Alles noch dicht?
Spezialflugzeug überprüft in den kommenden Nächten Berliner Fernwärmenetze

Bei entsprechender Wetterlage führt ein Spezialunternehmen in den kommenden Tagen ab circa 22 Uhr im Auftrag der Vattenfall Wärme Berlin AG Befliegungen mit einer besonderen Infrarot-Aufnahme-Technik durch.

In einer Höhe von rund einem Kilometer überfliegt das eigens dafür ausgerüstete und mit einem ausgewiesenen Lärmschutzzeugnis versehene Flugzeug rund 500 Kilometer Fernwärmeleitungen vorrangig in den mittleren Bezirken und im Süden Berlins.

Die Flugrouten verlaufen in Ost-West-Richtung bis zu den jeweiligen Stadtgrenzen. Trotz aller erdenklichen Lärmreduzierungen lassen sich Fluggeräusche nicht vollständig vermeiden. Die gewonnenen Bilder erlauben Aufschlüsse über Zustand, Dämmeigenschaften oder eventuelle Betriebsstörungen an den unterirdisch verlaufenden Fernwärmeleitungen.

„Thermografie-Befliegungen“ finden seit rund 25 Jahren statt und tragen zur sicheren und umweltfreundlichen Fernwärmeversorgung der Berliner bei. Der Flug darf nur in den Nachtstunden durchgeführt werden, um den Flugverkehr im Raum Berlin nicht zu stören. Die Dauer der Flüge hängt von den Witterungsbedingungen ab und lässt sich daher nicht genau voraussagen. Voraussetzung für die Überprüfung aus der Luft: Es muss trocken und kalt sein. Vattenfall bittet um Verständnis für eventuell entstehende Geräuschbelästigungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen