Motzener Straße

Beiträge zum Thema Motzener Straße

Bauen

CDU will Grünzug entwickeln

Marienfelde. Der Grünzug zwischen der Motzener Straße und dem S-Bahnhof Schichauweg soll unter Einbeziehung von ehemaligen Gleisanlagen zu einer Grünfläche weiterentwickelt werden. Das wünscht sich die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung und hat einen entsprechenden Antrag gestellt. Im Jahr 2019 wurden einige Flurstücke an den Bezirk übertragen. Mit deren Einbeziehung könne der Grünzug zu einer attraktiven Grünanlage erweitert werde, heißt es im Antrag. Das Bezirksamt soll diese...

  • Marienfelde
  • 18.09.20
  • 33× gelesen
Blaulicht

Fahrradfahrerin schwer verletzt

Marienfelde. Schwer verletzt wurde eine Fahrradfahrerin bei einem Unfall am 28. Juli. Den bisherigen Ermittlungen zufolge fuhr die 42-Jährige mit ihrem Fahrrad auf dem Nahmitzer Damm in Richtung Motzener Straße. Als sie in Höhe der Hausnummer 18 war, betrat dort ein 19-Jähriger Mann mit seinem mitgeführten Fahrrad die Straße. Beide stießen zusammen und stürzten. Dadurch erlitt die Radfahrerin zum Teil schwere Verletzungen. Der leichtverletzte Fußgänger lehnte eine Behandlung ab. Der...

  • Marienfelde
  • 29.07.20
  • 135× gelesen
Verkehr

Kleiner Kreisverkehr statt Ampel?
Senat macht Vorschlag für Kreuzung am Schichauweg

Eine Ampel an der Kreuzung Motzener Straße, Schichauweg und Egetorffstraße ist nicht in Sicht. Allerdings könnte sich die Senatsverkehrsverwaltung einen Kreisverkehr an dem Knotenpunkt vorstellen. Das teilte Stadträtin Christiane Heiß (Grüne), verantwortlich für das Straßen- und Grünflächenamt, kürzlich auf Anfrage des CDU-Bezirksverordneten Christian Zander mit. Er hatte sich unter anderem nach der letzten Verkehrszählung erkundigt. Die habe am 12. März 2018 zwischen 7 und 19 Uhr...

  • Lichtenrade
  • 02.07.20
  • 88× gelesen
Wirtschaft
Unternehmer Thomas Dreusicke (rechts) und Netzwerk-Vorstand Ulrich Misgeld sehen bislang keine großen Schäden für den Standort Motzener Straße.
2 Bilder

„Die Firmen sind alle soweit fit“
Unternehmen in der Motzener Straße hoffen, die Corona-Krise gut zu überstehen

Die Corona-Pandemie sorgt für massive Umsatzeinbrüche in der Wirtschaft. Besonders kleinere und mittelständische Unternehmen kämpfen ums Überleben. Den Standort Marienfelde sieht Ulrich Misgeld, Vorstand des Unternehmensnetzwerks Motzener Straße, aber gut gerüstet für die derzeitige Krisensituation. „Als Industriestandort sind wir natürlich erst mal nicht so sehr betroffen“, sagt er. Die Unternehmen seien aber darauf angewiesen, dass ihre Lieferketten weiter funktionieren. Denn viele der 200...

  • Marienfelde
  • 03.04.20
  • 294× gelesen
  • 1
Leute

„Fensterpapst“ ist verstorben
Bezirksamt würdigt Firmengründer Hans Timm

Der Gründer des nach ihm benannten Unternehmens „Hans Timm Fensterbau GmbH & Co. KG“ in der Motzener Straße 10 in Marienfelde ist am 12. März verstorben. Dies teilte das Bezirksamt in einer Pressemitteilung mit. „Ein halbes Jahr nach dem Tod seiner Frau hat nun auch der Seniorchef und Firmengründer Hans Timm uns verlassen. Er war eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit. Alle Menschen in Deutschland, die mit dem Thema Fenster befasst sind, kannten den selbsternannten Fensterpapst. Er war in...

  • Marienfelde
  • 31.03.20
  • 194× gelesen
Wirtschaft

Familienunternehmen wird 50 Jahre alt
Bürgermeisterin besucht Paul Hettich GmbH & Co. KG

Die Paul Hettich GmbH & Co. KG in der Motzener Straße hat 50-jähriges Bestehen gefeiert. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) überbrachte ihre Glückwünsche persönlich. Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung im Bezirksamt schaute sie beim Familienunternehmen vorbei, dem sie letztmals 2016 einen Besuch abgestattet hatte. Seitdem habe sich viel verändert, erklärte sie anschließend. Insgesamt seien 15 Millionen Euro in den Standort mit mehr als 200 Mitarbeitern investiert worden. Die Firma...

  • Tempelhof
  • 02.01.20
  • 285× gelesen
Verkehr

Wohin mit dem Güterverkehr?
Bezirk arbeitet mit Ludwigsfelde und Großbeeren an Lösung

Wie lässt sich der Wirtschaftsverkehr zwischen dem Gewerbegebiet Motzener Straße und dem Güterverkehrszentrum Großbeeren besser bündeln? Antworten will der Bezirk gemeinsam mit der Stadt Ludwigsfelde und der Gemeinde Großbeeren finden. „In den kommenden zwei Jahren fördert und begleitet die Gemeinsame Landesplanung drei ausgewählte Kooperationsprojekte zwischen Berliner Bezirken und ihren Brandenburger Nachbarkommunen. Damit unterstützen die Landesregierungen von Berlin und Brandenburg aktiv...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 06.12.19
  • 144× gelesen
Verkehr
An dieser Stelle endet der Schichauweg. Das Birkenwäldchen mit Radweg wird für eine Anbindung an die B101 nicht weichen müssen.
5 Bilder

Verlängerung des Schichauwegs abgelehnt
Gewerbegebiet Motzener Straße soll anderweitig verkehrlich erschlossen werden

Die Aufregung war groß, nachdem Christoph Götz-Geene (SPD) im März einen Antrag zur Verlängerung des Schichauwegs zur B101 in die BVV eingebracht hatte. Nach der letzten Sitzung des Verkehrsausschusses vor der Sommerpause ist klar, dass die Straße nicht angetastet wird. Der Antrag erhielt keine Mehrheit. Stattdessen soll nun ein Gutachten erstellt werden. Dieses soll klären, wie das Gewerbegebiet Motzener Straße auf andere Weise verkehrlich besser erschlossen werden kann. Darauf einigten sich...

  • Marienfelde
  • 05.07.19
  • 791× gelesen
Verkehr
Umgeben von Grün, so mag es Natur-Ranger Björn Lindner. Eine Verlängerung des Schichauwegs lehnt er ab, das würde die Feldmark "zerschneiden".
4 Bilder

Wirbel um Verlängerung des Schichauwegs
SPD möchte Gewerbegebiet Motzener Straße besser an die B 101 anbinden

Ein Antrag des SPD-Verordneten Christoph Götz-Geene in der BVV hat für mächtig Wirbel gesorgt. Darin geht es um eine Verlängerung des Schichauwegs, um das Gewerbegebiet Motzener Straße südlich der Stadtgrenze an die B 101 anzubinden. Kritiker sehen dadurch die Marienfelder Feldmark als Naherholungsgebiet in Gefahr. „Wir haben im Gewerbegebiet sehr qualifizierte Firmen, sehr gute Arbeitsplätze, aber ein echtes Strukturproblem“, sagt Götz-Geene. Bei einem Wirtschaftstreffen habe er entsprechende...

  • Marienfelde
  • 29.03.19
  • 659× gelesen
Verkehr

Grünzug besser beleuchten

Lichtenrade. Der CDU-Bezirksverordnete Patrick Liesener fordert, die Beleuchtung im Grünzug zwischen dem hinteren Ausgang des S-Bahnhofs Schichauweg und der Motzener Straße zu verbessern. Viele Menschen sind dort unterwegs, um vom Bahnhof schnell zu ihrem Arbeitsplatz im Gewerbegebiet Motzener Straße zu kommen. „In der dunkleren Jahreszeit ist die Anlage in den Morgen- und Abendstunden sehr dunkel und es wird ein fehlendes Sicherheitsgefühl beklagt. Es wäre daher wünschenswert, wenn es dort...

  • Lichtenrade
  • 24.02.19
  • 67× gelesen
Blaulicht

Großeinsatz der Feuerwehr

Marienfelde. Mit unter anderem acht Löschfahrzeugen war die Feuerwehr am 24. Juli zur Mittagszeit in der Motzener Straße im Einsatz. In einem viergeschossigen Wohnhaus war ein Feuer ausgebrochen. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, standen bereits eine Wohnung im Erdgeschoss sowie eine im ersten Obergeschoss im Vollbrand. In einer weiteren Wohnung brannten Einrichtungsgegenstände. Alle Anwohner konnten sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst in Sicherheit bringen. PH

  • Marienfelde
  • 27.07.18
  • 113× gelesen
Wirtschaft

Klimafreundliches Gewerbegebiet Motzener Straße

Die CDU-Fraktion hat am 17. Mai einen Antrag zum Gewerbegebiet Motzener Straße ins Abgeordnetenhaus eingebracht. Dabei geht es um das Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm 2030 (BEK). „Der Senat wird aufgefordert, das Gewerbegebiet Motzener Straße bei der Initiierung als Null-Emissionen-Gewerbepark und Schaufenster für eine klimaneutrale Berliner Wirtschaft zu unterstützen“, schreibt die Partei. Das ortsansässige Unternehmensnetzwerk solle demnach finanzielle Zuschüsse erhalten. Im BEK 2030...

  • Marienfelde
  • 18.05.18
  • 84× gelesen
Wirtschaft

Gründerzentrum am Stadtrand?

Bekommt Tempelhof-Schöneberg vielleicht schon bald ein Innovations-, Technologie- und Gründerzentrum (TGZ)? Wenn es nach der CDU-Fraktion geht, sollte sich der Bezirk unbedingt darum bemühen. Ein entsprechender Antrag wird bei der BVV-Sitzung am 21. März zur Diskussion kommen. Ein Gründerzentrum dient beispielsweise zur Förderung von Unternehmensgründungen und einem Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Auf diese Weise sollen neue, hochwertige Arbeitsplätze entstehen und das Abwandern...

  • Marienfelde
  • 19.03.18
  • 143× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.