Sprayen

Beiträge zum Thema Sprayen

Bildung

Graffiti sorgen für schöneren Anblick

Gropiusstadt. Betongrau verwandelt sich in eine Blumenwiese: Zwei Street-Artists haben mit Schülern der Hermann-von-Helmholtz-Schule die Mauersockel rund um den Rotraut-Richter-Platz farbenfroh besprüht. Auf die Beine gestellt wurde die Aktion von der Werbegemeinschaft Wutzky, Unterstützung fand sie bei der Degewo. Ziel war es, die Wand bis auf eine Höhe von 40 Zentimetern so zu gestalten, dass sie beim Kehren oder Schneeräumen nicht mehr schmutzig aussieht. Zuvor hatten die Degewo und das...

  • Gropiusstadt
  • 05.11.21
  • 22× gelesen
Kultur

Sprayen unter S-Bahnbrücken

Schöneberg. Auf Antrag der SPD-Fraktion in der BVV soll es gemeinsam mit einer Jugenfreizeiteinrichtung ein Spray-Projekt unter den S-Bahnbrücken des Innsbrucker Platzes geben. Die Bezirksverordnetenversammlung stimmte mehrheitlich zu. Das Besprayen der Brückensäulen könne sowohl diesen Teil des Verkehrskreuzes aufwerten, als auch den Bedarf an Sprayflächen weiter decken, heißt es in der Beschlussempfehlung des Jugendhilfeausschusses unter Vorsitz der SPD-Verordneten Marike Höppner. KEN

  • Schöneberg
  • 19.12.18
  • 16× gelesen
Blaulicht

Schüler durch Spray verletzt

Hellersdorf. Mehrere Kinder der Grundschule an der Schönewalder Straße wurden am 20. Juni auf dem Pausenhof verletzt. Nach Zeugenaussagen hatten zwei Jugendliche vom Gehweg aus die Kinder mit einem unbekannten Spray angegriffen. Insgesamt sollen elf Kinder mit dem Spray besprüht worden sein, fünf von ihnen im Alter von sechs, neun und zwölf Jahren. Sie klagten über Augenbrennen und Übelkeit und wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Täter konnten flüchten, bevor die...

  • Hellersdorf
  • 22.06.16
  • 36× gelesen
Bildung

Künstler lehren Kinder das Einmaleins des Sprühens

Berlin. Wenn die Graffiti-Künstler im Klassenzimmer stehen, klackern die Dosen. Wandverzierung im Kunstunterricht? Der Grundgedanke dahinter: Wer nach Plan sprayt, malt nicht mehr "wild".Es ist ja nicht so, dass Dilara nicht wüsste, was sie malen soll. Gäbe man ihr Buntstifte oder Wasserfarben - sie brächte im Nu ein kleines Gartengemälde zu Papier. Einen Zauber in Weiß, Türkis und Grün. Aber mit Sprühdosen auf eine Wand? Aus Dilaras rehbraunen Augen spricht Zweifel. Darf man das denn? Die...

  • Charlottenburg
  • 04.06.13
  • 577× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.