Notlage

Beiträge zum Thema Notlage

Umwelt
Kellerinventar, durch die Fluten unbrauchbar geworden, stapelte sich noch Tage nach den Unwettern in der Pfarrstraße.
3 Bilder

Kaskelkiez unter Wasser
Unwetter hinterließ massive Spuren in der Viktoriastadt

Der Lichtenberger Kaskelkiez zählte zu den am stärksten von den Unwettern Mitte Juni betroffenen Gebieten in ganz Berlin. Vor allem der Starkregen setzte Straßen, Gebäuden und geparkten Autos zu. Das Bezirksamt richtete eine Notfallhotline ein. Als sich in der Nacht vom 11. zum 12. Juni mehrere Gewitter über der Stadt entluden, waren die Anwohner der Pfarr- und der Kaskelstraße in Not. Dort, in der Viktoriastadt, hinterließen Sturmtief Jörns Regenmassen besonders schlimme Folgen: Bis zu 1,20...

  • Rummelsburg
  • 20.06.19
  • 314× gelesen
Soziales
Im Reuterkiez ist der graffitibedeckte Kiosk der richtige Anlaufpunkt.

Kostenlos, unabhängig, offen für alle
Sechs neue Sozialberatungsstellen

Viele Menschen wissen nicht, wohin sie sich wenden können, wenn sie in einer Notlage stecken. Sie haben Angst vor Papierkram, dem Amtsdeutsch. Manche wollen auch nicht mit Behördenmitarbeitern über ihre persönlichen Probleme sprechen. Für sie gibt es nun eine unabhängige und kostenlose Sozialberatung. An sechs Stellen im Bezirk werden seit kurzem regelmäßige Sprechstunden angeboten, zu denen Ratsuchende ohne Anmeldung kommen können. Finanziert wird das Ganze vom Bezirksamt. Die Verantwortung...

  • Neukölln
  • 11.08.18
  • 778× gelesen
Soziales

Rund um die Uhr erreichbar

Prenzlauer Berg. Das Muslimische Seelsorge-Telefon MuTeS hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Vor wenigen Tagen meldete sich der 25 000. Anrufer, der um Hilfe in einer seelischen Notlage bat. Als der Anschluss des muslimischen Seelsorge-Telefons 2009 in einem Hinterhof in Prenzlauer Berg freigeschaltet wurde, wusste niemand, ob das Projekt überhaupt funktionieren würde. Muslime sind in Deutschland gut miteinander vernetzt. Sie klären Probleme zumeist untereinander. Es war ungewiss,...

  • Pankow
  • 17.07.15
  • 76× gelesen
Soziales
Wer auf dem Bahnhof Ostkreuz mal muss, der muss stark sein.

Vergebliche Toilettensuche am Ostkreuz

Friedrichshain. Das Ostkreuz wird täglich von vielen tausend Reisenden durchquert. Manche überkommt dort auch ein dringendes menschliches Bedürfnis.So wie Berliner Woche-Leserin Renata Stüwe, die auf dem Bahnhof vor kurzem ebenfalls eine Toilette benötigte. Und dabei feststellen musste, es gibt sie nicht. "Is och nicht jeplant", teilte ihr die Frau an der Information mit. Renata Stüwe war nicht nur wegen ihrer aktuellen Notlage einigermaßen perplex. Sie erinnerte sich an vergangene Zeiten,...

  • Friedrichshain
  • 01.10.14
  • 1.614× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.