Anzeige

Alles zum Thema Arbeiter-Samariter-Bund

Beiträge zum Thema Arbeiter-Samariter-Bund

Sport

Nachwuchs für Wasserretter

Oberschöneweide. Die Rettungsschwimmer des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) suchen für ihre Rettungsstationen im Südosten Berlins Nachwuchs. Die praktische Ausbildung findet immer mittwochs ab 20 Uhr in der Schwimmhalle im FEZ Wuhlheide statt, die theoretische Ausbildung ist für den 4. März (9 bis 18 Uhr geplant). Teilnehmer ab 12 Jahre können das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze ablegen, wer mindestens 15 Jahre alt ist, kann die Stufe in Silber erwerben. Die Kursteilnehmer müssen die...

  • Köpenick
  • 09.02.18
  • 20× gelesen
Soziales

AWO stellt erstmals 50 Schlafplätze für Obdachlose in der „Pumpe“ zur Verfügung

Der Kreisverband Berlin-Mitte der Arbeiterwohlfahrt (AWO) bringt sich erstmals in die Kältehilfe ein. Bis zum 28. Februar hält der Wohlfahrtsverband im Jugendkulturzentrum „Pumpe“ in der Lützowstraße 42 rund 50 Notübernachtungsplätze für Obdachlose bereit. Bis zu zehn Plätze werden in einem separaten Bereich für Frauen reserviert. „Die Personen, die zu uns kommen, sollen einen Ort vorfinden, an dem sie sich sicher und wertgeschätzt fühlen, an dem sie kurzzeitig zur Ruhe kommen und sich...

  • Tiergarten
  • 21.12.17
  • 66× gelesen
Politik

Bezirk richtet ein Integrationsbüro ein

Die letzten Notunterkünfte für Geflüchtete im Bezirk werden gerade freigezogen. Weil damit die Unterstützung Betroffener nicht enden soll, wird im Rathaus nun ein Integrationsbüro aufgebaut. Als der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) kürzlich zu seinem Fazit zum Freizug der Notunterkunft Rathaus Wilmersdorf bat, wollte niemand das erfolgreiche Projekt trüben. Mit Recht. Bezirk, der Träger oder die ehrenamtlichen Helfer können nichts dafür, dass sich unter den 500 letzten Bewohnern, die in einer...

  • Charlottenburg
  • 19.12.17
  • 58× gelesen
Anzeige
Soziales

Freizug der Notunterkunft im ehemaligen Rathaus ist abgeschlossen

Die Notunterkunft Rathaus Wilmersdorf ist freigezogen, der letzte Bewohner hat sie am 29. November verlassen. Zeit für ein Resümee des Trägers Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und der beteiligten Behörden vor Ort, das überwiegend positiv ausfiel. Der Bezirk stellte ab August 2015 das ehemalige Verwaltungsgebäude am Fehrbelliner Platz als Notunterkunft zur Verfügung. Was als Provisorium gedacht war, entwickelte sich zu einem Mammutprojekt. 28 Monate lebten dort Menschen aus Syrien, Afghanistan,...

  • Wilmersdorf
  • 11.12.17
  • 66× gelesen
Soziales
Der Bezirk wollte auf dem ungenutzten Parkplatz am Haus der Statistik eine Traglufthalle für Notübernachtungen aufstellen.

Hohe Kosten verhindern Notunterkunft der Kältehilfe am Haus der Statistik

Das Bezirksamt wollte auf dem ungenutzten Parkplatz am Haus der Statistik eine Traglufthalle für Notübernachtungen von Obdachlosen während der Wintermonate aufstellen. Das ist an den Kosten gescheitert. 268 Notübernachtungsplätze bieten verschiedene Träger im Bezirk für die diesjährige Kältehilfe an. Die AWO Mitte zum Beispiel 50 im Jugendzentrum Pumpe an der Lützowstraße und die Stadtmission 121 Plätze an der Lehrter Straße. 120 weitere Betten sollten in diesem Winter dazukommen. Doch die...

  • Mitte
  • 08.12.17
  • 355× gelesen
Soziales
Noch ist einiges zu tun: Das Tempohome an der Fritz-Wildung-Straße in Wilmersdorf bietet Platz und bessere Wohnqualität für etwa 200 Menschen und ist für eine Dauer von drei bis vier Jahre ausgelegt.
2 Bilder

Fehrbelliner Platz: Geflüchtete sollen bis Ende 2017 eine neue Bleibe erhalten

Wilmersdorf. Die Notunterkunft für Geflüchtete im ehemaligen Wilmersdorfer Rathaus soll so schnell wie möglich freigezogen werden. Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) will allen Bewohnern Wohnraum in anderen Unterkünften zur Verfügung stellen. Seit August 2015 betreibt der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) die Notunterkunft im Auftrag des Senats mit viel Engagement, ehrenamtlicher Unterstützung und Integrationsarbeit. In Spitzenzeiten kamen bis zu 1150 Geflüchtete in dem Gebäude...

  • Wilmersdorf
  • 28.10.17
  • 333× gelesen
Anzeige
Politik
Aus Unzufriedenheit an der frischen Luft: Ein Camp vor dem Rathaus Wilmersdorf sollte zeigen, was die Bewohner vom Leben in der Großunterkunft halten.

Rathaus Wilmersdorf: Unzufriedene Flüchtlinge campieren draußen

Wilmersdorf. Bettwanzen, keine Kochstelle, kaum Perspektiven: Aus Protest gegen die von ihnen empfundenen Missstände schliefen Bewohner des Flüchtlingsheims Rathaus Wilmersdorf wiederholt im Freien. Betreiber und Bezirksamt sehen keinen Zustand, der das rechtfertigen würde. Gar kein Dach über dem Kopf ist immer noch besser als solch ein Dach – unter dieser Annahme trieb es Flüchtlinge aus der Notunterkunft am Fehrbelliner Platz mehrfach vor die Türen ihres Heims. So campierten dort auch...

  • Wilmersdorf
  • 29.05.17
  • 353× gelesen
Soziales
Fit für den Sani-Dienst: Aya, Rana (vorne v.l.n.r.), Sarah, Daniel und Benjamin. Ihre "Kolleginnen" Esra, Amne und Revsen waren leider am Tag der Ehrung krank.

Bei Notfällen sind sie zur Stelle: Auf dem Campus Rütli sind die ersten Schulsanitäter ausgebildet worden

Neukölln. „Wir sind sehr, sehr stolz auf euch“, sagte Detlef Kühn, stellvertretender Landesvorsitzender des Arbeiter-Samariter-Bundes. Der Anlass für sein Lob: Am 20. Januar erhielten acht Jugendliche des Rütli-Campus ihre Urkunden, die sie als Schulsanitäter ausweisen. Sechs Mädchen und zwei Jungen, die 15 und 16 Jahre alt sind, haben in den vergangenen Monaten viel geleistet. Rund vier Monate lang lernten sie jeden Donnerstag alles über Erste Hilfe. Sie absolvierten zwei Wochenend-Workshops,...

  • Neukölln
  • 27.01.17
  • 116× gelesen
Bildung

Ausbildung zum Wasserretter ab 4. Januar

Oberschöneweide. Die Wasserretter vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) suchen dringend Nachwuchs für die Rettungsstationenen an Spree und Müggelsee. Am Mittwoch, 4. Januar, beginnt der nächste Lehrgang für angehende Rettungsschwimmer. Schüler ab zwölf Jahren können am Kurs für das Deutsche Rettungsschwimmerabzeichen in Bronze teilnehmen, in dem theoretische und praktische Kenntnisse vermittelt werden. Wer 15 Jahre und älter ist, kann sogar die Stufe Silber ablegen. Die Ausbildung findet jeweils...

  • Köpenick
  • 14.12.16
  • 27× gelesen
Soziales
Jürgen Richlitzki von der Berlin Recycling im Gespräch mit einem Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft, der sich für einen Job als Kraftfahrer interessiert. Foto: ASB/J. Thiel

Wie Integration gelingen kann

Zehlendorf. Bildung und Beschäftigung sind Grundvoraussetzungen für eine Integration. Für die Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft am Hohentwielsteig gibt es jetzt ein Kooperationsmodell, das Ausbildungs- und Arbeitsplätze vermittelt. Privatunternehmen, die Agentur für Arbeit sowie der Arbeiter-Samariter-Bund, Betreiber der Unterkunft, haben sich in dem Projekt zusammengeschlossen. Ziel ist es, Flüchtlinge passgenau vermitteln zu können. So hat kürzlich Jürgen Richlitzki, Geschäftsführer der...

  • Zehlendorf
  • 10.10.16
  • 126× gelesen
Soziales
Erinnerungsfoto am Wünschewagen: Olaf und seine Frau Claudia mit den Helfern Stella Waider und Till Meißner.

Arbeiter-Samariter-Bund erfüllt Todkranken mit einem speziellen Fahrzeug letzte Wünsche

Berlin. Unter dem Motto „Letzte Wünsche wagen“ erfüllt der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Berlin Todkranken einen letzten Wunsch. Sie können beispielsweise noch einmal einen Ort besuchen, mit dem sie besondere Erinnerungen verbinden. Dazu gibt es ein eigens für die Fahrten gebautes Fahrzeug und geschultes Personal als Begleitung. Der Regionalverband Ruhr des ASB hat das rein durch Spenden finanzierte Projekt, welches seinen Ursprung in Belgien hat, nach Deutschland geholt und in...

  • Lichtenberg
  • 14.09.16
  • 518× gelesen
Blaulicht
Die Werft der Wasserretter von ASB und DLRG bekommt eine neue Steganlage.

Neue Stege für die Wasserretter

Köpenick. Die Werft der Berliner Wasserretter an der Wendenschloßstraße ist verwaist. Weil die Steganlage erneuert wird, mussten die Boote von Arbeiter-Samariterbund (ASB) und Deutscher Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) umziehen. Bereits Ende Juli wurde die rund 40 Jahre alte marode Steganlage abgerissen. „Es gab vor Jahren bereits Sturmschäden an Booten, weil marode Dalben weggebrochen sind“, sagt Uwe Grünhagen, Landesvorsitzender beim ASB. Für die ehrenamtlichen Wasserretter ist der Neubau...

  • Köpenick
  • 20.08.16
  • 255× gelesen
Soziales

ASB erfüllt letzte Wünsche

Berlin. Die Familienfeier in der Ferne, ein Sonnenuntergang am Meer, das Konzert der Lieblingsband – seit Anfang Juli ist in Berlin der Wünschewagen unterwegs und erfüllt letzte Lebenswünsche schwerstkranker Menschen jeden Alters. Der umgebaute Krankenwagen fährt sie an einen Ort, den sie am Ende ihres Lebens gern noch einmal sehen möchten. Für dieses Projekt sucht der Arbeiter-Samariter-Bund noch ehrenamtliche Helfer. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.wuenschewagen.com....

  • Mitte
  • 13.07.16
  • 33× gelesen
Politik
Aus Freude am Gestalten: Drei Hochbeete nahmen dank pfiffiger Helfer schnell Form an.
7 Bilder

Senat und Grüne Liga starten Gartenarbeitsprojekt mit Flüchtlingen

Wilmersdorf. Holzpaletten zu Pflanzkübeln, Samen zu Zierpflanzen, Gärtnern bis zur Ernte: Im früheren Rathaus Wilmersdorf können Flüchtlinge nun beim Urban Gardening ihre Sorgen vergessen. Schon bald pflückt man frisches Gemüse. Bereits jetzt sprießen Blumen aus der Heimat. Es schwappt und spritzt, als Kinder den Gießkannen-Hals über den Rand der alte Palette heben. Und dann sickert auch schon das Wasser in den dunklen, fruchtbaren Boden. Mustafa, Jaffa und Delia wuseln um das Beet, vollführen...

  • Wilmersdorf
  • 04.07.16
  • 202× gelesen
Politik
Von der Wäsche bis zur Verpflegung tadellos: Im Februar staunte Michael Müller (rechts) noch über das hohe Niveau im Heim.

Spekulationen um Krise im Heim Fehrbelliner Platz: Gibt es einen Flüchtlingsaufstand?

Wilmersdorf. Eine Schlägerei wegen dürftigem Essen, Klagen über sinkendes Niveau, Fehler bei der Abrechnung – über Flüchtlinge und Helfer im früheren Rathaus Wilmersdorf kursieren üble Geschichten. Einige sind offenbar erfunden, andere werden geprüft. Es war das Haus, in dem Bundespräsident Joachim Gauck am Höhepunkt der Fluchtwelle des letzten Jahres die Willkommenskultur beschwor. Hollywoodstars wie George Clooney und Ben Stiller kamen hierhin, um zu erfahren, wie Deutschland Flüchtlingen...

  • Wilmersdorf
  • 30.05.16
  • 187× gelesen
Soziales

Lebensrettende Defibrillatoren

Moabit. Die Filiale der Berliner Sparkasse in der Turmstraße 33 beteiligt sich an der Initiative des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) „Berlin schockt“ für schnelle Hilfe im Herznotfall. Dazu hat Filialleiter Bayram Karaal ASB-Landesgeschäftsführerin Jutta Anna Kleber eine Kiezspende überreicht. In seiner Initiative erfasst der ASB Laiendefibrillatoren in der ganzen Stadt und stellt die Information in einer App kostenlos zur Verfügung. Bis heute sind 126 solcher lebensrettenden Geräte in Berlin...

  • Moabit
  • 14.05.16
  • 26× gelesen
Soziales
Hausmeister Herbert-Otto Minte und Bewohner Aws Algburi beim Einsatz an der Luftpumpe.
2 Bilder

Fahrradwerkstatt in der Gemeinschaftsunterkunft Hohentwielsteig macht Bewohner mobil

Zehlendorf. „Nicht zu viel, sonst platzt der Reifen!“. Herbert-Otto Minte zeigt Aws Algburi, wie viel Luft ein Fahrradschlauch verträgt. Minte ist Haumeister in der Containerunterkunft im Hohentwielsteig, Algburi einer der Bewohner. Einträchtig werkeln die beiden daran, aus einem schlappen Drahtesel wieder ein funktionierendes Fortbewegungsmittel zu machen. Im September hatte das Stadtteilzentrum Villa Mittelhof dazu aufgerufen, Fahrräder für Flüchtlinge zu spenden, um ihnen mehr Mobilität zu...

  • Zehlendorf
  • 07.05.16
  • 185× gelesen
Sport
Beim Ruderclub Turbine Grünau wurden neue Boote getauft.
3 Bilder

Saisonstart auf Köpenicker Gewässern: Ruderer und Wasserretter brachten ihre Boote zu Wasser

Grünau. Am 2. April war Saisonstart für die Berliner Ruderer. Die Sportler vom Ruderclub Turbine Grünau brachten zur Feier des Tages drei neue Vereinsboote ins Wasser. Bevor es zum traditionellen Anrudern nach Friedrichshagen ging, waren drei neue Boote zu taufen. Ein Zweier und zwei Vierer erhielten ihre Namen. Während zwei der Boote gebraucht gekauft und aufgearbeitet wurden, wurde ein Zweier mit Steuermann bei einer österreichischen Werft in Auftrag gegeben. Das moderne Boot – kostet so...

  • Köpenick
  • 04.04.16
  • 83× gelesen
Soziales
In der Werfthalle in Wendenschloß werden die Rettungsboote zum Saisonstart vorbereitet.
2 Bilder

Wasserretter gehen wieder auf Tour

Köpenick. An den letzten Wochenenden herrschte in der Werft der Wasserretter an der Wendenschloßstraße Hochbetrieb. Die Mitglieder von Arbeiter-Samariterbund (ASB) und Deutscher Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) mussten ihre Boote auf Hochglanz bringen. Am 2. April ist nämlich offizieller Start der Saison. Dann kommen die Boote ins Wasser und beziehen an den Wochenenden Station an Müggelsee, Spree, Langem See, Zeuthener See und Seddinsee. Auf 13 Stationen sind in Treptow-Köpenick Wasserretter...

  • Köpenick
  • 24.03.16
  • 349× gelesen
Soziales
Integration via Bildschirm: Flüchtlinge lernen per Laptop Deutsch und halten Kontakt mit der Heimat.
3 Bilder

Google lässt Asylsuchende surfen: Flüchtlinge erhalten Laptops

Wilmersdorf. 5 Millionen Dollar und 25 000 Chromebooks – diese Großspende bringt ein „Reconnect“-Projekt ins Rollen, das in ganz Deutschland Flüchtlingen durch technischen Fortschritt beim Neuanfang hilft. Nethope und Google.org starteten das Vorhaben nun im Rathaus Wilmersdorf. Es ist wirklich nicht so, dass Ahmed bis heute offline gewesen wäre. Das Smartphone – es war für den Softwareentwickler mehr als für jeden anderen Kriegsflüchtling das Werkzeug der Verständigung. Das Sprachrohr in die...

  • Wilmersdorf
  • 02.02.16
  • 525× gelesen
Senioren
Noch einmal ans Meer reisen: letzte Wünsche von Sterbenden sind so individuell wie die Menschen, die sie äußern. Schön, wenn sie erfüllbar sind.
2 Bilder

Ein letzter Wunsch: Erfüllung bedeutet Sterbenden oft viel

Die Verwirklichung eines letzten Wunsches scheitert oft daran, dass die Angehörigen einfach nicht wissen, wie sie diesen erfüllen sollen. «Angehörige haben oft das Gefühl, dass sie das nicht leisten können – und zugleich ein schlechtes Gewissen", sagt Mechthild Schroeter-Rupieper, Sterbe- und Trauerbegleiterin aus Gelsenkirchen. Sie macht Mut, sich in einer solchen Situation Hilfe zu holen: "Hospizdienste zum Beispiel können vieles möglich machen." Nach letzten Wünschen zu fragen, wenn ein...

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 120× gelesen
Soziales

Ausbildung zum Wasserretter

Oberschöneweide. Die Wasserretter vom Arbeiter-Samariterbund suchen dringend Nachwuchs. Am Mittwoch, 6. Januar, beginnt der nächste Lehrgang für angehende Rettungsschwimmer. Bereits Schüler im Alter ab zwölf Jahren können am Kurs für das Deutsche Rettungsschwimmerabzeichen in Bronze teilnehmen, in dem theoretische und praktische Kenntnisse vermittelt werden. Die Gebühr beträgt 25 Euro, die Ausbildung findet jeweils mittwochs um 20 Uhr in der Schwimmhalle im FEZ Wuhlheide, Straße zum FEZ 2,...

  • Oberschöneweide
  • 22.12.15
  • 25× gelesen
Politik

Obdachlose ins Rathaus?

Wilmersdorf. Zu den über 900 Flüchtlingen, die derzeit im früheren Rathaus Wilmersdorf eine Bleibe gefunden haben, werden sich in Kürze auch zehn Obdachlose gesellen. Auf Antrag der SPD-Fraktion soll das Bezirksamt gemeinsam mit dem Arbeiter-Samariter-Bund als Betreiber der Notunterkunft eine solche Lösung prüfen. So könnte die Einrichtung des Hauses auch für eine andere bedürftige Bevölkerungsgruppe nutzbar werden. Solchen notleidenden Menschen im Bezirk eine gleichwertige Hilfe zukommen zu...

  • Charlottenburg
  • 30.11.15
  • 44× gelesen
Soziales
Das drei Tonnen schwere Boot wird mit dem Kran zum Abstellplatz gebracht.
4 Bilder

Saisonende bei den Wasserrettern

Köpenick. Die ehrenamtlichen Wasserretter haben die Saison beendet. Am letzten Oktoberwochenende kamen die 23 Boote, die im Südosten Berlins im Einsatz waren, in die landeseigene Werft an der Wendenschloßstraße. Birko Persicke, stellvertretender Fachdienstleiter Wasserrettung im Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), hat einen streng einzuhaltenden Hallenplan. Dort ist verzeichnet, wo genau jedes der Boote abgestellt werden muss. Nun werden die bis drei Tonnen schweren Rettungsboote vom Steg zum...

  • Köpenick
  • 04.11.15
  • 201× gelesen
  • 1
  • 2