Anzeige

Brustschwimmen quält Rücken

Wer Verspannungen rund um die Halswirbelsäule beim Schwimmen vermeiden will, verzichtet besser aufs Brustschwimmen. Er sollte sich stattdessen auf den Rücken drehen und ruhig auf dem Wasser schweben, rät der Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover. Dabei sollte der Kopf leicht in den Nacken gelegt werden. Arme und Beine balancieren den Körper in der Horizontalen aus.

dpa-Magazin / mag
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt