Nachhaltige Mierendorff-INSEL

Beiträge zum Thema Nachhaltige Mierendorff-INSEL

Verkehr

Kiezbüro verleiht Lastenfahrrad

Charlottenburg. Wer größere Einkäufe erledigen muss, dafür aber nicht in ein Auto einsteigen möchte oder kann, den unterstützt jetzt das Kiezbüro des Vereins Dorfwerkstadt. Dort kann man sich gegen eine Kaution von 50 Euro und eine Schutzgebühr in Höhe von fünf Euro ein Lastenfahrrad ausleihen. Außerdem muss der Fahrer eine gültige Haftpflichtversicherung haben. Anfragen bearbeitet das Kiezbüro unter der Rufnummer 344 58 74 oder per E-Mail an kiezbuero@dorfwerkstadt.de. maz

  • Charlottenburg
  • 28.04.20
  • 77× gelesen
Bildung

Platz wird für Erweiterung der Schule gebraucht
Interkultureller Kräutergarten an der Mierendorff-Grundschule kommt weg

Der Interkulturelle Kräutergarten der Mierendorff-Grundschule muss ihrer Erweiterung weichen. Das bestätigte Heike Schmitt-Schmelz, SPD-Stadträtin für Jugend, Familie, Bildung, Sport und Kultur, bei der jüngsten BVV. Laut einer Machbarkeitsstudie sei die Erweiterung zur Mierendorffstraße hin die beste Möglichkeit, so könne gewährleistet werden, dass die Schulhoffläche ausreichend groß bleibe. Für den Interkulturellen Kräutergarten sei eine Ersatzfläche an der erweiterten Grundschule...

  • Charlottenburg
  • 23.01.20
  • 167× gelesen
Umwelt

Aktion "Saubere Insel" am 2. November

Charlottenburg. Die Jugendlichen der Mierendorff-Insel führen am Sonnabend, 2. November, gemeinsam mit der AG Jugend der Initiative Nachhaltige Mierendorff-Insel von 11 bis 13 Uhr eine Müllsammelaktion durch. Die Idee für die Aktion „Saubere Insel“ stammt von 13 Schülern des Gottfried-Keller-Gymnasiums. Plakate wurden gestaltet und im April 2019 erstmalig die Aktion durchgeführt. Wegen des großen Erfolges wird das gemeinschaftliche Aufräumen nun wiederholt. Alle Bewohner des Kiezes sind zum...

  • Charlottenburg
  • 25.10.19
  • 36× gelesen
Umwelt

Spendenaufruf für Website-Betrieb

Charlottenburg. Die Dorfwerkstadt, ein Verein für ländliche und städtische Entwicklung der globalen Jugendarbeit Brandenburg-Berlin in der Mierendorffstraße 6, betreibt die Website der Initiative "Nachhaltige Mierendorff-Insel". Seit Mai 2018 werden User über das informiert, was auf der Insel in Bezug auf Nachhaltigkeit geschieht. Alle, die sich an der Gestaltung der "Nachhaltigen Mierendorff-Insel" beteiligen wollen, können ihre Ideen in die Initiative, in Arbeitsgruppen und Projekte...

  • Charlottenburg
  • 30.05.19
  • 11× gelesen
Umwelt
Insel-Konferenz Ende 2017: Das bürgerschaftliche Engagement für die Initiative "Nachhaltige Mierendorff-Insel" ist enorm.

Daumen drücken für die dritte Phase
Wettbewerb Zukunftsstadt: Mierendorff-Insel ist noch im Rennen

Der bundesweite Wettbewerb "Zukunftsstadt“ geht in die dritte Phase. 22 Städte und Gemeinden sind mit ihren Forschungskonzepten für eine nachhaltige Stadtentwicklung noch im Lostopf, darunter auch die „Nachhaltige Mierendorff-Insel“. Jetzt werden im ganzen Bezirk die Daumen gedrückt, denn es geht nicht nur um Ruhm und Ehre – nur die Insel hält immerhin die Berliner Fahne hoch –, sondern auch um Fördermittel für die praktische Umsetzung der postulierten Ziele. „Zwischen zwei und drei...

  • Charlottenburg
  • 31.10.18
  • 61× gelesen
Wirtschaft
Bernd Stary (li.) und Rolf Mienkus sind stolz auf ihr Regionalgetränk Insel Colla.

Kiezwerbung mit Ingwer und Chili
Die Mierendorff-Insel hat ein eigenes Getränk: "Insel Colla"

Die Menschen im Mierendorffkiez leben auf einer Insel, fast wie in einer Kleinstadt mit Läden, Kneipen, Wochenmarkt. Und trotzdem haben sie seit drei Jahren eine "Insel Colla". Kein Tippfehler, die heißt wirklich so, die Insel Colla. Das ist ein Wortspiel aus Insel und Cola und bezeichnet ein Erfrischungsgetränk. Erfunden haben es Rolf Mienkus und Dr. Bernd Stary von der insel.projekt.berlin UG. Die beiden machen mit ihrer Firma Quartiersentwicklung, in Ergänzung zur DorfwerkStadt, die...

  • Charlottenburg
  • 14.07.18
  • 311× gelesen
Umwelt
Dr. Wolfgang Krüger mit der Ernte aus seinem Garten.
  5 Bilder

Naschen ausdrücklich erwünscht
Kleingärtner spendieren Obst und Gemüse

Am 16. Juni startete das Projekt "OFA – Obst für alle" in der Kleingartenanlage Habsburg-Gaußstraße, eine Initiative der Gärtner in Kooperation mit „Nachhaltige Mierendorff-INSEL/AG Essbare Insel“. Neun Obstbäume und 80 Sträucher wurden gepflanzt und Äpfel, Pflaumen, Johannis-, Stachel- und Himbeeren warten nun darauf, vernascht zu werden. „Jeder kann die reifen Früchte pflücken oder das mitnehmen, was auf unserem Geschenktisch am Vereinshaus abgelegt wird“, bestätigt Dr. Wolfgang Krüger vom...

  • Charlottenburg
  • 25.06.18
  • 603× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.