Anzeige

Noch nicht mal angefangen: Fahrradstraße verzögert sich

Die Zahl der Radfahrer im Ortsteil nimmt stetig zu. Deshalb möchten die Bezirkspolitiker, dass es auch mehr Fahrradstraßen im Ortsteil gibt.

Das Besondere an Straßen, die als Fahrradstraßen ausgewiesen sind ist, dass Radfahrer Vorfahrt haben. Autofahrer müssen ihre Geschwindigkeit den Radler anpassen. Mit der Norwegerstraße und der Choriner Straße gibt es bisher zwei solcher Straßen im Ortsteil. Als nächstes soll der Straßenzug Stargarder Straße/Gleimstraße folgen. Das beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) jedenfalls im Sommer 2016.

Aber mit diesem Vorhaben geht es offenbar nicht voran. Dabei teilte der damalige Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/ Die Grünen), der heute Verkehrsstaatssekretär ist, den Verordneten im Dezember 2016 mit, dass dieses Vorhaben umgesetzt werden soll.

Dafür werde zum einen die Entlassung der Gleimstraße aus dem übergeordneten Straßennetz beantragt. Zum anderen werde das Bezirksamt für die Stargarder Straße die Anordnung als Fahrradstraße beantragen.

Seit dem hörten die Verordneten lange Zeit nichts von dem Projekt. Auf eine Nachfrage im vergangenen September antwortete Kirchners Nachfolger Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen): „Die Entlassung der Gleimstraße aus dem übergeordneten Straßennetz wurde noch nicht beantragt. Aus verkehrsbehördlicher Sicht ist im Vorfeld eine dringende Untersuchung erforderlich, um eine fachlich exakte und nicht verwaltungsrechtlich anzweifelbare Anordnung für eine künftige Fahrradstraße treffen zu können.“ Doch für die Prüfung fehlten dem Bezirksamt bis zum September die Mitarbeiter. Zudem hätten im vergangenen Jahr für verkehrliche Untersuchungen keine Mittel zur Verfügung gestanden.

Die Verordneten hofften, dass zumindest Anfang dieses Jahres, wenn die personelle und finanzielle Situation besser ist, Bewegung in die Sache kommt. Man ging davon aus, dass die nötige Prüfung endlich stattfinde. Aber bislang tat sich wiederum nichts. Bei der Verkehrslenkung ging noch kein Antrag auf Herausnahme der Gleimstraße aus dem übergeordneten Straßennetz ein. Deshalb fassten die Verordneten jetzt den Beschluss, das Bezirksamt explizit um die notwendigen Untersuchungen und ein Vorantreiben der Fahrradstraße zu ersuchen. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt