Alles zum Thema Alexander Fischer

Beiträge zum Thema Alexander Fischer

Soziales
Das Ehepaar Elmen mit seinen Gästen.

Ehepaar erhält Berliner Ehrennadel
Engagement für Spandauer Juden

Die Berliner Ehrennadel gibt es nur für ein besonderes soziales Engagement. Jetzt hat sie ein Ehepaar aus Spandau bekommen. Gudrun O’Daniel-Elmen und Jürgen Elmen engagieren sich seit Jahren für die Aufarbeitung und die Erinnerung an die Ermordung und Vertreibung der Spandauer Juden im Nationalsozialismus. Sie waren maßgeblich am Projekt der Namensmauer am Mahnmal am Lindenufer beteiligt, haben für Stolpersteine recherchiert, Gedenkgottesdienste und Veranstaltungen initiiert, Nachkommen...

  • Bezirk Spandau
  • 06.06.19
  • 94× gelesen
Leute

Ehrenamtlicher Einsatz

Friedrichshain. Ernst und Margot Kutzner aus Friedrichshain wurden am 22. Mai im Roten Rathaus mit der Berliner Ehrennadel für besonderes soziales Engagement ausgezeichnet. Gewürdigt wurde damit unter anderem ihre langjährige Tätigkeit für die Sozialkommission. Bereits im Dezember hatte Horst Martin, ebenfalls Mitglied in der Sozialkommission und der Seniorenvertretung, die Ehrennadel erhalten. Sie wurde jeweils von Sozialstaatssekretär Alexander Fischer (Linke) verliehen. tf

  • Friedrichshain
  • 23.05.19
  • 12× gelesen
Politik

Obdachlose in MUF unterbringen
Senat und Bezirk arbeiten an einer Lösung

Es ist nicht so einfach, wie sich die Bezirksverordneten das vielleicht gedacht haben. Ihre Forderung, nicht ausgelastete Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge (MUF) auch für Obdachlose zu öffnen, lässt sich wohl nur mit großem Aufwand realisieren. Wie Sozialstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) mitteilt, habe sie sich nach dem BVV-Beschluss im November mit der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales in Verbindung gesetzt. Deren Staatssekretär Alexander Fischer (Die Linke) erklärte...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 27.02.19
  • 67× gelesen
Soziales
Monika Lüke, Geschäftsführerin der Diakonie Berlin Stadtmitte, in einem der modernen Appartments für wohnungslose Frauen in der Tieckstraße 17, für die die Diakonie jetzt Gebühren zahlen soll.
4 Bilder

Gebührenschock im Wohnhaus für obdachlose Frauen
Bezirk will 4000 Euro monatlich vom Diakonischen Werk wegen Zweckentfremdung

Das neue Wohn- und Beratungshaus für Frauen in Not in der Tieckstraße 17 wird dringend gebraucht. Doch jetzt soll die gemeinnützige Diakonie als Träger des Hilfsprojektes eine Zweckentfremdungsabgabe von monatlich 4000 Euro zahlen. Denn das ehemaliges Pfarr- und Gemeindehaus der Golgatha-Gemeinde unterliegt dem Zweckentfremdungsverbotsgesetz. Zur Eröffnung der neuen Einrichtung für Frauen und Kinder in Not am 26. Februar im teuren Nobelkiez an der Tieckstraße überschlugen sich die...

  • Mitte
  • 27.02.19
  • 279× gelesen
Soziales

Freiwilligenpässe überreicht

Berlin. 125 engagierte Berliner wurden in der vergangenen Woche mit Freiwilligenpässen ausgezeichnet. Der Staatssekretär für Arbeit und Soziales Alexander Fischer überreichte im Festsaal des Roten Rathauses 90 Freiwilligenpässe, 14 Freiwilligenpässe Flüchtlingshilfe sowie 21 Schüler Freiwilligenpässe. hh

  • Mitte
  • 18.10.18
  • 32× gelesen
Soziales
Zwei Einzelbetten und ein Stockbett: das Vorzeigezimmer in der Obdachloseneinrichtung für Familien in der Wrangelststraße 12.
3 Bilder

Kinder von der Straße: Die Diakonie erweitert ihre Unterkunft für obdachlose Familien

Kreuzberg. Ein Zimmer scheint noch unbewohnt. Aber nicht mehr lange, lässt Christiane Bertelsmann durchblicken. Er sei eigentlich nur zwecks Besichtigung an diesem Tag freigehalten worden. Die Sprecherin des evangelischen Kirchenkreises Berlin Stadtmitte führt anlässlich der Eröffnung des zusätzlichen Notunterkunftsangebots des Diakonischen Werks am 8. November durch die Räume in der Wrangelstraße 12. Dort gibt es jetzt 30 Plätze für eine ganz bestimmte Zielgruppe – obdachlose Familien mit...

  • Kreuzberg
  • 11.11.17
  • 299× gelesen
Soziales

Freiwilligenpässe verliehen

Berlin. Vergangene Woche wurden 107 Berlinerinnen und Berliner geehrt, die sich durch besonderes freiwilliges Engagement verdient gemacht haben. Der Staatssekretär für Arbeit und Soziales Alexander Fischer überreichte im Rahmen einer Feierstunde im Roten Rathaus 88 FreiwilligenPässe und 19 FreiwilligenPässe Flüchtlingshilfe. Die Ehrenamtlichen sind in 29 Organisationen aktiv. hh

  • Prenzlauer Berg
  • 28.03.17
  • 16× gelesen