Waisenhausgespräch

Beiträge zum Thema Waisenhausgespräch

Kultur
In der Galerie Amalienpark | Raum für Kunst ist bis Ende Februar die Ausstellung „Gravitationsfeld Beethoven“ zu besichtigen.

Beethoven im Mittelpunkt
Ein Abend mit Musikern aus Kongo und Deutschland

„Variazioni – Beethoven international“ ist der Titel des ersten Waisenhausgesprächs in diesem Jahr. Es findet am 25. Januar 16.30 bis 20 Uhr statt. Allerdings steht nicht das gesprochene Wort im Mittelpunkt im Betsaal des ehemaligen Jüdischen Waisenhauses, Berliner Straße 120. Die Teilnehmer können sich auf einen multimedialen Spätnachmittag mit viel Musik freuen. Er wird durch eine Kooperation von Cajewitz-Stiftung und der Galerie Amalienpark | Raum für Kunst ermöglicht. Die Galerie, die...

  • Pankow
  • 20.01.20
  • 145× gelesen
Kultur

Gespräch im Waisenhaus

Pankow. „Stille Helfer als Lebensretter und Entschluss zur Rückkehr“ ist das Thema des nächsten Pankower Waisenhausgesprächs am 12. Dezember um 18 Uhr. Veranstaltet von der Cajewitz-Stiftung, findet es im Betsaal des ehemaligen Jüdischen Waisenhauses in der Berliner Straße 120 statt. Vorgestellt wird die Romanbiografie „Der stille Handel“ von Hannah Miska. In ihr stellt die Autorin das Leben und Wirken des Textilkaufmanns Alfred Roßner in den Mittelpunkt. Dieser war während des Zweiten...

  • Pankow
  • 08.12.19
  • 98× gelesen
Kultur

Nur Zeitgeist?
Gespräch im Waisenhaus wirft einen anderen Blick auf Theodor Fontane

„Fontane und die Juden“ ist das Thema des Pankower Waisenhausgesprächs am 25. Oktober um 18 Uhr. Die Cajewitz-Stiftung lädt dazu in den Betsaal des ehemaligen Jüdischen Waisenhauses in der Berliner Straße 120. Deutschlandweit wird in diesem Jahr aus Anlass seines 200. Geburtstages an das Leben und Werk von Theodor Fontane erinnert. Was aber immer fehle, sei die öffentliche Auseinandersetzung mit der Frage nach Fontanes Verhältnis zum Judentum, meint Professor Peter-Alexis Albrecht, Vorstand...

  • Pankow
  • 17.10.19
  • 163× gelesen
Politik

Über Themen statt über Personen diskutieren
Podium mit fünf Ex-Bürgermeistern

Fünf ehemalige Bürgermeister Pankows auf einem Podium: Das können die Teilnehmer der 53. Waisenhaus-Gesprächs am 22. Mai erleben. Um 18 Uhr kann der Initiator und Moderator dieser Gesprächsreihe der Cajewitz-Stiftung, Prof. Dr. Dr. Peter-Alexis Albrecht, Gisela Grunwald, Harald Lüderitz, Alex Lubawinski, Burkhard Kleinert und Matthias Köhne begrüßen. Thema dieses Gesprächsabends ist „Demokratie-Reform praktisch: Inhalte vor Personen“. Das Impulsreferat „Das Experiment ‚Themis‘“ hält...

  • Pankow
  • 14.05.19
  • 187× gelesen
Kultur

Generationen im Gespräch

Pankow. „Lasst der Jugend die Zukunft“ ist der Titel des Pankower Waisenhausgesprächs am 1. März um 18 Uhr. Veranstaltet wird die Gesprächsrunde von der Cajewitz-Stiftung im Betsaal des ehemaligen Jüdischen Waisenhauses in der Berliner Straße 120. Präsentiert wird an diesem Abend der achte Band der Schriftenreihe der Cajewitz-Stiftung. Er ist das Ergebnis von Generationengesprächen, die vor etwas mehr als einem Jahr im Betsaal stattfanden. Seinerzeit waren 16 Studierende aus Russland und der...

  • Pankow
  • 26.02.19
  • 90× gelesen
Politik

Das Politbüro vor Gericht: Pankower Waisenhausgespräch am 15. Dezember

Pankow. „Das Politbüro der DDR vor Gericht“: Zu diesem Thema findet das nächste Pankower Waisenhausgespräch am 15. Dezember ab 18 Uhr im Betsaal des Jüdischen Waisenhauses, Berliner Straße 120/121, statt. Der Strafverteidiger Friedrich Wolff sammelte über 15 Jahre Prozessunterlagen von den Verfahren gegen frühere DDR-Funktionäre. Diese stellte er zu einem Buch zusammen. Es erscheint im Berliner Wissenschafts-Verlag. Die Laudatio zur Buchpräsentation im Waisenhaus hält Wolffs...

  • Pankow
  • 02.12.15
  • 176× gelesen
Kultur

Im Waisenhausgespräch werden zwei neue Bücher vorgestellt

Pankow. Die Cajewitz Stiftung lädt am 26. Februar zu ihrem inzwischen 35. Waisenhausgespräch ein. In gewohnter Weise findet es im Betsaal des früheren Jüdischen Waisenhauses an der Berliner Straße 120 statt.Moderiert wird es von Prof. Dr. Peter-Alexis Albrecht. Dieser hat zwei Autoren eingeladen, die sich mit den Verbrechen in der Nazizeit an jüdischen Bürgern und dem Thema Entschädigung für diese Verbrechen auseinandersetzen. Zum einen wird der frühere Brandenburger Justiz-Staatssekretär,...

  • Pankow
  • 11.02.15
  • 59× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.