Das rollende Kochstudio zum Schnibbeln und Brutzeln kommt

Michael Kruse vom Deutschen Kinderhilfswerk überreicht den symbolischen Spendenscheck an den Initiator des rollenden Kochstudios, Ronald Thiele. Links im Bild: Profi-Koch Tilo Koch, der die Arbeit als Meister des guten Geschmacks unterstützt.
4Bilder
  • Michael Kruse vom Deutschen Kinderhilfswerk überreicht den symbolischen Spendenscheck an den Initiator des rollenden Kochstudios, Ronald Thiele. Links im Bild: Profi-Koch Tilo Koch, der die Arbeit als Meister des guten Geschmacks unterstützt.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Pankow. Das bezirkliche Outreach-Team für Mobile Jugendarbeit hat ein neues Projekt gestartet. Das rollende Kochstudio ist nun unterwegs im Bezirk. Der Grund dafür liegt auf der Hand, oder besser gesagt, im Magen.

Ein Bus, ein Team und viel Küchen-Zubehör – das ist das neue Kochstudio auf Rädern. „Damit fahren wir dorthin, wo sich junge Leute treffen: an Plätzen, Skateranlagen, Jugendklubs und Schulen“, sagt Projektleiter Ronald Thiele. „Dort bauen wir unser Equipment auf, und dann können wir mit den Jugendlichen gemeinsam etwas Gesundes kochen.“ Ronald Thiele weiß aus seiner Praxis in der Outreach-Jugendarbeit: Die Esskultur von Jugendlichen ist im Regelfall schlecht. Fastfood ist für viele eine Alternative. „Ein Großteil erhält kaum eine warme Mahlzeit am Tag. Speisen, die vitaminarm, aber zucker- und fettreich sind, werden präferiert“, so Thiele. „Körper und Geist erhalten keine Vitalstoffe, was zu Adipositas, Konzentrationsschwäche und fehlender Energie führt.“

Als begeisterter Hobby-Koch überlegte Ronald Thiele, wie er seine Freude am Kochen jungen Leuten vermitteln könnte. Die Idee lag schnell auf der Hand, mit einem rollenende Kochstudio seine Leidenschaft den Jugendlichen nahezubringen. Eine ähnliche Idee hatte Thiele bereits vor Jahren mit dem Projekt „Rollendes Tonstudio“. Mit diesem ist Outreach stadtweit schon lange unterwegs. Viele junge Bands und Solisten haben im mobilen Tonstudio ihre Songs aufgenommen. Warum diesen Bus nicht auch als rollende Küche zweckentfremden?

Eine Frage, die mit dem Deutschen Kinderhilfswerk eine positive Antwort erhielt. Mit einer Spende von 3000 Euro konnte der Bus entsprechend ausgestattet werden: fünf Herdplatten, Töpfe und Pfannen, Geschirr, Besteckt und Küchenschürzen konnten unter anderem dank der Förderung des Kinderhilfswerks eworben werden. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, die gesundheitliche Entwicklung von Kindern zu fördern. Deshalb unterstützen wir dieses Projekt sehr gern. Hier erfahren Kinder die Vorteile einer gesunden und nachhaltigen Ernährung“, sagt Michael Kruse vom Deutschen Kinderhilfswerk zur Förderung.

Auch soll stets ein ausgebildeter Profi-Koch bei den schmackhaften Küchenarbeiten mitmachen und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Im Pankower Norden steht zum Beispiel Tilo Koch, der sonst als Koch in der Kaspar-Hauser-Stiftung arbeitet, als Partner zur Verfügung. „Wichtig ist aber nicht nur das Kochen, sondern auch das gemeinschaftliche Erlebnis“, betont Ronald Thiele. „Dadurch erleben sich die Jugendlichen auch untereinander noch einmal ganz anders.“ BW

Weitere Informationen zum Rollenden Kochstudio im Bezirk gibt es bei Ronald Thiele unter  0173/ 579 08 66 sowie per E-Mail an r.thiele@sozkult.de.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 17× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 17× gelesen
KulturAnzeige
Truck Stop tritt am 10. Dezember im Fontane-Haus auf.
Aktion

"Schöne Bescherung" im Countrystyle
Gewinnen Sie Tickets für das Konzert von Truck Stop

Die erfolgreichste deutsche Country-Band aller Zeiten geht im Winter 2021 wieder auf Weihnachtstournee. Am 10. Dezember bringen sie im Fontane-Haus Hits wie "Ich möcht so gern Dave Dudley hör`n", "Der wilde, wilde Westen“, "Take it easy altes Haus", „Arizona, Arizona“ und „Großstadtrevier“. Echte Typen mit Cowboyhut geben Gas Unverwechselbar seit vielen Jahrzehnten: Die „Cowboys der Nation“ sind erfolgreich in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Sie hängen die Cowboyhüte noch...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 17.11.21
  • 448× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 494× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen