Alles zum Thema Grippewelle

Beiträge zum Thema Grippewelle

Politik

Post begründet Ausfälle mit Grippewelle: Kritik an befristeten Arbeitsverträgen

Aus den Postleitzahlen-Bereichen 13503, 13505 und 13507 gab es im Januar 16 schriftliche Beschwerden über die Post an die Bundesnetzagentur. Das geht aus einem Brief der Bundesnetzagentur an den CDU-Abgeordneten Stephan Schmidt hervor. Der überwiegende Teil der Beschwerden aus Heiligensee, Konradshöhe und Tegel betraf die Briefbeförderung. Die Bundesnetzagentur wiederum zitiert aus einer Stellungnahme der Post, die die beklagten Ausfälle vor allem mit einer Grippewelle begründet, die zu...

  • Tegel
  • 19.05.18
  • 41× gelesen
Soziales
Mit einer Grippeschutzimpfung lässt sich das Infektionsrisiko minimieren.

Melden Sie sich gesund! Das GrippeWeb warnt Bürger vor der nächsten Grippewelle

Mit dem wechselhaften Wetter im Herbst beginnt auch wieder die Erkältungszeit oder es bahnt sich eine Grippewelle an. Aber wie unterscheidet sich eine Grippe von einer Erkältung und wann sprechen wir von einer Grippewelle? Die Berliner Woche informiert dazu im Rahmen der Aktion „Das geht uns alle an!“. Husten, Schnupfen, Heiserkeit sind klassische Symptome für eine Erkältung, die sich langsam entwickelt. Grippeviren schlagen dagegen rasch und heftig zu – auch bei Menschen, die sonst gesund...

  • Mitte
  • 27.09.17
  • 387× gelesen
Politik

Deutlich mehr Grippekranke

Marzahn-Hellersdorf. Ende Februar waren im Bezirk 378 ernsthafte Erkrankungen an Grippe gemeldet. Das war rund ein Viertel mehr als auf den Höhepunkt der Grippewelle im Winter vergangenen Jahres. Der weitere Verlauf der Grippewelle lässt sich noch nicht voraussagen. „Grippeschutzimpfungen lohnen sich immer noch“, erklärt Marina Hänel, Leiterin des Gesundheitsamtes. Auch wenn die Grippewelle bald abflauen sollte, werde es immer noch viele Menschen geben, die die Erreger in sich tragen und...

  • Marzahn
  • 02.03.17
  • 7× gelesen
Soziales

Grippe fordert erstes Todesopfer

Steglitz. Die schwere Grippewelle hat in Berlin das erste Todesopfer gefordert. Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales mitteilt, ist ein 75-jähriger Mann aus Steglitz an einer Influenza-Infektion gestorben. Zuvor war er mit hohem Fieber in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Der Mann ist sechs Tage zuvor an Influenza erkrankt. Er war nicht geimpft. Laut dem Landesamt für Gesundheit sind in Berlin fast 1500 Grippe-Fälle bekannt. Steglitz-Zehlendorf gehört mit 179 bekannten Infektionen zu...

  • Steglitz
  • 09.03.15
  • 31× gelesen