Am 3. Juli ist wieder „Internationaler Plastiktütenfreier Tag“
Mitmachen beim Umweltschutz

Am 3. Juli gibt es weltweit Aktionen gegen Plastiktüten – weil sie die Meere und die Umwelt verschmutzen und eigentlich leicht zu ersetzen sind. In Spandau werden noch Mitstreiter gesucht.

Workshops, Konzerte, Mitmachaktionen, Demonstrationen – die Liste der Aktionen ist lang, die für diesen internationalen plastiktütenfreien Tag geplant sind. Gelangen diese Tüten in der Umwelt, brauchen sie bis zu 400 Jahre, bis sie verrottet sind. Und das kommt auch immer mehr in den Köpfen der Menschen an – obwohl in Deutschland laut der Veranstalter der Aktion immer noch über 11.000 Plastiktüten pro Minute über die Ladentheke gehen sollen. Nur ein Bruchteil davon wird anschließend recycelt.

Damit noch mehr Menschen Bescheid wissen und zukünftig auf Plastiktüten verzichten, ruft das Aktionsbündnis Plastiktütenfreier Tag, dem beispielsweise der BUND, das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, die Deutsche Umwelthilfe und 125 Berliner Geschäfte angehören, zu Mitmachaktionen an diesem Tag auf. Egal ob als Organisation, Privatperson oder als Geschäft – jeder kann eigene Veranstaltungen anmelden: einen kleinen Vortrag, Workshops, Exkursionen oder Kindertheater – alles ist möglich. Die Aktionen sind dann auf einer bundesweiten Landkarte sichtbar.

Weitere Infos und Beispiele aus den letzten Jahre finden Interessierte unter www.plastiktuetenfreiertag.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen