Alles zum Thema Nördliche Luisenstadt

Beiträge zum Thema Nördliche Luisenstadt

Verkehr

Parkuhren für die Luisenstadt: Neue Parkzonen starten mit drei Monaten Verspätung

Am 1. Juni startet die Parkraumbewirtschaftung in der Nördlichen Luisenstadt mit den neuen Zonen 36 und 37. Damit gibt es dann ingesamt 15 Parkzonen im Bezirk. Eigentlich sollten die Parkuhren in der Nördlichen Luisenstadt spätestens zum 1. April scharfgeschaltet werden. Doch weil es bei der Schilderbestellung Lieferprobleme gab, müssen die Automaten erst ab dem 1. Juni gefüttert werden. In den neuen Zonen 36 und 37, die das Bezirksamt 2016 beschlossen hat, kostet eine Stunde Parken zwei Euro...

  • Mitte
  • 14.04.18
  • 1.290× gelesen
Politik

Mieterberatung für die Luisenstadt

Mitte. Die vom Bezirksamt beauftragte Firma Mieterberatung Prenzlauer Berg GmbH bietet für die Bewohner des Sanierungsgebietes „Nördliche Luisenstadt“ sowie der Erhaltungsgebiete „Luisenstädtischer Kanal mit Umgebung“ und „Köllnischer Park und Umgebung“ eine kostenlose Mieterberatung an. Diese können auch Mieter der mit öffentlicher Förderung sanierten Altbauten in Anspruch nehmen. Die Sprechstunden finden einmal wöchentlich im Pfarrsaal der St. Michael-Kirche am Michaelkirchplatz 15, Eingang...

  • Mitte
  • 02.03.18
  • 52× gelesen
Bauen

Kostenlose Mieterberatung

Luisenstadt. Die Mieterberatung Prenzlauer Berg GmbH bietet im Auftrag des Bezirksamtes für die Bewohner des Sanierungsgebietes „Nördliche Luisenstadt“ sowie der Erhaltungsgebiete „Luisenstädtischer Kanal mit Umgebung“ und „Köllnischer Park und Umgebung“ kostenlose Mieterberatungen an. Die Beratungen finden einmal wöchentlich immer montags von 15 bis 18 im Stadtteilladen „dialog 101“ in der Köpenicker Straße 101 statt. Jeden ersten und dritten Montag im Monat ist eine Rechtsanwältin dabei. Eine...

  • Mitte
  • 10.01.18
  • 226× gelesen
Bauen
Das ehemalige Kühlhaus im Hintergrund wird in die Gestaltung einbezogen.

Alte Kunsteisfabrik wird neu belebt

Mitte. Die Nördliche Luisenstadt steht im Mittelpunkt eines neuen Projekts von Trockland. Der in Berlin ansässige Bauherr und Projektentwickler plant die Entwicklung des Areals, das sich bandartig zwischen der Köpenicker Straße 40-41 und der Spree erstreckt. Bereits seit Jahrzehnten weitestgehend ungenutzt, stehen zwischen der Michael- und der Schillingbrücke die Überreste einer der ältesten deutschen Kunsteisfabriken. Im Einklang mit dem integrierten Entwicklungskonzept für das...

  • Mitte
  • 09.06.17
  • 2.267× gelesen