Bildung

Beiträge zur Rubrik Bildung

Volkshochschule ist geschlossen

Schöneberg. Die Kette der Infektionen zu unterbrechen und damit die Ausbreitung des Corona-Virus zu hemmen, ist das Gebot der Stunde. So schließt auch die Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg am Barbarossaplatz bis voraussichtlich zum 19. April ihre Tore. Alle Kurse, Veranstaltungen, Ausstellungen, Beratungen, Einstufungstermine und Prüfungen sowie die persönliche Anmeldung zu Kursen fallen aus. Aktuelle Informationen gibt es auf www.berlin.de/vhs-tempelhof-schoeneberg. Die Volkshochschule ist...

  • Schöneberg
  • 17.03.20
  • 70× gelesen

Buchausleihe wird automatisch verlängert

Spandau. Wie alle anderen öffentlichen Bibliotheken bleibt auch die Spandauer Stadtbibliothek vorerst bis zum 19. April für ihre Leser geschlossen. Das gilt auch für die Stadtteilbüchereien und die Fahrbibliothek. Bereits entliehene Medien werden automatisch über den April hinaus verlängert. Zusätzliche Mahngebühren fallen somit nicht an. Näheres über die Ausleihfristen der eigenen Medien finden sich auf dem jeweiligen Benutzerkonto unter www.voebb.de. Dort mit dem Passwort anmelden und...

  • Bezirk Spandau
  • 17.03.20
  • 43× gelesen

Mehr Zeit zum Lernen
Zentrale MSA-Prüfungen verschoben

Angesichts der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stellt die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie sicher, dass alle abschlussrelevanten Prüfungen abgenommen werden. Um Schüler zu entlasten, hat Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) entschieden, die zentralen Prüfungen für den Mittleren Schulabschluss zu verschieben. Vorgesehen war bisher, dass die zentralen MSA-Prüfungen für Deutsch, Mathe und 1. Fremdsprache ab 21. April beziehungsweise einige Tage später...

  • Charlottenburg
  • 16.03.20
  • 528× gelesen

Pro und contra eines späteren Unterrichtsstarts
Schüler lernen ausgeschlafen besser

Wenn mir morgens kurz vor 8 Uhr auf der Straße Schulkinder begegnen, bekomme ich Mitleid. Auch aus eigener Erinnerung. Die ersten beiden Unterrichtsstunden am Tag waren selten meine Hochphase. Schon deshalb habe ich einige Sympathie für den Antrag der SPD-Fraktion in der BVV Friedrichshain-Kreuzberg. Sie will, zunächst durch einen Modellversuch, herausbekommen, ob nicht ein späterer Schulbeginn besser wäre. "Ausgeschlafen lernt es sich einfach besser", meint ihr stellvertretender...

  • 16.03.20
  • 294× gelesen

Abgeschaut und nachgebaut

Grunewald. "Bionik – von der Natur abgeschaut und nachgebaut" heißt ein Kurs im Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, am Sonnabend, 21. März, von 12.30 bis 14.45 und von 15 bis 17.15 Uhr. Unter Anleitung wird durch das Tüfteln und Experimentieren so manches Geheimnis von Naturphänomenen gelüftet. Die Teilnahme kostet für Erwachsene vier Euro, Familien entrichten 13 Euro inklusive Material. Anmeldungen können im Ökowerk unter der Rufnummer 300 005-0 vorgenommen werden, die...

  • Grunewald
  • 15.03.20
  • 10× gelesen

Wie sieht die Zukunft der Stadtteilbibliothek aus?

Reinickendorf. Die Ergebnisse des Kiezdialogs zur Zukunft der Stadtteilbibliothek Reinickendorf-West, Auguste-Viktoria-Allee 29-31, werden dort in einer Ausstellung bis zum 17. April gezeigt. Die Stadtteilbibliothek Reinickendorf-West ist derzeit klein, nicht barrierefrei und wird zukünftigen Anforderungen nicht gerecht. Sie soll komplett neu gebaut werden. In Zukunft soll sie auch Platz für die Volkshochschule, die Musikschule und Kunstangebote bieten und zu einem Kultur- und Bildungszentrum...

  • Reinickendorf
  • 15.03.20
  • 26× gelesen

Lebenswelten im Wandel

Mitte. Auf dem Vorplatz des Abgeordnetenhauses in der Niederkirchnerstraße 5 wird am 18. März die Open-Air-Ausstellung „Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel“ eröffnet. Die Ausstellung zur Geschichte der deutschen Einheit wird von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und dem Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer herausgegeben. Auf 20 Ausstellungstafeln rufen Texte des Berliner Historikers und Publizisten Stefan Wolle sowie 128 Fotos renommierter Fotografen...

  • Mitte
  • 14.03.20
  • 48× gelesen
Gebhard von Oppen, Hochschulprofessor a.D. begeistert im Projekt „Zauberhafte Physik“ Grundschulkinder für physikalische Phänomene.
6 Bilder

Die mit dem gelben Koffer
Ehrenamtliche tragen das Projekt „Zauberhafte Physik“ in Berliner Grundschulen

Tatsächlich – die Büroklammer schwimmt auf dem Wasser! Auf die Oberflächenspannung ist eben Verlass. Die fünf älteren Herren beobachten mit sichtlicher Begeisterung das Erstaunen der Kinder über das physikalische Phänomen im NaWi-Raum der Steglitzer Mercator–Grundschule. Sie sind ehrenamtliche Physikpaten der Bürgerstiftung Berlin. Im Rahmen des Projekts „Zauberhafte Physik“ kommen sie allwöchentlich in die Schule im Süden Berlins und möchten mit anschaulichen Experimenten den Dritt- und...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.03.20
  • 79× gelesen

Zeitzeugen zum Forschungsreaktor gesucht

Wannsee. Andreas Jüttemann, Stadt- und Technikhistoriker an der TU Berlin, plant ein Projekt zur Geschichte des Forschungsreaktors im Helmholtz-Institut. Dafür sucht er Zeitzeugen wie ehemalige Mitarbeiter, Anwohner und ehemalige „Protestler“, die sich mit ihm unterhalten möchten. Der Reaktor wurde Ende 2019 abgeschaltet. Seit Inbetriebnahme 1958 sorgte er immer wieder für Kontroversen, zuletzt nach dem Reaktorunglück in Fukushima und der Flugroutenführung für den Großflughafen BER. „Aber auch...

  • Wannsee
  • 14.03.20
  • 104× gelesen
Hannah Arendt 1966 an der University of Chicago.

Ausstellung über Hannah Arendt

Mitte. Am Holocaust-Mahnmal ist eine Straße nach der jüdischen Publizistin Hannah Arendt (1906-1975) benannt. Jetzt zeigt das Deutsche Historische Museum (DHM) im Pei-Bau ab dem 27. März die Ausstellung „Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert“. Im Zentrum steht Arendt als Intellektuelle und politische Theoretikerin. „Sie nahm immer wieder Stellung zu Ereignissen ihrer Zeit und prägte unser Verständnis für das 20. Jahrhundert. In ihren Urteilen folgte sie keinem Programm und keiner Tradition....

  • Mitte
  • 14.03.20
  • 79× gelesen
  •  1
Engin Çatik hat als Schulleiter viele Pläne.
5 Bilder

Neuer Leiter für ein neues Image
Engin Çatik will die Johanna-Eck-Schule wieder ins positive Licht rücken

2019 war ein turbulentes Jahr für die Johanna-Eck-Schule (JES) in der Ringstraße. Zahlreiche Lehrkräfte gingen, offenbar wegen persönlicher Differenzen mit der damaligen Schulleiterin Mengü Özhan-Erhardt. Später musste auch diese ihren Posten räumen. Engin Çatik, der erst im Sommer als stellvertretender Schulleiter kam, war plötzlich in der Verantwortung. Atmosphärische Störungen im Kollegium könne er heute nicht wahrnehmen, erzählt der 33-Jährige der Berliner Woche. Überhaupt könne er wenig...

  • Tempelhof
  • 13.03.20
  • 275× gelesen

Geld von der Jugendjury

Friedrichshain-Kreuzberg. Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 21 Jahren können für Projekte bis zu 1000 Euro bei der Kinder- und Jugendjury beantragen. Alle Vorschläge werden in einer gemeinsamen Sitzung vorgestellt und dann entschieden, wie die Mittel verteilt werden. Wer mitmachen will, muss seine Idee bis 3. April einreichen. Der Antrag und weitere Informationen finden sich unter www.kjbb-friedrichshain-kreuzberg.de/jugendjury. tf

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 13.03.20
  • 27× gelesen

Bibliotheken sind geschlossen

Treptow-Köpenick. Neben den Landesbibliotheken sind am 13. März auch die Bezirksbibliotheken wegen der hohen Infektionsgefahr durch das Coronavirus geschlossen worden. Die Maßnahme soll vorerst bis 19. April in Kraft bleiben. Ausgeliehene Medien sind automatisch verlängert, Mahngebühren fallen nicht an. Derzeit kann der von außen zugängliche Rückgabeautomat an der Mittelpunktbibliothek Treptow, Michael-Brückner-Straße 9, genutzt werden. Er ist 24 Stunden am Tag betriebsbereit. Ebenfalls...

  • Treptow-Köpenick
  • 13.03.20
  • 108× gelesen

Engagiert gegen Rechenschwäche

Kreuzberg. Die Otto-Wels-Grundschule an der Alexandrinenstraße ist beim bundesweiten Wettbewerb "Innovative Förderkonzepte bei Legasthenie und Dyskalkulie" mit einem zweiten Preis ausgezeichnet worden. Gewürdigt wurde damit das Projekt "Rechenpaten", das die Schule gemeinsam mit der Freien Universität organisiert. Angehende und dafür speziell qualifizierte Grundschullehrerinnen und -lehrer helfen Kindern mit Rechenschwäche. Sie bekommen dabei gleichzeitig pädagogische Praxis. Außerdem gibt es...

  • Kreuzberg
  • 13.03.20
  • 38× gelesen
Netzwerk-Landeskoordinator Georg Zolchow (links), Mareike Zirkel und Felix Klein bei der Titelverleihung am Goethe-Gymnasium.
2 Bilder

Aktiv gegen Rassismus
Das Goethe-Gymnasium ist jetzt eine "Schule mit Courage"

Das Goethe-Gymnasium gehört jetzt zum Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Am 11. März feierten Schüler, Lehrer und Gäste die offizielle Übergabe des Titels. Die Schule ist die 14. im Bezirk mit diesem Titel. Im Vorfeld befasste sich das Lichterfelder Gymnasium intensiv mit den Themen des Courage-Netzwerks und hatte dazu eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Im September hat Mareike Zirkel die AG gegründet und bei ihren Mitschülern für das Projekt geworben. „Wir sind...

  • Lichterfelde
  • 12.03.20
  • 216× gelesen

Zu Hause online verlängern
Coronavirus: Öffentliche Bibliotheken verlängern Ausleihfristen

Berlin. Die Bibliotheken des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) verlängern ihre Fristen, um Menschen, die ein erhöhtes Risiko eines schweren Verlaufs einer Corona-Erkrankung haben, Wege zu ersparen. Ab Sonnabend, 14. März 2020, muss ein ausgeliehenes Buch, eine CD, eine DVD nicht zur dritten Verlängerung in einer Bibliothek vorgelegt werden. Alle ausgeliehenen Medien können von zu Hause aus bis zu neunmal online verlängert werden. Das gilt für alle Medien, die beim VÖBB...

  • Charlottenburg
  • 12.03.20
  • 3.800× gelesen
  •  1

Extra-Schicht für Sanitärbereich
Schulen sollen zusätzlich einmal am Tag gereinigt werden

Ab April wird es an den Schulstandorten im Bezirk eine zusätzliche Tagesreinigung geben. Ihr Schwerpunkt liege auf dem Sanitärbereich, erklärte der zuständige Stadtrat Andy Hehmke (SPD). Sprich, vor allem den Toiletten. Gerade dort gibt es immer wieder Anlass zur Klage. Die Extra-Putzschicht wird durch zusätzliche Mittel der Landesebene finanziert. Sie stellte den Bezirken dafür insgesamt rund fünf Millionen Euro zur Verfügung. Davon ausgehend entfällt auf Friedrichshain-Kreuzberg...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 12.03.20
  • 105× gelesen

dreitägiger kostenloser CHANGE - Workshop bei LIFE e.V.
für Akademikerinnen mit ausländischen Abschlüssen

Vom 20. - 22. April 2020, jeweils 9:30 – 15:00 Uhr werden wir das Thema Klimawandel näher betrachten. Bei unserem Umweltparcours können Frauen ihr Klimawissen überprüfen und erweitern und ihr Deutsch aktiv ausprobieren. Dabei erfahren sie, wie sie mit ihren beruflichen Qualifikationen die Zukunft klimafreundlicher gestalten können. Weitere Informationen und Anmeldung unter folgendem Link: CHANGE Workshop.)

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 12.03.20
  • 39× gelesen
Bildungsstadträtin Katrin Schultze-Berndt, Hannah Neumann (Leiterin der Bibliotheken Reinickendorf), Yvonne Willert (stellvertretende Leiterin der Fahrbibliothek) und Susanne König, Bibliothekarin im Großen Bücherbus.
2 Bilder

Bildung ist auf Reinickendorfs Straßen unterwegs
Großer Bücherbus nahm wieder Fahrt auf

Der große Bücherbus der Reinickendorfer Bibliotheken hat seine Fahrten wieder aufgenommen. Ende vergangenen Jahres musste das Fahrzeug wegen notwendiger Reparaturen aus dem Verkehr gezogen werden. „Nun ist der Schaden komplett behoben und der Bus kommt wieder zu den Bibliothekskunden“, freut sich Bildungsstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU). Der Umfang der notwendigen Arbeiten war von außen nicht erkennbar und es musste zunächst eine Werkstatt gefunden werden. Die musste in der Lage...

  • Reinickendorf
  • 12.03.20
  • 59× gelesen

Fünf Millionen Besucher

Kreuzberg. Seit 1983 besteht das Science Center Spectrum am Deutschen Technikmuseum. Am 3. März konnte dort der fünfmillionste Besucher begrüßt werden. Die Marke geknackt wurde von einer fünfköpfigen Familie, Eltern, Großeltern und ein Kind, die aus Basel, beziehungsweise Freiburg angereist war. Das Science Center Spectrum bietet anhand von mehr als 150 Experimenten die Möglichkeit, spielerisch Naturphänomene zu erforschen. Im vergangenen Jahr kamen 236 946 Menschen in das Haus an der...

  • Kreuzberg
  • 11.03.20
  • 35× gelesen
Drei statt weniger als zwei Meter: Der Radstreifen auf der Oberbaumbrücke soll verbreitert werden.

Der Umbau geht weiter
Radwege auf der Oberbaumbrücke werden verbreitert

Im vergangenen Herbst waren auf der Oberbaumbrücke zwei verbreiterte Radfahrsteifen eingerichtet worden. Sie standen aber schnell in der Kritik. Zum einen deshalb, weil die damals angegebene Breite von jeweils zwei Metern geringer ausgefallen ist. Die Markierungsmaße seien schmaler aufgebracht worden, als die Anordnung lautete, erklärte die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Zum anderen werden die Radfahrer immer wieder mit Autos konfrontiert, die die Radstreifen befahren....

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 11.03.20
  • 69× gelesen
  •  1

Kleine Friedensstatue
Schülerinnen und „Trostfrauen“

Noch bis zum 31. März ist in der Vitrine vor dem Rathaus Tiergarten das Ergebnis des Projekts „Meine kleine Friedensstatue – Weltweit!“ zu sehen. Zum ersten Mal hat dafür der Korea-Verband mit der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule zusammengearbeitet. Acht Schülerinnen der zehnten Klasse der Moabiter Schule behandelten angeleitet von der Arbeitsgemeinschaft „Trostfrauen“ des offenen, politisch unabhängigen Verbandes für Geschichte, Kultur und Gegenwartsthemen der koreanischen Halbinsel das...

  • Moabit
  • 11.03.20
  • 97× gelesen

Im Kampf gegen Diskriminierung
Aufklärungsarbeit, Hausverbote und ein Bündnis sollen helfen

Was unternimmt Tempelhof-Schöneberg gegen Antisemitismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit? Das wollte die Verordnete Katharina Marg (Die Linke) in der BVV wissen. Es ist eine Menge, wie Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) darlegte. In einem Bezirk, der stolz ist auf seinen traditionsreichen Regenbogenkiez, wo bereits seit den 1920er-Jahren schwul-lesbisches Leben stattfindet, sollte dies selbstverständlich sein. Mehrere antisemitische und LSBTIQ*-feindliche Vorfälle in den...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 11.03.20
  • 56× gelesen
  •  1
Den sicheren Umgang mit ihrem Smartphone lernen Senioren bei der Familienbildung auf dem Evangelischen Campus Daniel.

"Nachhilfe" startet in Kürze
Smartphone-Kurs für Senioren auf dem Campus Daniel

Für Senioren, die den Umgang mit ihrem Smartphone erlernen wollen, bietet die Evangelische Familienbildung Charlottenburg-Wilmersdorf ab März einen weiteren Einführungskurs auf dem Evangelischen Campus Daniel an. Er richtet sich an Einsteiger mit Android-Smartphones, die bisher noch keine oder wenig Erfahrung mit ihrem Handy gemacht haben. Der Kurs beginnt am Montag, 23. März, und findet auch an den sieben weiteren Terminen jeweils montags von 10 bis 13.30 Uhr statt. Mitzubringen sind stets...

  • Wilmersdorf
  • 10.03.20
  • 56× gelesen

Beiträge zu Bildung aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.