Flüchtlingsunterkunft

Beiträge zum Thema Flüchtlingsunterkunft

Soziales

10 000 Impfdosen bereitgestellt
Senat nimmt jetzt Problemkieze ins Visier

Der Senat will Menschen in sozialen Brennpunkten impfen. 10.000 Impfdosen sollen an Stadtteilzentren und andere Treffs in Problemkiezen geliefert werden. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) will dadurch in sozialen Brennpunkten Schwerpunkte setzen, wie er sagt. 10.000 Dosen von Johnson & Johnson sollen verimpft werden. Das Vakzin muss nur einmal gespritzt werden. Der Senat hofft, so auch die Menschen zu erreichen, die sich kaum um die Impfung kümmern. Reinickendorfs Amtsarzt...

  • Gesundbrunnen
  • 08.05.21
  • 284× gelesen
Blaulicht

Verschwundene Flüchtlinge
1452 vermisste unbegleitete Minderjährige seit 2015 in Berlin

Zwischen 1. Januar 2015 und 8. Dezember 2020 wurden 1452 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Berlin als vermisst gemeldet. Drei von ihnen waren unter 14 Jahren, die anderen zwischen 14 und 18. Wie aus der Antwort von Innenstaatssekretär Torsten Akmann (SPD) auf die Frage der Abgeordneten Niklas Schrader und Katina Schubert (beide Die Linke) zum Thema „Verschwundene unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ hervorgeht, sind die drei Kinder bis heute nicht aufgetaucht. Von den 1449...

  • Mitte
  • 16.01.21
  • 686× gelesen
Soziales
Ghalia und ihre jüngste Tochter Sema leben seit fünf Jahren in Deutschland und sind glücklich in ihrer neuen Heimat.

„Wir schaffen das“ fünf Jahre danach
Ghalia Zaghal und ihre Familie sind in Deutschland angekommen

Tausende Menschen kamen 2015 nach Deutschland. Sie flüchteten vor Krieg und Armut in ihren Heimatländern. Es war nach der Wiedervereinigung die größte Herausforderung, vor der Deutschland in den vergangenen drei Jahrzehnten stand. „Wir schaffen das“ verkündete damals Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Doch was wurde bis heute geschafft? Die Syrerin Ghalia Zaghal erzählt, wie sie und ihre Kinder sich in Deutschland ein neues Leben aufbauten. Mit strahlendem Lächeln öffnet die junge Frau die...

  • Mitte
  • 30.09.20
  • 414× gelesen
  • 1
  • 1
Soziales

Unterkünfte für Asylsuchende
Auch Flüchtlinge müssen Miete zahlen: Senat erarbeitet neue Regelung

Stimmt es, dass erwerbstätige Menschen, die in Unterkünften des Landesamts für Flüchtlingsangelegenheiten leben, Miete zahlen müssen? Das wollte die Eva-Marie Schoenthal (SPD) bei der jüngsten Bezirksverordnetenversammlung wissen. Die Antwort lautet: ja. Die Kosten würden sich derzeit noch nach Tagessätzen richten, die die jeweiligen Betreiber kalkulierten. Das Einkommen der Flüchtlinge spiele dabei keine Rolle, teilte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) mit. Für ihn sei es befremdlich, dass...

  • Neukölln
  • 27.12.18
  • 207× gelesen
Soziales
Ein Blick von der Kiefholzstraße auf die neue Flüchtlingsunterkunft, die nur Frauen offenstehen soll.
2 Bilder

Neue Flüchtlingsunterkunft bezugsfertig
An der Kiefholzstraße sollen künftig vor allem Frauen und Kinder leben

In diesen Tagen wird die neue Flüchtlingsunterkunft an der Kiefholzstraße 71 bezogen. Das Besondere: Hier sollen besonders schutzbedürftige Menschen leben. Die Bezirksverordneten möchten, dass ausschließlich Frauen sowie Mütter mit Kindern das Heim beziehen. Das wäre auch im Sinne von Bürgermeister Martin Hikel (SPD). Er hält es für wichtig, dass alle Neuangekommenen die Freiheiten genießen können, die für Deutsche selbstverständlich sind. Dazu gehöre es beispielsweise, dass Frauen nicht weiter...

  • Neukölln
  • 05.10.18
  • 3.444× gelesen
Soziales
Wie das alte Kaufhaus an der Ecke Karl-Marx- und Anzensgruberstraße in Zunkunft genutzt wird, ist noch unklar.
2 Bilder

Flüchtlinge verlassen C&A-Gebäude: Umzug in Haarlemer Straße fast abgeschlossen

Das ehemalige C&A-Haus an der Karl-Marx-Straße 92 hat als Notquartier ausgedient: Bis Mitte Februar sollen alle Flüchtlinge ausgezogen sein, teilt Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) mit. Zuletzt hatten noch 137 Menschen - 90 Erwachsene und 47 Kinder – in dem alten Kaufhaus gelebt. Nun siedeln sie in die Gemeinschaftsunterkunft an der Haarlemer Straße über. Die Erweiterungsbauten sind im vergangenen Dezember fertig geworden. Betreiber ist übergangsweise die Stephanus-Stiftung, bis das...

  • Neukölln
  • 09.02.18
  • 2.132× gelesen
Soziales
In der Flüchtlingsunterkunft an der Karl-Marx-Straße 92 bauten Heimbewohner und Mitarbeiter des Trägers eine Etage für verschiedene Lebensräume um. Fotos: Sylvia Baumeister
4 Bilder

Im Dorf der Möglichkeiten: Modellprojekt, um Flüchtlinge zu aktivieren und zu motivieren

Neukölln. Neun Monate lang haben Mitglieder der Initiative Refugee Open Cities (ROC) intensiv mit Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft und Mitarbeitern des Heimbetreibers zusammengearbeitet, um ein bisher einmaliges Projekt zu realisieren. Es gab Flüchtlingen die Möglichkeit, ihre Talente zu testen und gleichzeitig Lebensräume für sich zu schaffen. Einer möglichen Arbeitsperspektive steht Flüchtlingen oft die Tatsache im Wege, dass sie keine Ausbildungszeugnisse vorweisen können. Mitglieder...

  • Neukölln
  • 01.05.17
  • 547× gelesen
Bauen
Vier Wohn- und ein Gemeinschaftscontainer entstehen an der Karl-Marx-Straße 269.

Vier Tempohomes für Flüchtlinge

Neukölln. An der Karl-Marx-Straße 269 haben die Vorbereitungsarbeiten für eine neue Flüchtlingsunterkunft begonnen. Auf dem ehemaligen Bewog-Sportplatz werden Leitungen verlegt. Die Berliner Immobilienmanagement GmbH hat das Grundstück im Auftrag des Landes Berlin angemietet, um dort ein Tempohome zur Unterbringung von Geflüchteten zu errichten. Das bestätigte Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) jetzt in der schriftlichen Beantwortung einer Mündlichen Anfrage der Grünen in der...

  • Neukölln
  • 12.04.17
  • 1.282× gelesen
Bauen

Jahn-Sporthalle freigegeben / Sanierungsbedarf am Buckower Damm und Efeuweg

Neukölln. Die Flüchtlinge sind ausgezogen, die Jahn-Sporthalle am Columbiadamm 192 ist wieder für Schüler und Vereinssportler geöffnet. Wann die Hallen im Süden des Bezirks folgen, ist noch ungewiss. Am 19. Dezember wurde die Jahn-Halle wiedereröffnet. Zehn Monate lang hatte sie als Notunterkunft für 150 Asylsuchende gedient. Nachdem sie das Gebäude im Juli verlassen konnten, wurde es für 174.000 Euro instandgesetzt. In den beiden Doppelsporthallen am Buckower Damm 282 und am Efeuweg 28 sind...

  • Neukölln
  • 28.12.16
  • 304× gelesen
Bauen
Skizze der Flüchtlingsunterkunft am Tempelhofer Feld, die im nächsten Spätsommer bezogen werden soll.

Flüchtlingsheim an der Netzestraße: Verband stellt Projekte auf ehemaligen Friedhöfen vor

Neukölln. Auf dem hinteren Teil des Jerusalem-Kirchhof V an der Netzestraße wird im kommenden Jahr eine Flüchtlingsunterkunft gebaut. Der evangelische Friedhofsverband stellte das Projekt nun der Öffentlichkeit vor. Zu Beginn eines Rundgangs räumte Ekkehard Gahlbeck mit Gerüchten auf, die laut des Pfarrers von der NPD und Teilen der AfD gestreut wurden: „Nein, hier werden nicht 500 bis 600 Flüchtlinge in Containern leben.“ Geplant sei ein U-förmiges Gebäude, das mit sechs Geschossen etwa so...

  • Neukölln
  • 17.11.16
  • 700× gelesen
Soziales

Sprechstunden für Flüchtlinge

Neukölln. Das Vivantes Klinikum Neukölln hat einen neuen so genannten „Med-Punkt“ in der Flüchtlingsunterkunft des ehemaligen C&A Gebäudes in der Karl-Marx-Straße übernommen. Auftraggeber ist das Land Berlin. In der Unterkunft mit derzeit 570 belegten Plätzen gibt es seit dem 5. Mai zweimal in der Woche eine allgemeinmedizinische sowie eine gynäkologische und einmal die Woche eine pädiatrische Sprechstunde. Das Angebot wird sehr gut angenommen. Rund neunzig Patienten konnten dort bereits in der...

  • Neukölln
  • 19.05.16
  • 54× gelesen
Kultur
Fatima (links) und Anastasia zeigen stolz den Code, mit dem man die Actionbound-App „BediBe – Bedienungsanleitung für Berlin“ herunterladen kann, an der sie mitgearbeitet haben.
3 Bilder

Geflüchtete Mädchen treffen auf Neuköllnerinnen

Neukölln. Wie bekommen junge Mädchen, die in Flüchtlingsunterkünften leben, Kontakt zu Gleichaltrigen und lernen dabei auch noch Interessantes im Bezirk kennen? Ein Medien-Kultur-Projekt in den Osterferien machte es möglich. Gleichzeitig erstellten die Mädchen eine digitale Schnitzeljagd, die jetzt als App heruntergeladen werden kann. Fatima ist zwölf Jahre alt, kommt aus dem Irak und lebt mit ihrer Familie in der Flüchtlingsnotunterkunft Jahnsporthalle. Auch die achtjährige Anastasia aus...

  • Neukölln
  • 19.04.16
  • 332× gelesen
Soziales

Sechs neue Flüchtlingsheime

Neukölln. Der Senat hat festgelegt, wo Flüchtlingsunterkünfte gebaut werden. In Neukölln sind es sechs Standorte in Nord-Neukölln, Britz, Rudow und Buckow. Auf fünf Grundstücken sind „Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge“ (MUF) vorgesehen. Sie werden aus Beton-Fertigteilen gebaut und haben eine Lebensdauer von mehreren Jahrzehnten. Werden sie nicht mehr für Flüchtlinge gebraucht, will der Senat sie für andere soziale Zwecke nutzen. Einer der Standorte ist an der Britzer Gutschmidtstraße 37, 43...

  • Neukölln
  • 25.02.16
  • 2.507× gelesen
Politik

Flüchtlinge im alten Kaufhaus

Neukölln. Rund 200 Männer aus Afghanistan, Syrien, Irak und Iran leben derzeit im alten C&A-Gebäude an der Karl-Marx-Straße 92–98. In den kommenden Wochen soll sich die Zahl der Flüchtlinge verdreifachen. Das teilte Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) bei der jüngsten Bezirksverordnetenversammlung mit. Anlass war eine Anfrage der Piraten-Partei, die die Unterbringung im Ex-Kaufhaus für menschenunwürdig hält. Das sieht Giffey anders: „Wir haben diesen Weg gewählt, um keine weiteren...

  • Neukölln
  • 29.01.16
  • 457× gelesen
Politik
Der Campus Rütli, ein bundesweit beachtetes Bildungsprojekt mit ganzheitlichem pädagogischem Konzept, nimmt mit Beginn der geplanten Erweiterungsbauten im Oktober Form an.
6 Bilder

Das war das Jahr 2015 in Neukölln

Neukölln. Flüchtlingsunterkünfte, Wohnungsneubau und der Milieuschutz waren die bestimmenden Themen im Jahr 2015. Ein wichtiger Posten wurde zudem neu besetzt: Seit April hat Neukölln eine Bürgermeisterin. Januar Für die zuziehenden Roma-Familien erhält der Bezirk zusätzlich 460.000 Euro. Damit sollen Sprach- und Kulturmittler an Schulen, Sprachförderung von Kitakindern sowie aufsuchende Sozialarbeit und zusätzliche Stadtteilmütter finanziert werden. Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) gibt...

  • Neukölln
  • 28.12.15
  • 672× gelesen
  • 1
Soziales
Sozialstadtrat Bernd Szczepanski hat sich erfolgreich für eine neue Notunterkunft für Obdachlose in Neukölln eingesetzt.

Glücksfall für Obdachlose mit neuer Notunterkunft

Neukölln. Für die geschätzten 800 Menschen, die in Berlin auf der Straße leben, gibt es im Winter bei weitem nicht genügend Übernachtungsangebote. Aus diesem Grund eröffnete der Bezirk am 1. Dezember eine neue Notunterkunft am Mariendorfer Weg 9, wo kurz zuvor noch Flüchtlinge untergebracht waren. Das ehemalige mobile Unterrichtsgebäude einer Grundschule war dem Landesamt für Soziales und Gesundheit (LaGeSo) im Januar für die Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung gestellt worden. Bis...

  • Neukölln
  • 03.12.15
  • 538× gelesen
Soziales
Das seit vier Jahren leerstehende C&A-Gebäude an der Karl-Marx-Straße 95, Ecke Anzengruberstraße.

Ehemaliges C&A-Gebäude soll Flüchtlingsunterkunft werden

Neukölln. Wohin mit den rund 800 Flüchtlingen, die jeden Tag nach Berlin kommen? Während eine Schulsporthalle in Neukölln krzfristig beschlagnahmt wurde, setzt Bürgermeisterin Franziska Giffey sich dafür ein, das ehemalige C&A-Gebäude an der Karl-Marx-Straße 95 für diesen Zweck herzurichten. Vor fast vier Jahren machte die Filiale in der Karl-Marx-Straße 95 dicht. Seither steht das Gebäude mit fünf Etagen und einer Gesamtfläche von 9.200 Quadratmetern leer. Lange passierte nichts, bis der...

  • Neukölln
  • 01.12.15
  • 1.985× gelesen
Politik
Michael Müller (vorn) bei einer Presseerklärung im Neuköllner Rathaus nach einem Gespräch mit den Neuköllner Stadträten Bernd Szczepanski (von links), Jan-Christopher Rämer, Falko Liecke und Thomas Blesing sowie mit den Senatoren Matthias Kollatz-Ahnen, Thomas Heilmann, Staatssekretär Dirk Gerstle, Senator Andreas Geisel, Senatorin Cornelia Yzer (vorn links), Bürgermeisterin Franziska Giffey und Senatorin Dilek Kolat.
4 Bilder

Regierender Bürgermeister Michael Müller auf Tour durch Neukölln

Neukölln. Bildungseinrichtungen und Unternehmen standen auf dem Programm seines Besuchs: Am 17. November kam der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) – nebst Senatoren – nach Neukölln. Im Bürgergespräch bat er um Unterstützung bei der Flüchtlingsunterbringung. Einige Stationen seiner Informationstour: das Estrel-Hotel an der Sonnenallee, wo mit 175 Metern der höchste Wolkenkratzer Berlins entstehen soll; der Campus Efeuweg, zentraler Bildungsstandort im Aufbau – mit Kita,...

  • Neukölln
  • 24.11.15
  • 292× gelesen
Soziales

Neue Unterkunft für Flüchtlinge an der Karl-Marx-Straße

Neukölln. In der Karl-Marx-Straße 269–273 wird im März kommenden Jahres eine Flüchtlingsunterkunft für 300 Menschen eröffnet. Entsprechende Vereinbarungen sind nach einjähriger Diskussion zwischen dem künftigen Betreiber "Tamaja" und dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) abgeschlossen worden. Das Heim soll auf dem Gelände eines ehemaligen Sportplatzes gebaut (gegenüber der Einmündungen der Julius- und Glasower Straße). Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) begrüßt die...

  • Neukölln
  • 30.08.15
  • 368× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.