Alles zum Thema Wuhlgarten

Beiträge zum Thema Wuhlgarten

Sonstiges
Wie beengt es für Patienten im Griesinger-Krankenhaus war, zeigt ein Foto von 1960.
5 Bilder

Licht und Schatten
Die „Anstalt für Epileptische Wuhlgarten bei Biesdorf“ wurde vor 125 Jahren eröffnet

Vor 125 Jahren wurde die „Anstalt für Epileptische Wuhlgarten bei Biesdorf“ eröffnet. Das ehemalige Klinikgelände repräsentiert wichtige Kapitel der Krankenhausgeschichte im Bezirk, darunter auch ausgesprochen düstere. Mit dem Bau der Anlage gegen Ende des 19. Jahrhunderts wollte die Stadt Berlin neue Maßstäbe für die Unterbringung von psychisch kranken Menschen setzen. Die weitläufige Bebauung in einer attraktiven Gegend jenseits der Großstadt sollte den Patienten Erholungs- und...

  • Biesdorf
  • 09.11.18
  • 42× gelesen
Kultur

Tage der offenen Kirche

Biesdorf. Die IG Krankenhauskirche beim Verein Wuhlgarten veranstaltet am Sonnabend und Sonntag, 14. und 15. Juli, Tage der Offenen Kirche in der Krankenhauskirche im Wuhlgarten, Brebacher Weg 15. Neben Ausstellungen gibt es die Schnittrosenschau der Gesellschaft Deutsche Rosenfreunde zu besichtigen und einen kleinen Kreativmarkt. Jeweils um 13 Uhr bietet der Verein eine Führung durch das Gelände des vormaligen Griesinger-Krankenhauses an. Die Kirche ist am Sonnabend von 13 bis 18 und am...

  • Hellersdorf
  • 07.07.18
  • 21× gelesen
Politik

Einweihung eines Gedenkorts für Nazi-Opfer verschiebt sich

Biesdorf. Die Eröffnung des Friedhofs der ehemaligen "Anstalt für Epileptische Wuhlgarten" als Gedenkort muss verschoben werden. Das Bezirksamt konnte den Termin nicht halten. Auf dem ehemaligen Anstaltsfriedhof wurden bis 1945 Patienten beerdigt, darunter solche, die in der ehemaligen Anstalt für Epileptische im Wuhlgarten im Rahmen des Euthanasie-Programms der Nazis ermordet wurden. Die aus 159 Einzelgräbern und mehreren Sammelgräbern bestehende Anlage wurde bereits in den 1960er-Jahren...

  • Biesdorf
  • 09.09.15
  • 76× gelesen
Kultur

Entdeckungen im „Wuhlgarten“

Biesdorf. Detlev Strauß vom Verein „Wuhlgarten“ führt am Sonntag, 5. Juli, durch den Krankenhauspark „Wuhlgarten“ und das angrenzende Wuhletal. Er stellt dabei die alten Bäume des denkmalgeschützten Krankenhausparks vor und dessen natürliche Umgebung im Wuhletal. Außerdem gibt es Erläuterungen zur Geschichte der Krankenhausanlage. Diese wurde 1893 als Anstalt für Epileptiker gebaut und war seit den 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts unter dem Namen Wilhelm-Griesinger-Krankenhaus als eine...

  • Biesdorf
  • 18.06.15
  • 61× gelesen
Kultur
Ein Gedenkstein am Wuhlehang erinnert an 180 Patienten der Heil- und Pflegeanstalt Wuhlgarten, die im Zweiten Weltkrieg ums Leben kamen.

Verein "Wuhlgarten" gedenkt der Toten der Nazi-Diktatur

Biesdorf. Der Verein "Wuhlgarten" erinnert mit Kranzniederlegungen und einem Konzert am Volkstrauertag, 16. November, der Toten während der Nazi-Herrschaft.Der Gedenktag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Krankenhauskirche, Brebacher Weg 15. Im Anschluss werden die drei Gedenkstätten auf dem Gelände der 1993 als "Anstalt für Epileptische" gegründeten Krankenhauses im Brebacher Weg besucht und Blumengebinde niedergelegt. Ein Gedenkstein in der Nähe des Hauses 41 erinnert an die...

  • Biesdorf
  • 07.11.14
  • 76× gelesen
Kultur
Das Foto zeigt die Schienen, auf denen die Todeszüge mit Patienten der Heil- und Pflegeanstalt Wuhlgarten in der NS-Zeit rollten.
2 Bilder

Vom Wuhlgarten aus rollten die Züge in den Tod

Biesdorf. Die Nazi-Zeit ist das dunkelste Kapitel in der ehemaligen "Anstalt für Epileptische Wuhlgarten". Der Verein "Wuhlgarten" hat die Ereignisse in der ehemaligen Anstalt für Epileptische erforscht. Die Ergebnisse werden jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt.1933 lebten 1250 Menschen mit Epilepsie und mit geistigen Erkrankungen in der Anstalt. Über Tausend Patienten fielen in den Jahren danach dem sogenannten Euthanasie-Programm der Nazis zum Opfer. Sie wurden aussortiert und deportiert...

  • Biesdorf
  • 28.08.14
  • 825× gelesen