Karlshorster Straße

Beiträge zum Thema Karlshorster Straße

Verkehr

Mehr Sicherheit für Radfahrer

Rummelsburg. Auf der Marktstraße und der Karlshorster Straße soll das Radfahren sicherer werden. Dafür soll zwischen Kynast- und Hauptstraße ein durchgängiger Radweg eingerichtet werden. Das beschlossen die Bezirksverordneten auf Antrag der Linksfraktion und nach Beratung im Haushalts- sowie im Verkehrsausschuss. Geeignete Varianten, wie dort eine sichere Radverkehrsanlage entstehen könnte, solle das Bezirksamt erarbeiten und der BVV zeitnah zur Beratung vorlegen. Außerdem soll dieses Vorhaben...

  • Rummelsburg
  • 26.05.21
  • 73× gelesen
Verkehr

Gehweg und Radweg im Bau

Rummelsburg. Mit finanziellen Mitteln aus dem Programm „Verbesserung der Infrastruktur für den Radverkehr“ können in diesem Jahr in der Karlshorster Straße ein Gehweg und eine Radverkehrsanlage gebaut werden. Aus diesem Grund ist die Fahrbahn seit Anfang März wechselseitig nur als Einbahnstraße nutzbar. Die Arbeiten werden in zwei Abschnitten durchgeführt. In einem ersten Abschnitt finden sie zunächst auf der westlichen Seite statt. Ab Juni wird planmäßig die östliche Seite begonnen. Ziel ist...

  • Rummelsburg
  • 02.03.21
  • 77× gelesen
Verkehr

Linke fordern mehr Sicherheit
Radweg auf der Marktstraße nötig

Radfahren auf der Marktstraße und der anschließenden Karlshorster Straße soll sicherer werden. Dafür sollte zwischen Kynast- und Hauptstraße ein Radweg eingerichtet werden. Varianten, wie dort eine sichere Radverkehrsanlage entstehen könnte, soll das Bezirksamt erarbeiten und der Bezirksverordnetenversammlung zeitnah zur Beratung vorlegen. Diesen Antrag stellt die Linksfraktion. Die Marktstraße, die im weiteren Verlauf in der Karlshorster Straße mündet, wird von sehr vielen Radfahrern genutzt....

  • Rummelsburg
  • 15.01.21
  • 78× gelesen
Verkehr
Die Kreuzung Karlshorster/Hauptstraße sollte für Radfahrer sicherer werden. Dazu möchten Fahrradaktivisten mit der Senatsverkehrsverwaltung und dem Bezirksamt ins Gespräch kommen.
2 Bilder

Gefahrenpotenzial rasch beseitigen
Netzwerk fordert nach Unfall im Herbst rascheres Handeln

Die unverzügliche Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen für mehr Radverkehrssicherheit auf der Lichtenberger Seite des Ostkreuzes fordert die Initiative Netzwerk Fahrradfreundliches Lichtenberg von Senat und Bezirk. Anlass ist ein schwerer Unfall an der Kreuzung Karlshorster und Hauptstraße im Herbst 2020, bei dem ein Radfahrer durch einen rechtsabbiegenden Lkw überrollt wurde. Dass es sich dabei nicht um einen unglücklichen Einzelfall oder die Folge unglücklicher Umstände handelt, zeige der...

  • Rummelsburg
  • 10.01.21
  • 200× gelesen
Verkehr
Durch die Sonntagstraße soll in einigen Jahren die Straßenbahn fahren. Anwohner fürchten Lärm.
3 Bilder

Neue Trasse für Tram 21: Pläne liegen aus

Bis 2. Februar kann im Stadtplanungsamt Lichtenberg, Alt-Friedrichsfelde 60, Einsicht in die Planungsunterlagen für die Neubaustrecke der Straßenbahnlinie 21 genommen werden. Die künftig vorgesehene Streckenführung verläuft zwar auch durch den Nachbarbezirk, den größeren Stress gibt es aber in Friedrichshain. Konkret in der Sonntagstraße. Durch die soll die Straßenbahn auf dem Weg vom und in Richtung Ostkreuz fahren. Anwohner befürchten dadurch eine unzumutbare Lärmbelästigung und die Gefahr...

  • Lichtenberg
  • 21.01.18
  • 4.317× gelesen
Blaulicht
Unfallstelle.

Unfall auf der Kreuzung

Niederschöneweide. Am 14. März hat ein Unfall im Bereich der Kreuzung Schneller-/Karlshorster Straße für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Gegen 15 Uhr waren zwei Pkw, davon einer mit Anhänger, zusammengestoßen. Dabei wurde ein Fahrer leicht verletzt. Der sonst dreispurig geführte Verkehr von Oberschöneweide in Richtung Adlershof musste sich über eine Spur quälen, auch in den anderen Richtungen kam es zu Staus.

  • Niederschöneweide
  • 16.03.17
  • 110× gelesen
Verkehr

Sperrung wegen Brückenarbeiten

Rummelsburg. Noch bis zum 18. September dauern die Arbeiten an der Brücke über die Karlshorster Straße. Aus diesem Grund bleibt die Straße gesperrt, die BVG-Buslinien 194, N94 und 240 werden umgeleitet. Die Straßenbahnlinie 21 fährt hingegen direkt bis zur Baustelle - von hier aus führt ein 250 Meter langer Fußweg zur nächsten Haltestelle, wo eine weitere Tram fährt. Ersatzbusse werden in diesem Fall nicht eingesetzt. Weitere Informationen gibt es bei der BVG unter 25 60 oder unter www.bvg.de....

  • Rummelsburg
  • 07.05.15
  • 308× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.