Alles zum Thema Physiotherapie

Beiträge zum Thema Physiotherapie

Soziales
Diese beiden Bewohner des Pferdesportparks kommen sicher nicht in der Therapie, sondern auf der Rennbahn zum Einsatz. Insgesamt soll das inklusive Reitsport- und Therapiezentrum an der Treskowallee aber bis zu 100 vierbeinige Therapiehelfer beherbergen.

Für soziale Integration
An der Treskowallee entsteht inklusives Reitsportzentrum

In der Karlshorster Geschichte spielen Pferde eine große Rolle, auf der Trabrennbahn sind dort bildschöne Vollblüter noch immer zu bewundern. Jetzt wird in der Pferdesporttradition in Lichtenbergs Süden noch ein neues Kapitel aufgeschlagen. An der Treskowallee entsteht ein Reittherapiezentrum für ganz Berlin. Vierbeinige Therapeuten sind in der Rehabilitation und Pflege längst keine Seltenheit mehr – die heilende Wirkung von Begegnungen mit Hund, Katze, Alpaka und Co ist vielfach belegt....

  • Karlshorst
  • 04.11.18
  • 181× gelesen
Wirtschaft

Neu eröffnet
Mobile Hundephysiotherapie

Mobile Hundephysiotherapie: Seit Kurzem arbeitet Martin Eckert als mobiler Hundephysiotherapeut. Für seine Patienten bietet er die Behandlungen, wie Krankengymnastik, in deren gewohnter Umgebung an, was insbesondere für ältere Hunde eine stressfreie Alternative ist. Philipp-Jacob-Rauch Str. 24, 12559 Berlin, Mo-Sa 9-19 Uhr, Telefon: 0172/181 37 83, www.berlin-hundephysiotherapie.de Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren:...

  • Müggelheim
  • 11.09.18
  • 74× gelesen
Wirtschaft

Therapiezentrum Altstadt Spandau

Therapiezentrum Altstadt Spandau: Physiotherapie, Ergotherapie und Fitness sind jetzt hier unter einem Dach. Breite Straße 41-42, 13597 Berlin, Tel: 35 13 52 11, www.therapiezentrum-altstadt.de Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Haselhorst
  • 31.01.18
  • 41× gelesen
Soziales

Selbsthilfegruppe bei Osteoporose

Gropiusstadt. In einer Selbsthilfegruppe Osteoporose gibt es freie Plätze für Frauen ab 60 Jahren. Treff ist dienstags von 11.45 bis 13.45 Uhr am Löwensteinring 13a. Unter Anleitung einer Physiotherapeutin werden rund eine Stunde lang muskelstärkende Übungen gemacht. Anschließend ist Zeit für Austausch bei einer Tasse Kaffee oder Tee. Um eine Gruppenspende wird gebeten. Anmeldung bei Selbsthilfezentrum Neukölln-Süd unter  605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 09.11.17
  • 7× gelesen
Wirtschaft

Praxis für ganzheitliche Physiotherapie Steinacker

Praxis für ganzheitliche Physiotherapie Steinacker, Am Goldmannpark 24, 12587 Berlin, 263 447 90 Am 1. April eröffnet in Friedrichshagen die Praxis für ganzheitliche Physiotherapie Steinacker. Bis zum 31. März erfolgen die Anmeldungen über die Praxis in Erkner: 03362/245 29. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Friedrichshagen
  • 28.03.17
  • 81× gelesen
Wirtschaft

Waldfriede schließt Physiotherapie aus wirtschaftlichen Gründen

Zehlendorf. Am 31. Dezember 2016 schloss die Abteilung Physiotherapie im Krankenhaus Waldfriede an der Argentinischen Allee. Vorstand Bernd Quoß führt nur wirtschaftliche Gründe für diese Entscheidung an. „Die Abteilung hat in den letzten Jahren hohe Verluste erzielt“, erläutert Quoß. Zwei Jahre lang sei versucht worden, neue Organisationsstrukturen im Krankenhaus einzuführen. Sogar externe Berater wurden zugezogen, um das Konzept zu verbessern. „Leider zeigte dies keine Wirkung. Es mangelte...

  • Zehlendorf
  • 06.01.17
  • 429× gelesen
Gesundheit und Medizin
Sind viele Gelenke entzündet, ist eine Bewegungstherapie in warmem Wasser ideal.

In Bewegung bleiben: Muskeln um die Gelenke erhalten

Alles fing an mit einem dicken Fuß. Christel Kalesse konnte bei ihrem ersten Rheumaschub nicht mehr auftreten und bekam den Schuh fast nicht vom Fuß. Einige Zeit später traf es den anderen Fuß, dann die Hände. Der Arzt stellte fest: chronische Polyarthritis, die inzwischen veraltete Bezeichnung für Rheumatoide Arthritis. Die Diagnose ist mehr als 50 Jahre her, das Rheuma wurde für sie zu einem dauerhaften Begleiter. Nach und nach zerstörte die Entzündung die Gelenke im ganzen Körper, mehrfach...

  • Mitte
  • 15.03.16
  • 111× gelesen
Gesundheit und Medizin

Bei Arthrose Gelenke schonen

Bei Arthrose sollten Betroffene die Gelenke regelmäßig bewegen, sie weiter nutzen und immer wieder kleine Knetübungen machen. Im Alltag dürfen die Gelenke aber nicht überlastet werden. Darauf weist die "Apotheken Umschau" auf ihrer Internetseite hin. Beispielsweise sei es tabu, eine Bratpfanne mit einer Hand anzuheben. Bei einer Arthrose sind Bewegungen der Hand oft schmerzhaft, die Finger fühlen sich steif oder kraftlos an. mag

  • Mitte
  • 15.03.16
  • 29× gelesen
Gesundheit und Medizin
Wer ständig aufs Handy schaut, bekommt das oft im Nacken zu spüren.

Der Handynacken: Wenn das Smartphone Schmerzen macht

Wer sich ständig über sein Smartphone beugt, kann Kopfschmerzen und Nackenprobleme bekommen. Langfristig kann es auch zu einer Fehlhaltung führen. "Wir sprechen seit einigen Jahren in solchen Fällen vom Handynacken", sagt Wolfgang Panter, Präsident des Verbandes Deutscher Betriebs- und Werksärzte. Intensives Nutzen von Smartphones und Tablets führe zu Problemen. Glaubt man dem New Yorker Wirbelsäulenchirurg Kenneth K. Hansraj, kommen viele Nutzer täglich auf vier Stunden und mehr an Smartphone...

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 100× gelesen
Gesundheit und Medizin
Ins Bewegungsbad beispielsweise dürfen Patienten während der Reha erst, wenn die Wundheilung nach der Operation abgeschlossen ist.
4 Bilder

Bloß kein Standard-Programm: Reha muss bedarfsgerecht sein

Der Kreislauf ist am Boden, die Operationswunde schmerzt noch, oder man ist allgemein ziemlich wackelig auf den Beinen: Manch einer fühlt sich nach einem großen Eingriff noch nicht fit genug für die Reha. Das kann Nachteile haben. Unter Umständen können sie mit der Reha erst später starten. "Wenn die Wundheilung noch nicht abgeschlossen ist, kann ein Patient nicht ins Bewegungsbad", sagt Hans-Jürgen Hesselschwerdt. Er ist Mitglied im Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie und...

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 135× gelesen
Gesundheit und Medizin

Ab auf die Zehen: Hilfe bei Rückenschmerzen im Büro

Kämpfen Büroarbeiter mit Rückenschmerzen, sollten sie in ihren Arbeitsalltag kleine Übungen integrieren. Das hilft dabei, eine einseitige Belastung des Rückens zu vermeiden, welche die Schmerzen häufig auslöst. Eine einfache Übung ist, dass Berufstätige sich auf die Zehenspitzen stellen und versuchen, sich mit den Händen Richtung Decke zu strecken. "Diese Übung wiederholt man am besten zehnmal", rät Anette Wahl-Wachendorf. Sie ist Vizepräsidentin des Verbands der Betriebs- und Werksärzte. Gut...

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 88× gelesen
Gesundheit und Medizin

Radeln für den Rücken

Kleinere Veränderungen im Alltag können helfen, Rückenschmerzen zu lindern: Statt Fahrstuhl oder Rolltreppe die Treppe nehmen und kurze Strecken mit dem Fahrrad fahren oder zu Fuß gehen, statt das Auto zu nehmen. Darauf weist die Aktion Gesunder Rücken (AGR) hin. Außerdem sind gleichmäßige, symmetrische Bewegungen wie etwa beim Radfahren oder Nordic Walking empfehlenswert. Gleiches gilt für Inlineskaten oder Schwimmen. mag

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 16× gelesen
Gesundheit und Medizin

Schwere Kisten richtig tragen

Um den Rücken zu schonen, ist es wichtig, Lasten auch korrekt wieder abzusetzen. Darauf weist die Aktion Gesunder Rücken (AGR) hin. Der Rücken bleibt gerade, und man geht in die Hocke, um etwa Getränkekisten wieder abzustellen. Beim Tragen selbst sollte man auch darauf achten, dass der Rücken gerade bleibt und der Gegenstand nah am Körper getragen wird. Beim Anheben gilt: aus den Knien, nicht aus dem Rücken heben. mag

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 28× gelesen
SozialesAnzeige

Heil- und Beratungszentrum Adlershof hat eröffnet

Am 8. Januar war es so weit – unser Heil- und Beratungszentrum im Herzen von Adlershof wurde eröffnet. Nach vielen spannenden Stunden des Renovierens und Sanierens freuten wir uns darauf, unsere neuen, liebevoll gestalteten Praxisräume in einer schönen Remise zu eröffnen. Das Heil- und Beratungszentrum Adlershof erwartet Sie mit drei Praxen sowie einem Raum für Schulungen, Seminare oder Gruppenarbeiten. Mit unseren spezifischen Kenntnissen arbeiten wir ganz individuell oder bei Bedarf auch...

  • Adlershof
  • 03.02.16
  • 253× gelesen
Senioren

Das hilft ältere Menschen: Aufwärmprogramm für den Sport

Vor dem Sport sollte man sich aufwärmen – diese Regel gilt auch für Senioren. Am besten beginnt man, indem man ein bis zwei Minuten auf der Stelle geht. Bei hüftbreit stehenden Beinen den Kopf langsam nach rechts und links drehen und das Ganze fünfmal wiederholen. Um den Nacken zu dehnen, legt man in der gleichen Stand-Position zwei Finger ans Kinn, drückt mit dem Kinn sanft dagegen, bis man eine Dehnung im Nacken spürt und lässt wieder locker. Auch diese Übung sollte man fünfmal wiederholen....

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 57× gelesen
Gesundheit und Medizin

Rückenfreundlich aufstehen

Mit Dehnen und Strecken kann man den Körper am Morgen auf den Tag vorbereiten. Aber schon vorher lässt sich etwas für den Rücken tun. Reinhard Schneiderhan, Orthopäde und Präsident der Deutschen Wirbelsäulenliga empfiehlt, sich für ein rückenschonendes Aufstehen zunächst auf die Seite in Richtung Bettkante zu drehen und dann die Beine auf den Boden zu stellen. Danach richtet man den Oberkörper langsam auf und steht auf. mag

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 45× gelesen
Senioren

Unsicher auf den Beinen

Zur Vorbeugung von Stürzen können Senioren einfache Übungen zu Hause machen. Die Balance wird laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) geschult, wenn man sich die Zähne auf einem Bein stehend putzt. Eine andere Möglichkeit ist, beim Gehen in Dreierschritten rückwärts zu zählen. Wer die Einkäufe nach Hause trägt, tut fast ganz von selbst etwas für seine Kondition. Im Alter fühlt sich manch einer unsicher auf den Beinen. Darüber sollten Senioren ihren Hausarzt informieren,...

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 34× gelesen
Gesundheit und Medizin

Auch im Sitzen viel bewegen

Sich im Sitzen mal hängen zu lassen, ist völlig okay. "Immer regungslos aufrecht zu sitzen, tut dem Rücken nicht gut", sagt Detlef Detjen von der Aktion Gesunder Rücken (AGR). "Grundsätzlich ist es natürlich sinnvoll, hin und wieder auf seine Haltung zu achten." Wer sitzt, sollte vor allem darauf achten, dass er sich auch auf dem Stuhl bewegt. Gut ist es außerdem, immer mal wieder aufzustehen – das beugt Verspannungen vor. mag

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 51× gelesen
Senioren
Muskelaufbau ist vor allem im Alter wichtig. Bevor Senioren zur Hantel greifen, sollten sie sich aber vom Arzt durchchecken lassen.

Auf das Publikum achten: Als Senior ein Fitnessstudio wählen

Wer im Alter erstmals im Fitnessstudio trainieren will, sollte das Studio mit Bedacht wählen. "Es empfiehlt sich ein Studio, das von der Konzeption her eher gesundheitssportlich ausgerichtet ist", sagt Michael Branke von der Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung. Da kann der Name einen ersten Hinweis liefern oder auch ein Blick auf den Kursplan. Außerdem sollte man auf die Qualifikation der Trainer achten: "Zum Beispiel auf ein Sport-Studium, ob Physiotherapeuten im Team sind oder auch Personal,...

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 59× gelesen
Senioren
Die Broschüre "Sicher leben auch im Alter. Sturzunfälle sind vermeidbar" richtet sich an Senioren ab 65 Jahre.

Stürze sind vermeidbar: Risikotest hilft Senioren

Balance und Kraft im Alter sind für sicheres Gehen besonders wichtig und können dazu beitragen, Stürze zu verhindern. Ein Selbsttest kann helfen, die eigene Fitness einzuschätzen. Dafür markiert man eine ebene Strecke von genau zehn Metern. Diese geht man zweimal in seinem normalem Tempo ab. Dabei starten Senioren ein paar Schritte vor dem Startpunkt und stoppen erst ein paar Schritte nach dem Ziel – so sind sie für die entscheidende Strecke im Schwung. Von der Start- bis zur Zielmarkierung...

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 25× gelesen
Senioren

Sitzhöhe einfach anpassen

Um die passende Sitzhöhe zu ermitteln, schiebt man die Hände an der Kante unter die Beine und winkelt die Knie um 90 Grad an. Wenn die Füße den Boden bequem erreichen, passt die Sitzhöhe. Darauf weist die Zeitschrift "Apotheken Illustrierte" hin. Ist sie zu niedrig, hilft ein Kissen – ist sie zu hoch, eine Fußstütze. Der ideale Winkel zwischen Rückenlehne und Sitzfläche beträgt 95 bis 105 Grad. Die optimale Sitztiefe ermittelt man, indem man den Lendenwirbelbereich an die Rückenlehne schiebt....

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 25× gelesen
Gesundheit und Medizin
Bei einer Skoliose ist die Wirbelsäule dreidimensional verformt. Sie ist nicht nur gekrümmt, auch einzelne Wirbelkörper sind verdreht.

Wenn die Wirbelsäule verformt ist: Bei Skoliose nicht hängen lassen

Skoliose ist eine dreidimensionale Verformung der Wirbelsäule. "Dreidimensional deshalb, weil die Wirbelsäule nicht nur gekrümmt ist, sondern die Wirbelkörper dazu auch noch verdreht sind", erläutert Johannes Flechtenmacher, Präsident des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU). Deutliche Anzeichen sind ungleich stehende Schultern und ein schiefes Becken. Die Fehlstellung der Wirbelsäule entwickelt sich meist in der Pubertät. Je früher die Erkrankung erkannt wird, desto...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 691× gelesen
Gesundheit und Medizin

Übungen mit Theraband

Machen Erzieher Rückenschmerzen zu schaffen, sollten sie regelmäßig Übungen mit dem Theraband machen. Darauf weist Anette Wahl-Wachendorf hin, Vizepräsidentin des Verbands der Betriebs- und Werksärzte. Das Theraband ist eine Art Gymnastikband. Gut ist zum Beispiel, die Arme in Weltmeister-Pose nach oben zu strecken und dann das Band mit den Fingern zu umwickeln und auseinanderzuziehen. Täglich zehn Minuten Übungen zu machen, bringt schon eine deutliche Verbesserung. mag

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 129× gelesen
Gesundheit und Medizin

Verspannungen durch Tragen

Ständig eine Handtasche tragen kann zu Verspannungen führen. Auf der Seite, auf der die Tasche fast ausschließlich getragen wird, entstehen vor allem im Schulter- und Nackenbereich Verspannungen, auf der anderen Seite eher im unteren Rücken. Darauf weist Reinhard Schneiderhan, Orthopäde und Präsident der Deutschen Wirbelsäulenliga, hin. Deshalb sollte eine Handtasche – gerade auf längeren Fußwegen – nicht mehr als fünf Prozent des eigenen Körpergewichts ausmachen. mag

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 40× gelesen