Vandalen

Beiträge zum Thema Vandalen

Blaulicht
2 Bilder

grobe Sachbeschädigung an Denkmal
Vandalismus an Berliner Gedenkstätte

Am Abend wurden Polizei und Feuerwehr zur Gedenkstätte der Berliner Mauer, in die Bernauer Str., gerufen. Aufmerksame Bürger hatten an einer Wand eine grobe Sachbeschädigung festgestellt. An der Wand war auf 15 Meter länge ein Banner aufgeklebt. Die Feuerwehr musste ihn Beseitigen. Die Polizei ermittelt zu der Sachbeschädigung und muss von einer Politisch orientierten Tat aus gehen. >>> Hier mehr Bilder <<<

  • Gesundbrunnen
  • 10.04.20
  • 176× gelesen
Blaulicht
Einer der komplett zerstörten Bäume am Eichgestell.
2 Bilder

Vandalen im Volkspark Wuhlheide
Mehrere Bäume zerstört, Bänke und Tafeln beschmiert

Der Vandalismus im Volkspark Wuhlheide nimmt kein Ende. Schönes Wetter zieht offenbar auch Zerstörer an. „Bänke wurden beschmiert und beschädigt, der erst vor Kurzem gereinigte Pavillon großflächig besprüht. Und mehrere, erst vor einigen Jahren von den Wasserbetrieben gepflanzte Bäume wurden von Unbekannten mitsamt Stützen abgebrochen“, vermeldet Oliver Schiller. Er gehört zu den Christlichen Pfadfindern und organisiert mit seinem Team und vielen Helfern jedes Jahr den Frühjahrsputz in der...

  • Oberschöneweide
  • 21.06.18
  • 644× gelesen
Soziales

Schon 20 Parkautomaten zerstört

Friedrichshain. Die Automaten in der Parkraumzone im südlichen Friedrichshain sind ein bevorzugtes Ziel von Vandalen und Räubern.Mittlerweile wurden bereits 20 Attacken auf die insgesamt mehr als 200 Ticketausgabestellen gezählt. "Am Wiesenweg wurde ein Automat richtiggehend gesprengt", berichtete Ordnungsamtsleiter Joachim Wenz bei der Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Ordnungsamt. Dabei geht es nicht nur um blinde Zerstörungswut. Häufig waren Täter am Werk, die es auf die...

  • Friedrichshain
  • 25.09.14
  • 44× gelesen
Politik

Vandalen verwüsten Parks

Kreuzberg. Der 1. Mai ist in Kreuzberg einigermaßen ruhig verlaufen. Allerdings nicht für die Reinigungskräfte in einigen Grünanlagen.Nach der Walpurgisnacht und dem Maifeiertag habe sich vor allem im Görlitzer- und Viktoriapark ein Bild des Grauens gezeigt, berichtet Axel Koller, Leiter der Abteilung Tiefbau und Landschaftsplanung. "Die Wiesen waren voll mit Scherben. Nur ein Fakir hätte sich dort noch wohlgefühlt." Auch Pflanzen und Sträucher seien von den Vandalen verunstaltet worden....

  • Kreuzberg
  • 12.05.14
  • 42× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.