Spandauer Blasorchester ist dabei
Corona-Orchester startet Weltrekordversuch

Die Musiker des Spandauer Blasorchesters machen mit beim Weltrekordversuch.
  • Die Musiker des Spandauer Blasorchesters machen mit beim Weltrekordversuch.
  • Foto: Stefanie Herbst
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert
Corona- Unternehmens-Ticker

Das Spandauer Blasorchester 1960 spielt mit im „#corona-Spezial“-Online-Orchester. Ziel des wohl größten virtuell spielenden Orchesters ist ein Weltrekordversuch.

Die 50 Musiker des Spandauer Blasorchesters haben es derzeit nicht leicht. Gemeinsame Proben und Auftritte sind nicht möglich. Es sei denn, man macht mit beim weltweiten „Corona-Orchester“ im Internet. „Wir wollen den Spandauern zeigen, dass wir auch in dieser schwierigen Situation gemeinsam Musik machen und zwar online“, sagt Orchestervorstand Wolfgang Seidel. „Es ist zwar nicht ganz wie in einem echten Orchester zu spielen, aber es motiviert unsere Musiker und Musikerinnen.“

"Musik ist ein zentraler Bestandteil
der Freizeit"

Für das Online-Orchester „#corona-Spezial“ haben sich neben den Spandauern mittlerweile mehr als 2000 Musizierende aus 20 Nationen angemeldet. Die Idee, ein solches Online-Orchester zu gründen, hatte Musiklehrer Jens Illemann aus Wewelsfleth, einem Dorf in Schleswig-Holstein. Illemann gehört dem Norddeutschen Filmorchester und der Formation „Rockin’ Symphony“ an. Seine Motivation: „Für viele Menschen im Land ist Musik ein zentraler Bestandteil ihrer Freizeit“, erklärt der 32-jährige Illemann. „Es geht darum, wieder gemeinsam Spaß mit toller Musik zu haben.“ Gesagt, getan.

Glückt der Weltrekord?

Er machte das Online-Orchester öffentlich und seit Mitte März schicken wöchentlich mehrere hundert Musiker aus aller Welt ein Video nach Schleswig-Holstein. Dort werden die Videos zu einem Gesamtwerk zusammengeschnitten. „Über 1500 Musiker haben bei den ersten sechs Videos schon mitgemacht“, sagt Illemann. Der große Erfolg brachte den Musiklehrer auf die Idee, einen Weltrekordversuch zu starten. Auf 1500 Videos sollen die Musiker drei Minuten lang den Scorpions-Klassiker „Rock you like a Hurricane“ spielen und so das größte virtuell spielende Musikensemble der Welt bilden. Auch das Spandauer Blasorchester, das von der Aktion erfahren hat, hat ein dreiminütiges Video eingespielt und abgeschickt.

Ab dem 8. Mai wird das zusammengeschnittene Video des „Corona-Orchesters“ auf Illemanns Youtube-Kanal unter https://bwurl.de/150g auf der Website des Orchesters unter https://bwurl.de/150h und auf Facebook unter https://bwurl.de/150i veröffentlicht.

Ob es zum Weltrekord gereicht hat, erfahren Sie hier:

Autor:

Ulrike Kiefert aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen