Namensschilder

Beiträge zum Thema Namensschilder

Politik

Namensschild sichtbar machen

Lichtenrade. Der Hermann-Wundrich-Platz am Lichtenrader Dorfteich soll auch als solcher erkennbar gemacht werden. Dazu fordert die CDU-Fraktion in der BVV das Bezirksamt in einem Antrag auf. Dazu müsse das Namensschild restauriert und an einen besseren Standort versetzt werden, denn in der Vegetationszeit sei es kaum zu sehen. Der Heimatchronist Hermann Wundrich (1885 bis 1972) kam 1904 nach Lichtenrade, lebte und arbeitete dort viele Jahre. Der Platz südlich vom Dorfteich wurde 1978 nach ihm...

  • Lichtenrade
  • 23.07.20
  • 21× gelesen
Umwelt
Der Hochhauskiez ist nicht weit. Aber von Wartenberg aus führen viele - inzwischen benannte - Wege in die Natur, vorbei an grasenden Rindern.
2 Bilder

Tümpelweg, Schälingsweg, Falkenberger Fußsteig
Wege in drei Lichtenberger Landschaftsgebieten wurden benannt

Bereits im Jahr 2015 hatte der Bezirk beschlossen, dass die Wege in der Malchower Aue, in der Wartenberger und Falkenberger Feldmark nicht länger unbenannt bleiben sollen. Nun ist auch das letzte grün-weiße Namensschild in Malchow aufgestellt worden. Lichtenberger, die pure Natur genießen wollen, müssen gar nicht kilometerweit reisen. Wenige Minuten mit dem Auto, wahlweise ein paar Stationen mit S-Bahn, Bus und Tram genügen, um nach Malchow, Wartenberg oder auch Falkenberg zu gelangen. Von dort...

  • Malchow
  • 14.12.18
  • 156× gelesen
Bauen und Wohnen
Wenn der Briefkasten einfach zu klein ist: Besser sind Modelle, deren Schlitz und Innenraum einen C4-Umschlag schlucken kann.

Gesichert gegen Langfinger: Was einen guten Briefkasten auszeichnet

Manchmal passt der Umschlag einfach nicht durch den Briefkastenschlitz. Ist der zu klein, verknittert die Post. Mindestens 23 oder 32,5 Zentimeter Breite sind deshalb empfehlenswert. Dann passt laut Deutscher Post auch ein C4-Umschlag mit den Maßen 22,9 mal 32,4 Zentimetern längs oder quer gut hinein. Auch der Innenraum sollte so groß sein, dass dieser Umschlag gut Platz findet und nicht abknickt. Dem Zusteller hilft es, wenn das Namensschild gut lesbar ist. Eine Schriftgröße mit acht...

  • Mitte
  • 20.10.15
  • 501× gelesen
Soziales

Neue Schilder für Laubenpieper-Verein Togo

Wedding. Der Kleingartenverein Togo hat jetzt vier neue Namensschilder. Dass Wort Dauerkolonie wurde gestrichen.Nach jahrelangen Diskussionen haben die Laubenpieper der Gartenanlage mit 167 Parzellen und Vereinshaus ihren Namen geändert. Der Begriff Dauerkolonie hat im afrikanischen Viertel, in der 25 Straßen nach afrikanischen Ländern, Städten und Flüssen, Kolonialstützpunkten und Kolonialherren benannt sind, einen negativen Beigeschmack. Er würde auf Afrikaner diskriminierend wirken, so die...

  • Wedding
  • 17.11.14
  • 67× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.