Das Online-Vergleichsportal idealo.de unterstützt das ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter

Ihr braucht uns? Wir kommen! Das Online-Preisvergleichsportal idealo unterstützt auf vielfältige Art und Weise die gesellschaftliche Arbeit seiner Mitarbeiter.
  • Ihr braucht uns? Wir kommen! Das Online-Preisvergleichsportal idealo unterstützt auf vielfältige Art und Weise die gesellschaftliche Arbeit seiner Mitarbeiter.
  • Foto: Sabka
  • hochgeladen von Sabine Kalkus

Kreuzberg. Kochabende, Pfandflaschensammeln, Kickern mit Flüchtlingen und jetzt das Kiez-Netzwerk Kreuzberg: Wenn die „sozialos“ des Preisvergleichsportals idealo von ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit berichten, reiht sich ein Stichwort an das andere.

Die Begeisterung der elf jungen Frauen und Männer, die an diesem Vormittag in der Mitarbeitercafeteria sitzen, steckt an und ist bewusst gewollt. Bürgerschaftliches Engagement wird von den „sozialos“ in einem Atemzug mit ihrem Berufsalltag genannt. Dieser besteht darin, die Preise von rund 220 Millionen Produkten von mehr als 54.000 Händlern online zu vergleichen.

„Nur verstehen wir unter unserer Arbeit noch weitaus mehr“, erklärt Göksu Müslim, die sich innerhalb des Unternehmens um das Business Development um Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Unternehmens kümmert. Diese Einschätzung bestätigt Firmengründer Dr. Albrecht von Sonntag. „Es hat mich überrascht, dass in unserer Gesellschaft häufig zwischen dem arbeitenden und dem Privatmensch eine Trennung vorgenommen wird. Unsere Mitarbeiter sind das Herzstück der Firma. Wenn die Kolleginnen und Kollegen Beiträge zur Stärkung der Gesellschaft leisten, dann ist es wichtig, dass wir als Unternehmer dieses Engagement fördern.“

Mitarbeiterinitiative „sozialo“ organisiert Aktionen

Vor zwei Jahren gründete eine Gruppe aus idealo-Mitarbeitern mit Unterstützung der Geschäftsführung die Mitarbeiterinitiative „sozialo“. Regelmäßig engagieren sich dort rund 25 Mitarbeiter in ihrer Freizeit für soziale Projekte und organisieren gemeinnützige Aktionen. Gerade erst im April hat der Regierende Bürgermeister das besondere und vorbildliche Engagement des Unternehmens im Rahmen von „Engagiert in Berlin“ ausgezeichnet. Das Unternehmen selbst wurde schon 2015 von der IHK Berlin mit der Franz-von-Mendelssohn-Medaille für sein soziales Engagement geehrt.

Hinter der Mitarbeiter-initiative stehen die rund 650 Mitarbeiter von idealo, „deren Potenziale wir nutzen können“, so Göksu Müslim. Das gilt zum Beispiel für die Hardwarespende von idealo von 145 Monitoren, 110 PCs und 40 Druckern. Bevor sie an soziale Einrichtungen im Umfeld des Kreuzberger Unternehmens gingen, wurden die Festplatten gereinigt. „Da mussten die IT-Profis im Unternehmen ran“, erinnert sich die Managerin. Über viele Wochen haben Mitarbeiter des Bereiches jeden Abend zu Hause mehrere Festplatten für die weitere Nutzung startklar gemacht.“

Von der Arbeit freigestellt

2014 wurde der „sozialo-Tag“ ins Leben gerufen. Rund 60 idealo-Mitarbeiter krempeln jetzt in regelmäßigen Abständen die Ärmel hoch. Die Geschäftsführung stellt sie an diesen Tagen halbtags von der Arbeit frei. So wurden in der Kreuzberger Nachbarschaft des Unternehmens unter anderem ein gesponserter Geräteschuppen für das MehrGenerationenHaus Wassertor 48 und Hochbeete für die Kinderfreizeitstätte "Kleine Ritterburg" gebaut. Zudem halfen Mitarbeiter auf dem Kinderbauernhof am Mauerplatz aus und sammelten 16 Abfallsäcke voll Müll im Rahmen einer Umweltaktion am Landwehrkanal. Die Mitarbeiter aus der IT-Abteilung von idealo richteten gemeinsam mit Bewohnern einer benachbarten Flüchtlingsunterkunft zwei PC-Arbeitsplätze ein.

Auch zu gemeinsamen Kochabenden wurden die Geflüchteten in die Cafeteria eingeladen. Wieder strahlen die Gesichter der „sozialos“, wenn sie davon berichten. Syrische, ägyptische, türkische und südafrikanische Rezepte wurden gemeinsam ausprobiert. Und die Sprachbarriere? „Welche Sprachbarriere“, heißt es. Ein paar Brocken Englisch, Hände, Füße und notfalls Kreidezeichnungen an der Tafel genügen, um einen gemeinsamen Abend zu erleben.

Immer neue Ideen

Mit ebenso großer Kreativität entwickeln die Mitarbeiter immer neue Engagementideen. In einer großen Box werden zum Beispiel Pfandflaschen gesammelt. „Wir haben uns gedacht, dass viele Getränkeflaschen der Mitarbeiter achtlos im Müll landen“, erklärt Manfred Hoebel. „Jetzt sammeln wir sie, lösen den Pfand ein und können so weitere Projekte anstoßen.“

Derzeit kommt das Pfand für die geleerten Mineralwasserflaschen in der Mitarbeitercafeteria einer Notunterkunft im Kreuzberger Kiez zugute. Gutscheine für Lebensmittel und Drogeriemärkte werden davon gekauft und von der Unterkunftsleitung an bedürftige Gäste verteilt. sabka

Autor:

Sabine Kalkus aus Weißensee

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Studentische Umzugshelfer Berlin sind der richtige Ansprechpartner für Ihren Umzug.
4 Bilder

So geht Umzug
Studentische Umzugshelfer Berlin

Ein Umzug ist immer mit viel Arbeit verbunden. Es ist daher zumeist von Vorteil, wenn Sie sich tatkräftige Unterstützung für Ihren geplanten Umzug in Berlin holen. Studentische Umzugshelfer sind erfahren und bieten günstige Preise. Die Umzugshilfe Ihrer Wahl kann Ihnen nicht nur beim Umziehen, sondern auch beim Einpacken, Auspacken und Anschließen von Geräten helfen. Schauen Sie, was Ihnen eine erfahrene Umzugsfirma alles bieten kann. Auf uns ist VerlassPlanen Sie einen Umzug in oder...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.05.22
  • 152× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ugur Yaman - Der Gründer und Experte von Optic Hair
4 Bilder

Haarpigmentierung gibt lichtem Haar keine Chance
Haarpigmentierung in Berlin – Optic Hair beherrscht sein Handwerk

Eine Haarpigmentierung Berlin ist der sanfteste Weg zu vollem Haar. Ganz ohne Skalpell und Narben füllt sich das Haarkleid wieder auf. Verständlich, dass viele Alopezie-Patienten die sanfte Behandlung als Gamechanger sehen. Endlich können sie sich auch ohne Transplantation wieder frisch, jung und selbstbewusst fühlen – ganz ohne horrende Haarpigmentierung Kosten. Haarpigmentierung bei Optic Hair – lichtem Haar keine ChanceLichte Stellen im Haarkleid sind eine psychische Belastung, der sich...

  • Bezirk Mitte
  • 16.05.22
  • 184× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
In einem Notfall muss alles ganz schnell gehen.

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Aus dem Alltag einer Notärztin

Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann er in letzter Minute helfen, doch manchmal gelingt es auch nicht. Nerven wie DrahtseileBei aller Hektik braucht es Nerven wie Drahtseile, um ruhig und konzentriert zu bleiben. Im letzten Jahrzehnt hat sich die Notfallmedizin zu einer eigenen, hochspezialisierten Fachrichtung weiterentwickelt – immer mit dem Ziel zu helfen, weil jede...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.05.22
  • 131× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Dr. Michael Pieschka
3 Bilder

Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin
Warum eine Darmspiegelung Leben retten kann

Die Experten des Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin geben Antworten rund um das Thema Darmspiegelung und Darmkrebsvorsorge. Gemeinsam leiten Dr. Michael Pieschka und Dr. Christian Breitkreutz das Endoskopiezentrum der Caritas Gesundheit an den Standorten in Reinickendorf und Pankow. Warum ist Darmkrebsvorsorge sinnvoll? Dr. Pieschka: Darmkrebs ist ein „stiller“ Krebs – wenn man ihn bemerkt, ist es fast immer zu spät. Deshalb ist Vorsorge so wichtig. Über 90 Prozent der bösartigen...

  • Pankow
  • 09.05.22
  • 179× gelesen
  • 1
Gesundheit und MedizinAnzeige
Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet.

Für Ärzte und Patienten
10 Vorteile von Telemedizin

Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr – egal ob es um Bankangelegenheiten, Behördengänge oder die Inanspruchnahme von Lieferdiensten geht. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet (Quelle: ntv.de). Gerade in Zeiten von Pandemien wird besonders deutlich, wie wichtig die Telemedizin ist – und was sie alles leisten kann. Doch wo genau liegen ihre Vorteile? In diesem Artikel werden wir die Vorzüge der Telemedizin genauer unter...

  • Bezirk Mitte
  • 07.04.22
  • 393× gelesen
WirtschaftAnzeige
Wir beraten Sie gern und heben uns daher ab, Ihre Individualität auch auf dem letzten Weg zu wahren.
3 Bilder

Wir sind für Sie da
Für einen Abschied nach Ihren Vorstellungen

„Die Beerdigung soll ganz einfach sein - auf der grüne Wiese, anonym. Keiner, soll sich um eine Grabpflege kümmern und es soll günstig sein.“ Diesen oder ähnliche Sätze hören wir öfter von unseren Kunden. Wir, Theodor Poeschke Bestattungen, führen nicht nur aus, sondern beraten Sie umfangreich über die neuen, pflegefreien und oft deutlich günstigeren alternativen Bestattungsmöglichkeiten. So sparen Sie leicht 500 bis 600 Euro. Wir sind für Sie da, damit Sie auf Ihre Art Abschied nehmen können....

  • Bezirk Spandau
  • 04.05.22
  • 204× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.