Mobilitätshub

Beiträge zum Thema Mobilitätshub

Verkehr

Mobilitätshub und U1-Lückenschluss
FDP will Individualverkehr in der City West reduzieren

Die FDP-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung will den Individualverkehr im Bereich des Ku’damms reduzieren. In einem Antrag fordert sie das Bezirksamt auf zu prüfen, ob in der Nähe des S-Bahnhofs Halensee ein sogenannter Mobilitätshub mit einer Quartiersgarage geschaffen werden kann. Ein Mobilitätshub ist ein Sammelpunkt, an dem vom ÖPNV auf Mobilitätsangebote umgestiegen werden kann. Hier werden Carsharing, Bikesharing, Roller-Sharing, Busse und Bahnen gebündelt. Die Idee...

  • Halensee
  • 10.08.20
  • 109× gelesen
Bauen

Fällgenehmigungen für Bäume lagen nicht vor
Bauverzögerung in der Cité Foch

Die Entwicklung der Cité Foch hat einen Rückschlag erlitten. Der Abriss älterer Gebäude verzögert sich bis in den Herbst. Eigentlich wollten der CDU-Bezirksverordnete Björn Wohlert und der Vorsitzende der Initiative Cité Foch, Thomas Keßler, am 25. Februar eine schlechte mit einer guten Nachricht verbinden. Im Rathaus erläuterten sie die Auflösung der Initiative als Verein, und berichteten zugleich von einem Neubeginn. Am 24. Februar hatten an der Rue Montesquieu Rodungsarbeiten zur...

  • Wittenau
  • 28.02.20
  • 446× gelesen
Verkehr
Rote Roller und blaue Bikes sind ab sofort am U-Bahnhof Ullsteinstraße vereint.

BVG bittet zum Umsteigen
Neue Jelbi-Station am U-Bahnhof Ullsteinstraße eröffnet

In der Ullsteinstraße 138 hat die BVG am 30. Januar ihre fünfte Jelbi-Station in der Stadt eröffnet. Direkt am Ullsteinhaus können Anwohner, Beschäftige und Besucher ab sofort das neue Mobilitätsangebot nutzen. Ziel ist, dass mehr Menschen das Auto stehen lassen und zu anderen Verkehrsmitteln wechseln. Dafür sind an der Station Fahrräder, Motoroller, Tretroller sowie flexible Carsharing-Autos versammelt. Sie können über die Jelbi-App (erhältlich im App Store und bei Google Play) gebucht und...

  • Tempelhof
  • 06.02.20
  • 541× gelesen
Verkehr

Pendlerproblem anderswo lösen
Die Mehrheit der Verordneten lehnt ein Mobilitätshub an der Bucher Straße ab

An der Bucher Straße wird es keinen sogenannten Mobilitätshub geben. Eine Mehrheit der Verordneten lehnte den Antrag der CDU-Fraktion ab. Diesen hatte sie namens eines Netzwerks aus 17 Pankower Bürgerinitiativen und Vereinen gestellt. Dieses Netzwerk gründete sich im Sommer angesichts der zahlreichen Bauvorhaben in Buch, Karow, Französisch Buchholz und Blankenburg. Gemeinsam erarbeiteten die Initiativen einen Antrag, in dem sie einen Mobilitätshub an der Bucher Straße vorschlagen. Dieses...

  • Buch
  • 13.01.20
  • 729× gelesen
  • 1
Bauen
Völlig überlastet ist der Verkehrsknotenpunkt Bahnhof Spandau. Das soll sich langfristig ändern.
5 Bilder

Vorhaben für 2020 in der Übersicht
So geht es in der Altstadt Spandau weiter

Die Altstadt Spandau ist seit 2015 Fördergebiet des städtebaulichen Denkmalschutzes. Mit einigen Projekten wie der Musikschule wurde bereits begonnen, für andere laufen die Planungen noch. Wie es 2020 weitergeht, stellten Andreas Wunderlich vom Altstadtmanagement und Myrsini Dimakopoulus vom Stadtplanungsamt im 5. Altstadtplenum vor. Reformationsplatz: Hier beginnen die Bauarbeiten nun doch erst wie berichtet in diesem Jahr und zwar mit der Südseite, also dem ehemalige Joachimplatz. Mit der...

  • Spandau
  • 01.01.20
  • 1.088× gelesen
Verkehr
Der Infrastrukturbeauftragte in der Senatskanzlei, Jens-Holger Kirchner (links), konnte sich mit etlichen Vorschlägen, die der CDU-Verkehrsexperte Johannes Kraft (rechts) präsentierte, anfreunden.
7 Bilder

Mit der U-Bahn nach Buch
CDU-Politiker und Bürgerinitiativen präsentieren ihr Konzept für eine zukunftsfähige Verkehrsinfrastruktur

Die Verkehrsinfrastruktur im Pankower Norden ist desaströs: Dauerstaus, volle Busse und Bahnen. Das ist der Status quo. Aber bis 2030 könnten im Norden des Bezirks weitere 21 000 Wohnungen entstehen, in die circa 38 000 Menschen einziehen werden. Deshalb fordern die Bewohner von Karow, Blankenburg, Buch und Französisch Buchholz bereits seit Längerem die Lösung der aktuellen Verkehrsprobleme. Um einen Masterplan für die Verkehrsinfrastruktur im Pankower Norden erstellen zu können, gab die...

  • Karow
  • 30.10.19
  • 842× gelesen
Verkehr

Mobilitätshub für den Norden
Pankower Bürgernetzwerk stellt seinen ersten Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung

An der Bucher Straße sollte ein sogenannter Mobilitätshub eingerichtet werden. Damit könnte etwas gegen die Dauerstaus im Nordosten des Bezirks unternommen werden. Das beantragt die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) namens eines neuen Netzwerks aus 17 Pankower Bürgerinitiativen und Vereinen. Dieses Netzwerk gründete sich kürzlich angesichts der zahlreichen geplanten Bauvorhaben in Buch, Karow, Französisch Buchholz und Blankenburg. Zu diesem Netzwerk gehören unter...

  • Pankow
  • 15.10.19
  • 302× gelesen
Verkehr
Henrik Henecke, Snezana Michaelis und Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese (Bündnis90/Grüne) bei der Eröffnung des Hubs.
4 Bilder

Mobiles Netzwerk
Gewobag und BVG eröffnen Sharing Station an der Gitschiner Straße

Autos, auch solche mit Elektroantrieb, stehen auf den Parkplätzen. Dazu Roller und Fahrräder. Das alles nur wenige Schritte vom U-Bahnhof Prinzenstraße entfernt. Dort, in der Gitschiner Straße 64, wurde am 12. April der erste Mobilitätshub Berlins, genannt "Jelbi-Station", eröffnet. Sprich, eine Ausleihstation für Fahrzeuge aller Art. Entstanden in Kooperation zwischen der Gewobag und der BVG. Das kommunale Wohnungsunternehmen stellte das Grundstück zur Verfügung und sorgte für das...

  • Kreuzberg
  • 15.04.19
  • 482× gelesen
Bauen

BVG-Pilotprojekt vor Rathaustür?
BVV diskutiert Idee eines Verkehrsknotenpunktes am S-Bahnhof Zehlendorf

Neue Verkehrsknotenpunkte, so genannte Mobilitätshubs, wollen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) an zentralen Punkten in der Stadt errichten. In einem Pilotprojekt ist auch Zehlendorf-Mitte im Gespräch. Neben Zehlendorf will die BVG auch in Lichtenberg einen solchen Mobilitätshub installieren. Je nach verfügbarer Fläche sollen an einer solchen Stelle Verkehrsangebote gebündelt werden – mit Abstellanlagen für Fahrräder und E-Roller, Plätzen für Carsharing-Autos, Ladesäulen für...

  • Zehlendorf
  • 06.12.18
  • 166× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.