Schwerbelastungskörper

Beiträge zum Thema Schwerbelastungskörper

Kultur

Einblicke in die Nazi-Architektur

Tempelhof. Am Schwerbelastungskörper, General-Pape-Straße Ecke Loewenhardtdamm, ist vom 27. Mai bis Ende Oktober die Sonderausstellung „Belastete Orte“ zu sehen. Sie ist das Ergebnis eines Praxisseminars mit Studenten der Freien Universität Berlin. Gemeinsam mit einem Team der Museen Tempelhof-Schöneberg forschten sie zur Geschichte nationalsozialistischer Architektur im Bezirk, entwickelten ein Ausstellungskonzept und setzten dieses um. Die Ausstellung erzählt anhand von Fotos und Dokumenten...

  • Tempelhof
  • 26.05.20
  • 99× gelesen
Kultur
Gewaltiger Betonbrocken: Der Schwerbelastungskörper kann beim Tag des offenen Denkmals erkundet werden.

Bedeutende Bauten erkunden
Führungen zum Tag des offenen Denkmals

Zum Tag des offenen Denkmals laden die Museen Tempelhof-Schöneberg am 7. und 8. September zu mehreren Führungen ein. Das Motto lautet diesmal „Moderne. Modern. Berlin.“ Im Fokus soll die Architekturgeschichte im Zeichen der Bauhaus-Gründung vor 100 Jahren stehen. „Doch nicht nur all jene Gebäude, die in ihrer Zeit als modern, fortschrittlich und besonders ästhetisch galten, öffnen ihre Türen. Auch architektonische Zeugnisse von politischer Willkür und Terror in Berlin können erkundet...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 30.08.19
  • 260× gelesen
Umwelt
Nachdem er mit einer Stockmeißel die Kisten geöffnet hat, kann Piet Hoppe (rechts) die Waben einzeln herausnehmen.
12 Bilder

Im Zentrum des Bienenschwarms
Am Schwerbelastungskörper wurde erstmals Honig geerntet

Nein, hier wird nicht für die nächste Mondlandung trainiert, obwohl der Beobachter vielleicht einen Moment daran denken mag. Statt aus einem Raumschiff steigen die Männer aus einem Lkw. Und sie tragen auch keine Raumanzüge, sondern Bienenoveralls. Es sind Szenen einer Honigernte, die dieses Jahr in der zweiten Juli-Woche erstmalig am Schwerbelastungskörper stattfand. Die Berliner Woche war mit dabei – und begleitete das Team um Imker Piet Hoppe bei der Arbeit. „Achte darauf, dass wirklich...

  • Tempelhof
  • 25.07.19
  • 238× gelesen
Bauen
Stefan Zollhauer führt regelmäßig Besucher in den Schwerbelastungskörper. Dora Busch kuratierte darüber hinaus eine neue Daueraustellung über den Betonklotz.
9 Bilder

Symbol des Größenwahns
Der Schwerbelastungskörper diente den Nazis als Versuchsobjekt

Wer sich dem Schwerbelastungskörper nähert oder gar ins Innere des massiven Klotzes möchte, muss einen Schutzhelm aufsetzen. Ab und zu kommt es vor, dass einzelne Betonstücke herunterbröckeln. Große Risse zeigt die Fassade. Zur Sicherheit gibt es ringsherum ein Auffanggitter. Dass sich das skurrile Bauwerk nicht mehr in bestem Zustand befindet, ist kein Wunder. Eigentlich hätte der Schwerbelastungskörper schon längst verschwinden sollen. Gesprengt werden konnte er aufgrund seiner Nähe zu den...

  • Tempelhof
  • 23.07.19
  • 581× gelesen

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 20. September 2020 um 14:00
  • Schwerbelastungskörper
  • Berlin

Betonkoloss erkunden

Tempelhof. Zum Schwerbelastungskörper an der General-Pape-Straße 100 sind jeden Sonntag um 14 Uhr Führungen im Angebot. Der Betonkoloss wurde im Zusammenhang mit der von den Nationalsozialisten geplanten Umgestaltung Berlins zu „Germania“ errichtet um die Tragfähigkeit des Bodens zu testen. Die Teilnahme an den Führungen ist kostenlos, es gelten die Abstands- und Hygieneregeln. Gruppen können unter Telefon 902 77 61 63 oder museum@ba-ts.berlin.de individuelle Termine buchen. uma

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.