Partnerschaft für Demokratie

Charlottenburg-Wilmersdorf. Für die Umsetzung des Bundesprogramms "Demokratie Leben - aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" von Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) hatte sich das Bezirksamt sofort beworben. Nun ist klar - man hatte Erfolg. In den nächsten fünf Jahren unterstützt die "Partnerschaft für Demokratie" in Charlottenburg-Wilmersdorf zahlreiche Projekte von Jugendlichen, zivilgesellschaftlichen Organisationen finanziell und schöpft dabei aus einem Fördertopf mit 55 000 Euro pro Jahr. In Kürze formiert sich zu dem Projekt ein Steuerungsausschuss, den Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) leiten wird. Die Berliner Woche berichtet zu diesem Anlass ausführlich.

Thomas Schubert / tsc

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen