Versorgungsgrad liegt nur bei 97 Prozent
Im Zuzugsbezirk werden immer mehr Lehrkräfte benötigt

Reicht die Ausstattung der Schulen mit Lehrkräften aus? Die Statistik vermittelt oft ein anderes Bild als die Realität an einzelnen Schulen.
2Bilder
  • Reicht die Ausstattung der Schulen mit Lehrkräften aus? Die Statistik vermittelt oft ein anderes Bild als die Realität an einzelnen Schulen.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Immer mehr Familien ziehen nach Lichtenberg. Deshalb nimmt auch die Anzahl der Schüler seit Jahren zu.

Derzeit werden im Bezirk knapp 14 000 Grundschüler, etwa 7000 Oberschüler und über 4200 Gymnasiasten unterrichtet. Um künftig genug Platz zu haben, entstehen in den nächsten fünf Jahren 14 neue Schulen und weitere sieben bestehende Schulgebäude sollen reaktiviert werden. Es müssen aber auch genug Lehrkräfte da sein. Doch daran mangelt es.

„Der Versorgungsgrad mit Lehrkräften an den Schulen soll generell bei 100 Prozent liegen“, erklärt Martin Klesmann, Pressesprecher der Senatsbildungsverwaltung auf Anfrage der Berliner Woche. Hinzu komme eine Personalkostenbudgetierung (PKB), um zusätzlich drei Prozent Vertretungslehrkräfte einstellen zu können. „Insgesamt sind es also rechnerisch 103 Prozent. Auf diese Weise kann Berlin Lehrkräfte, die krank, schwanger oder in Elternzeit sind, gut ersetzen.“ In Lichtenberg liegt der Versorgungsgrad derzeit bei 97 Prozent, informiert Klesmann. Durch die PKB könne das Defizit aufgefangen werden, schätzt die Senatsverwaltung ein.

Allerdings sei die Situation von Schule zu Schule unterschiedlich, berichtet Steffen Reinecke, Vorsitzender des Bezirkselternausschusses (BEA). „Zum Schulstart gab es in Lichtenberg noch einige unbesetzte Stellen. Nach bisherigen Rückmeldungen von Eltern gibt es an einzelnen Schulen Engpässe und auch Unterrichtsausfall. Von dramatischen Situationen wurde uns jedoch bisher nicht berichtet“, sagt er.

Der Senat versuche, stetig weitere neue Lehrkräfte zu gewinnen, so Martin Klesmann. Allein zu Beginn dieses Schuljahrs gelang es, berlinweit 2700 neue Lehrkräfte einzustellen, davon sind 792 Quereinsteiger. Diese sind nach Beobachtung des BEA vor allem im Grundschulbereich und an Integrierten Sekundarschulen eingesetzt. Erfahrungsgemäß sind Stellen an Gymnasien leichter mit voll ausgebildeten Lehrern zu besetzen, berichtet Steffen Reinecke.

Diese Beobachtung bestätigt Dirk Stettner, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus. Auf eine entsprechende Anfrage teilte ihm die Senatsverwaltung mit, dass etwa 60 Prozent der Quereinsteiger an Grundschulen eingesetzt werden. An Sekundar- und Gemeinschaftsschulen sind es knapp 25 Prozent und an Gymnasien nur etwas über fünf Prozent. Weitere Quereinsteiger wurden an Förderschulen (knapp vier Prozent) und beruflichen Schulen (knapp sechs Prozent) eingestellt.

Abzusehen ist, dass in den nächsten Jahren viele Lehrkräfte in den Ruhestand gehen. „Und es wandern über 700 Lehrkräfte jedes Jahr in andere Bundesländer ab“, berichtet Stettner. Fehlen Lehrer, muss Unterricht vertreten werden oder fällt aus. In Lichtenberg lag die Quote für den Unterrichtsausfall im zurückliegenden Schuljahr bei gut zwei Prozent und war damit, auf die letzten zehn Jahre rückblickend, relativ hoch, erklärt Steffen Reinecke. „Wobei einzelne Schulen deutlich mehr, andere Schulen weniger Ausfall verzeichneten. Gleiches gilt für Vertretungsstunden. An einzelnen Schulen musste mehr als jede fünfte Stunde vertreten werden, an anderen deutlich weniger.“

Damit künftig ausreichend Lehrkräfte vorhanden sind, fordern zahlreiche Elternvertreter und auch die Berliner CDU nicht nur eine 103-, sondern eine 110-prozentige Ausstattung der Schulen mit Lehrkräften, berichtet Stettner. Um das zu erreichen, sollten mehrere Maßnahmen, wie zum Beispiel Willkommensprämien für Lehrkräfte aus anderen Bundesländern oder auch Stipendien auf den Weg gebracht werden.

Was Lichtenberg betrifft, schätzt der BEA-Vorsitzende ein: „Ich glaube, die Lichtenberger Schulaufsicht ist bei der Lehrkräfteakquise bereits sehr aktiv.“

Reicht die Ausstattung der Schulen mit Lehrkräften aus? Die Statistik vermittelt oft ein anderes Bild als die Realität an einzelnen Schulen.
Dirk Stettner, Fachpolitischer Sprecher der CDU-Abgeordnetenhaus-Fraktion für Schule und Bildung spricht sich unter anderem für eine 110-prozentige Ausstattung der Schulen mit Lehrkräften aus.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

56 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 50× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 182× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 79× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
13 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 223× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 152× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 24× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt.
2 Bilder

Gartencenter Holland informieren
Rosenwoche vom 17. bis 27. Juni 2022

Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt. Kaum eine Pflanze ist so beliebt wie die Rose. Sie lässt bei vielen (Hobby-)gärtnern das Herz höher schlagen. Während der Rosenwoche präsentiert das Gartencenter Holland ein vielfältiges Sortiment – von Klassikern bis hin zu Exoten. Wer für ein wohlduftendes Blütenmeer im eigenen Garten sorgen möchte, kann sich hinsichtlich...

  • Tegel
  • 09.06.22
  • 261× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.