Senatsbildungsverwaltung

Beiträge zum Thema Senatsbildungsverwaltung

Bildung

Missverhältnis an Grundschulen besonders groß
Wieder mehr Quereinsteiger im Bezirk

An Spandaus Grundschulen unterrichten immer mehr Quereinsteiger. Das belegen die Zahlen des Senats über die Neueinstellungen zum Schuljahr 2019/20. Rund 53 Prozent der neuen Lehrkräfte an Spandaus Grundschulen sind keine klassisch ausgebildeten Pädagogen. Das geht aus der Antwort des Senats an den Bildungsausschuss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Anfrage der CDU-Fraktion hervor. Demnach wurden im neuen Schuljahr 31 Quereinsteiger, aber nur 28 Laufbahnbewerber, also „echte“...

  • Bezirk Spandau
  • 22.10.19
  • 120× gelesen
Bauen

Grünes Licht für Grundschul-Ausbau
Senat stockt Fördermittel auf

Wegen der stark steigenden Schülerzahlen soll die Grundschule am Windmühlenberg baulich erweitert werden. Der Senat hat dafür jetzt die Fördermittel aufgestockt. Um dem Boom standhalten zu können, soll die Grundschule am Windmühlenberg von 1,5 auf zwei Züge und somit um rund 70 Plätze erweitert werden. Die Senatsfinanzverwaltung gab jetzt grünes Licht für die vom Bezirk beantragte Aufstockung der Siwana-Mittel (Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt und Errichtung eines...

  • Gatow
  • 04.10.19
  • 93× gelesen
Kultur
Chris Benedict mit dem vielleicht letzten Plakat für den KinderKulturMonat.
2 Bilder

„Holterdipolter" im Oktober
KinderKulturMonat lädt zu spannenden Veranstaltungen ein – zum letzten Mal?

Die Wochenenden im Oktober werden bunt. Der KinderKulturMonat lockt mit Workshops und Aktionen, mit Wissenswertem und Überraschendem. Kinder und Jugendliche können sich ausprobieren und ins künstlerische Getümmel stürzen. Ab sofort sind Anmeldungen möglich. In der Liebermann-Villa am Wannsee, Colomierstraße 3, geht es am 5., 12., 19. und 26. Oktober jeweils von 11 bis 12.30 Uhr ins Atelier des Künstlers. Kinder von sechs bis zwölf Jahren besuchen den Garten der Villa, in dem Liebermann...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 13.09.19
  • 106× gelesen
Bildung

Siemens-Gymnasium bekommt keine 5. Klasse
"Rückschlag für Schulcampus"

Das Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium darf trotz BVV-Beschluss auch künftig nicht ab der 5. Klasse starten. Das würde die Grundschulen schwächen, sagt der Senat. Schule und Eltern wollen es, die Bezirksverordneten auch. Das Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium bekommt trotzdem keine fünfte und sechste Jahrgangsstufe. Die Senatsbildungsverwaltung hat den Antrag des Gymnasiums auf „Einrichtung eines grundständigen MINT-Zuges“ abgelehnt. Die Entscheidung liegt zwar mit März schon länger...

  • Siemensstadt
  • 09.09.19
  • 106× gelesen
Bildung
Während ihrer Demonstration ließen Schüler und Eltern mal richtig Dampf ab.
6 Bilder

Lernen ohne Fachräume?
Schüler und Eltern der Ostrom-Humboldt-Oberstufe fordern zügiges Handeln der Verwaltung

Unter dem Motto „Dumm, aber sexy? Abi ohne Fachräume?“ demonstrierten kurz vor den Sommerferien Schüler, Eltern und Lehrer der Ostrom-Humboldt-Oberstufe vor der Senatsschulverwaltung. Sie fordern, dass ihrer Oberstufe rasch die seit Langem zugesagten Fachräume für Chemie, Physik, Biologie und Kunst zur Verfügung gestellt werden. Die Ostrom-Humboldt-Oberstufe (OHO) ist ein Kooperationsprojekt der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule (WvH) und der Elinor-Ostrom-Schule (EOS), das vor drei...

  • Prenzlauer Berg
  • 20.06.19
  • 170× gelesen
Bildung

Senat stuft Ausbau in drei Regionen als „prioritär“ ein
Kitas haben kaum noch Plätze

Spandau braucht mehr Kitaplätze. Unterversorgt sind schon jetzt Haselhorst und Falkenhagener Feld. Nur noch geringe Platzreserven haben sechs Regionen. In Spandau werden die Kitaplätze knapp. Das zeigen die gerade veröffentlichten Antworten der Senatsbildungsverwaltung auf eine Parlamentarische Anfrage der Spandauer SPD-Abgeordneten Bettina Domer und Daniel Buchholz. Dringend mehr Kindergartenplätze brauchen demnach die Bezirksregionen Falkenhagener Feld, Brunsbütteler Damm und Haselhorst....

  • Bezirk Spandau
  • 29.12.18
  • 77× gelesen
Bildung

600 Schulschwänzer im Bezirk : Auch Grundschüler fehlen unentschuldigt

Spandau. Spandau liegt bei der Schulschwänzerquote auf Platz sieben. Das belegt die aktuelle Statistik der Senatsbildungsverwaltung zu Schulversäumnisanzeigen. Trotz strenger Regeln nimmt auch in Spandau die Zahl der Schulschwänzer nicht ab. 433 Schulversäumnisanzeigen gab es im Schuljahr 2015/16. Deutlich mehr gab es Mitte (1396). Nicht berücksichtigt sind im aktuellen Zahlenwerk des Senats die Schulversäumnisse der Grundschüler. Hierbei kommt das Schulamt Spandau auf zusätzliche 167...

  • Spandau
  • 21.01.17
  • 119× gelesen
Bildung
Wie viele Kinder in einer Schule aufgenommen werden können, darüber gehen die Meinungen zwischen den Betroffenen und der Schulverwaltung häufig auseinander. So wie im vergangenen Jahr an der Hunsrück-Grundschule.
2 Bilder

Wo ist Platz für weitere Schüler?: Schulentwicklungsplan sieht im Bezirk Handlungsbedarf

Friedrichshain-Kreuzberg. Dass viele Schulen in Friedrichshain-Kreuzberg inzwischen mehr als voll sind, ist keine Neuigkeit mehr. Mittlerweile scheint das auch beim Senat angekommen zu sein. Die Landesregierung hat jetzt einen sogenannten Schulentwicklungsplan für ganz Berlin vorgelegt. Dort wurden, heruntergebrochen auf die einzelnen Bezirke und Kieze, die wahrscheinlichen Bedarfe für die kommenden Jahre prognostiziert und, wo nötig, "kapazitätserhöhende Maßnahmen", sprich An- und Neubauten,...

  • Friedrichshain
  • 07.10.16
  • 227× gelesen
Bildung

Geld für weitere Kitaplätze: Drei Träger erhalten 211.000 Euro

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Bezirk gibt es aktuell knapp 15 000 Kitaplätze. Mindestens 75 werden in Kürze dazukommen. Diese Gesamtzahl können jetzt Kitaträger im Bezirk einrichten, nachdem sie dafür zusammen 211.000 Euro aus dem Programm "Auf die Plätze, Kitas, los" der Senatsbildungsverwaltung bekommen haben. Konkret gibt es 102.000 Euro für den Verein Pfefferwerk, der damit das Angebot in seiner Kita in der Holzmarktstraße 25/26 um 30 Plätze erweitern kann. 20 Kinder mehr können künftig...

  • Friedrichshain
  • 18.07.16
  • 63× gelesen
Bildung

Schlechtes Zeugnis für Schulen: Bezirk meldet Sanierungsbedarf von 357 Millionen Euro

Friedrichshain-Kreuzberg. Friedrichshain-Kreuzberg hat beim sogenannten Gebäudescan der Berliner Schulen einen Sanierungsbedarf von 357 Millionen Euro angemeldet. Die Senatsbildungsverwaltung hatte alle Bezirke aufgefordert, ihre Summen für nötige Bauarbeiten an Schulen zu benennen und das nach einigermaßen einheitlichen Kriterien. Herausgekommen ist dabei für ganz Berlin ein Betrag von 4,9 Milliarden Euro, die investiert werden müssten. Auch wenn manches an dieser Zahl hinterfragt werden...

  • Friedrichshain
  • 11.07.16
  • 39× gelesen
Bauen
Im Sommer 2011 verkündete Stadtrat Gerhard Hanke (rechts) den Abriss der Asbestruine.

Ersatzbau für Böll-Schule erst ab 2019: Senat fehlt Bedarfsprogramm vom Bezirksamt

Hakenfelde. Der Baustart für den Ersatzbau an der Heinrich-Böll-Oberschule verschiebt sich erneut. Der Senatsverwaltung fehlt das nötige Bedarfsprogramm aus dem Bezirksamt. Erst 2019 soll jetzt die erste Rate für den Neubau an der Heinrich-Böll-Oberschule Am Forstacker 9/11 fließen. Grund für die Verzögerung ist der Fakt, dass der Bezirk der zuständigen Senatsbildungsverwaltung bis heute keine Bedarfsprogramm für den Ersatzbau vorlegen konnte. Das geht aus der Antwort von...

  • Hakenfelde
  • 09.11.15
  • 308× gelesen
Bildung

Willkommensklasse in der Warteschleife

Dahlem. Seit Monaten gibt es in der privaten Rudolf Steiner Schule ein fertiges Konzept für eine Willkommensklasse. Und obwohl es in Berlin immer mehr Flüchtlingskinder im schulpflichtigen Alter gibt, wird bislang kein einziges an der Schule unterrichtet. Bereits zu Jahresbeginn hatte die Waldorfschule Gastschüler aus der inzwischen aufgelösten Notunterkunft in der Königin-Luise-Straße aufgenommen. Wenig später rief der Berliner Senat neben den kommunalen auch die Schulen in freier...

  • Dahlem
  • 17.07.15
  • 185× gelesen
Politik
Sammeln Unterschriften für Grundschulneubau: Matthias Kubin, Claudia Skrobek, Frank Steffel und Burkard Dregger (v.links).

CDU-Politiker sammeln Unterschriften für Grundschulneubau

Reinickendorf. Eine Petition soll den geforderten Neubau der Grundschule in Reinickendorf-Ost sichern. Initiatoren sind CDU-Politiker.Seit rund zwei Jahren lässt das Thema Schulneubau in Reinickendorf-Ost die Reinickendorfer Politik nicht los. Denn in der Region werden ab 2017 mindestens 39 Klassenräume fehlen, was einer dreizügigen Grundschule entspricht. Das Bezirksamt hat deshalb den Neubau einer Grundschule an der Walliser Straße bei der Senatsbildungsverwaltung angemeldet. Alle...

  • Reinickendorf
  • 31.03.15
  • 263× gelesen
  •  2
Bildung

Schule am Staakener Kleeblatt soll attraktiver werden

Staaken. Die Schule am Staakener Kleeblatt ist das Sorgenkind des Bezirks. Die Sekundarschule hatte im vorigen Schuljahr die niedrigste Anmeldezahl in ganz Spandau. Das Schulamt will nun gegensteuern.Die Schule am Staakener Kleeblatt leidet unter geringer Nachfrage. Gerade mal acht Anmeldungen für 75 Plätze hatte die Schule am Brunsbütteler Damm 431-437 im vorigen Jahr. Gründe dafür gibt es viele. Trotz Millioneninvestitionen hat die integrierte Sekundarschule die Fusion von Hauptschule und...

  • Staaken
  • 19.01.15
  • 435× gelesen
Bildung

In der Alten Dorfschule sollen autistische Kinder lernen

Lübars. Das Konzept für die Dorfschule Lübars ist festgezurrt. Die Richard-Keller-Schule in Hermsdorf will dort Lerngruppen für autistische Kinder einrichten. Die Senatsbildungsverwaltung muss aber noch zustimmen. Geplant sind zwei Lerngruppen mit insgesamt zwölf Schülern. Das Bezirksamt unterstützt dieses Konzept wohlwollend. "Denn die Dorfschule wäre dafür ein idealer Standort", sagte Schulstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU). Mitten auf dem Land seien die Kinder hier von Natur und...

  • Lübars
  • 26.06.14
  • 1.240× gelesen
Bildung
An den Schulen im Bezirk Mitte fielen im vergangenen Schuljahr jede Woche 840 Stunden Unterricht aus.

Elternvertreter fordern mehr Lehrer

Mitte. An Mittes 54 Schulen sind im Schuljahr 2012/13 laut Unterrichtsausfallstatistik der Senatsbildungsverwaltung 1,8 Prozent Stunden ersatzlos ausgefallen. Damit liegt Mitte noch unter dem berlinweiten Durchschnitt von 2,1 Prozent. Von den 10,3 Prozent der Unterrichtsstunden, für die in Mitte Ersatz benötigt wurde, konnten 8,5 Prozent vertreten werden.Wie dramatisch die Situation dennoch ist, zeigen die absoluten Zahlen. 1,8 Prozent Unterrichtsausfall bedeuten 840 Unterrichtsstunden pro...

  • Mitte
  • 16.05.14
  • 100× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.