Wie Kinder schwimmen lernen: Der „Neuköllner Schwimmbär“ ist ein großer Erfolg

Schüler einer zweiten Grundschulklasse bei ihrer Teilnahme am Neuköllner Schwimmbären im Schwimmerbecken des Kombibads Gropiusstadt in diesem Sommer. Foto: Sylvia Baumeister
3Bilder
  • Schüler einer zweiten Grundschulklasse bei ihrer Teilnahme am Neuköllner Schwimmbären im Schwimmerbecken des Kombibads Gropiusstadt in diesem Sommer. Foto: Sylvia Baumeister
  • Foto: Sylvia Baumeister
  • hochgeladen von Sylvia Baumeister

Neukölln. Im vergangenen Schuljahr startete der Bezirk ein neues Projekt, um Grundschüler an Wasser zu gewöhnen, bevor sie schwimmen lernen. Eine erste Auswertung zeigt, dass die Zahl der Nichtschwimmer bei den teilnehmenden Schulen deutlich gesunken ist.

40 Prozent der Schüler konnten im Schuljahr 2012/13 nach dem Schwimmunterricht am Ende der dritten Klasse nicht schwimmen. In Neukölln war die Zahl mehr als doppelt so hoch als in anderen Bezirken. Das liegt vor allem daran, dass die Kinder keine Wassererfahrung in Freibädern oder Seen haben. Viele trauen sich nicht ins Schwimmbecken, ein angstfreies Schwimmenlernen ist kaum möglich. Das Wassergewöhnungsprojekt „Neuköllner Schwimmbär“ setzt hier an.

Es lief 2015 kurz vor den Sommerferien unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) an. Im 1,80 Meter tiefen Wasserbecken erlernen Zweitklässler mit Schwimmhilfsmitteln Grundfertigkeiten wie atmen, schweben, gleiten, schwimmen und tauchen. Betreut werden sie von qualifizierten Schwimmtrainern, die mit den Kindern im Wasser sind.

Durch die Teilnahme am Projekt überwanden im ersten Jahr 500 Mädchen und Jungen der zweiten Klasse aus elf Grundschulen ihre Wasserangst. In diesem Jahr waren es bereits 731 Zweitklässler aus 14 Schulen. Eine Auswertung ergab nun: Die Neuköllner Nichtschwimmerquote im dritten Schuljahr verringerte sich zum Ende des Schuljahres 2014/2015 auf ein Drittel aller Kinder (33,9 Prozent), obwohl am Projekt vornehmlich Schulen teilnahmen, deren Nichtschwimmerquote bei über 50 Prozent lag. Im letzten Schuljahr wurde sie auf unter 25 Prozent gesenkt.

„Die Zahlen zeigen, dass dieses Programm tatsächlich etwas bewegt“, sagt Schul- und Sportstadtrat Jan-Christopher Rämer (SPD). Deshalb wird es auch in diesem Schuljahr fortgesetzt. Die finanziellen Mittel dafür kommen aus dem Bonusprogramm der Schulen, von der Leffers-Sportstiftung sowie weiteren Sponsoren. Der Stadtrat würde das Projekt gerne auf alle zweiten Klassen im Bezirk ausweiten. Dafür werden noch mehr Trainer und weitere Beckenzeiten in den Schwimmbädern benötigt. „Wir werden dazu das Gespräch mit den Berliner Bäder-Betrieben suchen“, so Rämer. SB

Autor:

Sylvia Baumeister aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 116× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 95× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 619× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen