Ausbau läuft nicht reibungslos
Zahl der Trinkbrunnen soll erhöht werden

Mit ihrer blauen Farbe leuchten die Trinkbrunnen der Berliner Wasserbetriebe bereits von Weitem.
  • Mit ihrer blauen Farbe leuchten die Trinkbrunnen der Berliner Wasserbetriebe bereits von Weitem.
  • Foto: Philipp Hartmann
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Trinkbrunnen sollen die Aufenthaltsqualität von öffentlichen Plätzen erhöhen, für Erfrischung sorgen und den Durst löschen. Die Berliner Wasserbetriebe stellen sie von April bis Oktober zur Verfügung, die Benutzung ist kostenlos. In Treptow-Köpenick ist die Zahl der Trinkbrunnen allerdings noch sehr überschaubar.

Die Bündnisgrünen forderten daher bereits im Mai 2019 in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung einen Ausbau der Anlagen. Insbesondere Plätze mit hoher Frequentierung wie der Treptower Park, aber auch Plätze rund um die Bahnhöfe und größere Spielplätze sollten dabei geprüft werden. Nun liegt auch ein aktueller Bericht des Bezirksamts vor, unterzeichnet von Rainer Hölmer (SPD), Stadtrat für öffentliche Ordnung, und Bürgermeister Oliver Igel (SPD). Darin erklärt das Amt, dass mit der Bulgarischen Straße nahe der Spree kürzlich ein weiterer Standort beantragt worden sei, dieser nun jedoch nicht realisiert werden könne. „Die Anschlussleitungen hätten einen Standort im Randbereich des Landschaftsschutzgebietes ermöglicht. Jedoch mussten die Berliner Wasserbetriebe aufgrund der Ausführungen/Hinweise der Senatsverwaltung Umwelt, Klimaschutz und Verkehr und des damit verbundenen erheblichen Mehraufwands den Standortantrag zurückziehen. Der Aufwand rechtfertigt das Ergebnis nicht“, heißt es.

Damit bleibt es vorerst bei einer einstelligen Anzahl von Trinkbrunnen in Treptow-Köpenick. Sie befinden sich am Arndtplatz in Adlershof, im Volkspark Köpenick, am Elknerplatz, Rathenauplatz, auf dem Marktplatz in der Bölschestraße, vor dem Haupteingang zum FEZ in der Wuhlheide, vor dem S-Bahnhof Wilhelmshagen, am Müggelseedamm 302 und am Friedhof Baumschulenweg in der Kiefholzstraße 221. Das Bezirksamt, so lautete das Versprechen im Bericht, werde auch künftig weitere potenzielle Standorte evaluieren. Das Angebot solle in Abstimmung mit den Wasserbetrieben stetig ausgeweitet werden.

In ganz Berlin gibt es insgesamt 180 Trinkbrunnen. In diesem Jahr sollen noch 50 weitere aufgestellt werden. Anzahl und Verteilung auf die Bezirke hängen von den Genehmigungen der jeweiligen Bezirksämter ab.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
6 Bilder

Abwehrkraft mit Ayurveda
Ayurveda-Gesundheits-Woche vom 29.7.-5.8.2021 in Berlin

Ayurveda – das älteste Medizinsystem der Welt, beruht auf einer eigenen Konzeption von Physiologie und Anatomie, in der die kybernetischen Bioenergien, genannt Doshas wie Vata, Pitta und Kapha in ausgeglichenem Maß agieren müssen, um Gesundheit hervorzurufen. Alle drei Doshas beeinflussen die Funktionen auf physischer,emotionaler und mentaler Ebene. Damit ist Ayurveda ein ganzheitliches Gesundheitssystem, das den Menschen als Individuum betrachtet. Die drei Bioenergien, also Vata, Pitta und...

  • Wedding
  • 13.07.21
  • 516× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen