Mit Personalsorgen gegen Bautzen

Eigentlich wollte man die unglückliche Niederlage gegen den Spitzenreiter Energie Cottbus beim BAK schnell vergessen. Wirft man jedoch einen Blick auf die voraussichtliche Aufstellung gegen die FSV Budissa Bautzen, werden allerdings wieder Erinnerungen an das hochemotionale Spiel in der Lausitz wach. Sechs Mal sahen unsere Athleten den gelben Karton, drei dieser sechs Karten wiegen jedoch etwas schwerer. Sowohl Torschütze Tunay Deniz, als auch Innenverteidiger Tim Linthorst und Offensivkraft Abu Bakarr Kargbo sind nach der jeweils fünften Gelben gesperrt. Besonders bei Deniz und Linthorst wiegt der Ausfall schwer, denn beide zählen in dieser Saison zum unangefochtenen Stammpersonal des BAK.
Für Linthorst könnte Cedrik Mvondo in die Startelf rücken, der zuletzt gegen Viktoria Berlin auf dem Platz stand und gemeinsam mit Lubomir Korijkov in der Abwehrzentrale ohne Gegentor blieb. Tunay Deniz, Denker und Lenker im Mittelfeld, könnte durch Serkan Tokgöz oder David Danko positionsgetreu ersetzt werden. Auf der Gegenseite muss Bautzens Cheftrainer Torsten Gütschow auf Mittelstürmer Kevin Bönisch verzichten. Auch er fehlt nach seiner fünften Verwarnung gelbgesperrt. Ansonsten können die Sachsen personell aus den Vollen schöpfen. Auch beim lichtet sich das Lazarett ein wenig, so könnten die zuletzt angeschlagenen Flügelspieler Yildirim und Pekdemir gegen Bautzen in den Kader zurückkehren.
Während unsere Athleten mit 34 Punkten aus 23 Spielen auf Tabellenplatz fünf stehen, muss der Tabellenzwölfte aus Bautzen den Blick tendenziell eher nach unten richten. Zwar stehen die Sachsen aktuell noch über dem Strich, jedoch sammelten Verfolger wie z.B. Chemie Leipzig zuletzt ordentlich Punkte und verzeichneten einen Aufwärtstrend – auf den man bei der Budissa aktuell noch wartet. Der letzte Sieg datiert vom 08.12.2017 (3:0 gegen Neugersdorf). Allerdings absolvierte man seither auch nur drei weitere Spiele, wobei man gegen die beiden Topteams BFC und Energie antreten musste. Gegen den Tabellenführer erarbeitete man sich gar ein 0:0 vor heimischer Kulisse, jedoch ging das wichtige Spiel gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, Chemie Leipzig, nur eine Woche später mit 0:1 verloren.
Um sich also wieder etwas Luft in der unteren Tabellenregion zu verschaffen, müsste das Team aus der Oberlausitz dringend gegen den BAK punkten. Geschieht dies nicht, könnte sich die Mannschaft um Kapitän Franz Pfanne im schlechtesten Falle bereits am Sonntagnachmittag schon unter dem Strich wiederfinden. Dass man aus dem Poststadion aber durchaus mal einen Punkt mitnehmen kann, bewiesen die Bautzener bereits in der Vergangenheit. In zwei von drei Aufeinandertreffen in Moabit trennten sich die beiden Vereine mit einem Unentschieden. Gewinnen konnten die Budissen jedoch im „Posti“ noch nie, dabei darf es aus BAK-Sicht gerne bleiben.

Autor:

Berliner Athletik Klub 07 e.V. aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Ab dem 28. Januar finden Sie Ihre Parfümerie Gabriel in neuem Glanze endlich wieder im Tegel Quartier.

Parfümerie Gabriel
Ab 28. Januar 2022 wieder im Tegel Quartier!

Liebe Kundinnen und Kunden, ab dem 28. Januar 2022 finden Sie uns in neuem Glanze endlich auch wieder im Tegel Quartier. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Gerne laden wir Sie auch wieder zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerinnen freuen sich bereits...

  • Tegel
  • 20.01.22
  • 33× gelesen
WirtschaftAnzeige

DieMaklerin.berlin
2022: Das ändert sich im neuen Jahr

Am Anfang und im Laufe des neuen Jahres müssen sich Mieter und Immobilieneigentümer auf viele Neuerungen einstellen. Ein Überblick: • Die CO2-Abgabe zur Eindämmung des Verbrauchs von fossilen Kraft- und Brennstoffen in Deutschland steigt von 25 Euro auf 30 Euro pro Tonne. • Öfen, Herde und Kamine: Festbrennstoff-Einzelraumheizgeräte dürfen laut EU-Verordnung 2015/1186 (Anhang 2) ab ersten Januar 2022 bestimmte Emissionswerte nicht mehr überschreiten. • Solarpflicht: Wer in Baden-Württemberg neu...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 13.01.22
  • 255× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 620× gelesen
WirtschaftAnzeige
Lassen Sie sich bei Poeschke Bestattungen beraten.
2 Bilder

Poeschke Bestattungen
Einmal vorgesorgt – für immer alles geregelt: Mit einer Bestattungsvorsorge in das neue Jahr starten

Zum Jahresende zieht man Bilanz und schaut neugierig ins neue Jahr: Welche Überraschungen, Begegnungen und Zufälle – leider auch Schicksalsschläge – hält es für mich bereit? Es ist wohl gut, dass keiner in die Zukunft schauen kann. Allerdings sollte man seine Zukunft planen, wenn es um die wirklich wichtigen Dinge des Lebens geht. Und dazu gehört – wie jedes Jahr einmal zu Ende geht – auch das eigene Lebensende. Zugegeben, kein leichter Gedanke für die meisten. Aber bei weitem nicht so...

  • Bezirk Spandau
  • 21.12.21
  • 412× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen