Anzeige

Auf dem Trockenen: Bad an der Holzmarktstraße muss geschlossen werden

Wo: Schwimmhalle Holzmarktstraße, Holzmarktstraße 51, 10179 Berlin auf Karte anzeigen

Mit Beginn der Sommerferien wird es in Friedrichshain kein öffentlich betriebenes Bad mehr geben.

Die Schwimmhalle an der Holzmarktstraße wird zu diesem Zeitpunkt dicht gemacht. Grund seien schwere und nach Ansicht eines Gutachtens auch kaum reparable Schäden am Schwimmbecken. Eine Sanierung sei zwar nicht ausgeschlossen, aber schwierig, sagt Matthias Oloew, Sprecher der Berliner Bäderbetriebe (BBB). Deshalb würden auch andere Alternativen geprüft, allen voran ein Abriss und Neubau. Das soll in den kommenden Wochen geklärt werden.

Für Irritationen hat in diesem Zusammenhang vor allem eine Vorab-Mitteilung der Bäderbetriebe gesorgt. Denn dort war nach Angaben von Empfängern zu lesen, der Standort werde "dauerhaft vom Netz genommen". Das beziehe sich auf die auf jeden Fall längere Zeit, in der dort nicht geschwommen werden könne, sei aber nicht als endgültiges Aus zu verstehen, wiegelte Oloew ab. Vor allem wenn es zu einem Neubau kommt, werde einige Jahre nichts passieren. Aber natürlich wäre dort keine andere Nutzung geplant, betont er.

Wohin mit den Schwimmschülern?

Das löst aber die kurz- und mittelfristigen Probleme nicht, vor allem die Frage, wo das bisherige Schul- und Vereinsschwimmen an der Holzmarktstraße stattfinden soll. Aktuell würden Lösungen überlegt, sagt Oloew. Auch deshalb seien die Betroffenen schon jetzt informiert worden. Sie werden wohl vor allem in andere Bezirke ausweichen müssen, wo es in manchen Hallen zu einem "größeren Zusammenrücken" kommen soll. Für die Schüler bedeutet das künftig einen Bustransfer, denn in Friedrichshain-Kreuzberg finden sich schon jetzt und erst recht in der näheren Zukunft kaum Alternativen. Das Baerwaldbad ist, mit kurzen Unterbrechungen, bereits seit fast drei Jahren dicht und wird es noch lange bleiben. Im Spreewaldbad finden ab 2019 umfangreiche Sanierungsarbeiten statt, die mindestens zwei Jahre dauern. Bleibt im Sommer noch das Prinzenbad.

Geschuldet ist die Situation nicht zuletzt dem Sanierungsstau aus der Vergangenheit. Das Bad in der Holzmarktstraße wurde 1976 eröffnet und seither wenig verändert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt