Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

Beiträge zum Thema Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

Politik

Wirbel um Vorkaufsrecht
BVV-Anfrage der FDP zu "Diese eG" wurde vertagt

Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) hat im August für drei in einem Milieuschutzgebiet liegende Häuser mit 36 Mietwohnungen das Vorkaufsrecht ausgeübt – zugunsten „Diese eG“. Und das, obwohl bekannt war, dass die Genossenschaft wegen ihres wackeligen Finanzierungskonzepts ins Gerede gekommen ist. „Diese eG“ konnte nach Recherchen des Tagesspiegel bislang nur eine Finanzierungszusage der Genossenschaftsbank GLS vorzeigen. Die Investitionsbank Berlin und andere Geldinstitute hätten noch keine...

  • Schöneberg
  • 27.11.19
  • 894× gelesen
Umwelt
Stadträtin Christiane Heiß und ihr Fachbereich Grünflächen lassen nach dem Franckepark nun den Bosepark aufwerten.
  3 Bilder

Der Bosepark verändert sich
Bezirksamt setzt 2020 die Aufwertung der Grünflächen fort

Die Umgestaltung der Tempelhofer Parks geht weiter. Der erste von drei Schritten ist mit dem Abschluss der Sanierungsarbeiten im Franckepark in diesem Jahr gemacht. 2020 folgt der Bosepark, während Lehnepark und Alter Park 2021 an der Reihe sind. Das Bezirksamt stellte die bevorstehenden Maßnahmen jetzt bei einem Spaziergang vor. Insgesamt 1,3 Millionen Euro hat der Fachbereich Grünflächen für die Aufwertung der vier Parkanlagen zur Verfügung. Das Geld wurde im Rahmen des Berliner Programms...

  • Tempelhof
  • 27.11.19
  • 148× gelesen
Politik

Bezirksamt hat Probleme erkannt

Tempelhof-Schöneberg. Angesprochen auf das neue Beteiligungsformat der Bürgerräte hat Bürgermeisterin Angelika Schöttler in der BVV Versäumnisse zugegeben. „Durch die bisherigen Bürgerräte wurde für alle sichtbar, dass das Bezirksamt ein Kommunikations- und Transparenzproblem hat. Vieles, was in der Verwaltung bearbeitet und an Maßnahmen entwickelt wird, ist den Bürgerinnen und Bürgern nicht bekannt“, sagte sie. Aus diesem Grund suche das Bezirksamt nach neuen Kommunikationswegen und werde „die...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 13.11.19
  • 76× gelesen
Politik

Mit Bürgern ins Ausland reisen
Neue Ideen für die Städtepartnerschaften

Die Bezirksverordnete Jessica Mroß (Grüne) hat sich über die Gestaltung der Städtepartnerschaften Gedanken gemacht. In gleich fünf Anträgen bringt sie Ideen ein, wie der Austausch verbessert werden könnte. Tempelhof-Schöneberg pflegt 14 Städtepartnerschaften, unter anderem zu Nahariya (Israel), Amstelveen (Niederlande), Barnet (Bezirk von London), Charenton-le-Pont (Frankreich), Koszalin (Polen), Mezitli-Mersin (Türkei), Wuppertal, Bad Kreuznach, Paderborn und zum Landkreis Teltow-Fläming....

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 04.11.19
  • 65× gelesen
Politik

Vandalismus und Verwahrlosung
CDU und Linke in der BVV stellen Anträge zur Pflege der Grünanlage Marienhöhe

„Die Marienhöhe ist im Bezirk einer der schönsten Orte zum Spazierengehen und Erholen. Aber leider ist der Weg nach oben schon seit über zwei Jahren gesperrt“, bedauert die Linke in der BVV. Das Bezirksamt soll dafür Sorge tragen, dass die Anlage wieder ein sicherer Ort wird. Aktuell sieht die Partei die Grünanlage in keinem guten Zustand. Vandalismus und Verwahrlosung hätten sich breitgemacht. Einer „weiteren mutwilligen Zerstörung“ sei jetzt vorzubeugen und auch das Sicherheitsbedürfnis...

  • Tempelhof
  • 29.10.19
  • 111× gelesen
Soziales

Aufwertung für zwei Kieze
Nahariyastraße und Germaniagarten sollen QM-Gebiete werden

Das Bezirksamt möchte mit Unterstützung der Bezirksverordnetenversammlung ab 2021 zwei neue Quartiersmanagementgebiete einrichten. Es handelt sich dabei um die Nahariyastraße in Lichtenrade sowie den Germaniagarten an der A100 in Tempelhof. Dafür müssten beide Gebiete in das Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen aufgenommen werden. Dieses hilft, städtebaulich, wirtschaftlich und sozial benachteiligte Stadtteile aufzuwerten....

  • Tempelhof
  • 24.10.19
  • 178× gelesen
Soziales
Stadtrat Jörn Oltmann (rechts) und Sabine Uschmann, im Stab des Dezernenten für das Förderprogramm zuständig, lassen sich von Einrichtungsleiter Ralf Schönberner die Renovierungsmaßnahme erläutern.
  2 Bilder

Das ist nicht selbstverständlich
Stadtrat Jörn Oltmann würdigt ehrenamtlichen Einsatz in der Wohnungslosentagesstätte

Stippvisite bei Wo-Ta: Stadtentwicklungsstadtrat Jörn Oltmann (Grüne) hat die Wohnungslosentagesstätte Schöneberg besucht. Die Einrichtung des Unionhilfswerks erfreut sich in diesen Tagen einer erhöhten Aufmerksamkeit seitens der Politik. Nach dem Besuch einer Delegation der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus hat Mitte Oktober nun Tempelhof-Schönebergs Stadtrat für Stadtentwicklung und sozialraumorientierte Planung in der Gustav-Freytag-Straße 1 nahe dem S-Bahnhof Schöneberg...

  • Schöneberg
  • 23.10.19
  • 135× gelesen
Umwelt

Bezirksamt soll blechen
50 Euro pro verursachter Tonne Kohlendioxid-Ausstoß

Die Bezirksverordnetenversammlung möchte das Bezirksamt für jede selbst verursachte Tonne CO2-Ausstoß ab dem Haushaltsjahr 2020 zur Kasse bitten. Demnach sollen pro Tonne 50 Euro für die Neupflanzung von Park- und Straßenbäumen zweckgebunden in den Haushalt eingestellt werden. „Der Bezirk trägt als Verbraucher von Heiz- und Kraftstoffen und über die Beschäftigten, die dienstlich Verkehrsmittel nutzen, selbst zum CO2-Ausstoß bei“, mahnte der CDU-Bezirksverordnete Christian Zander an. Durch...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 14.10.19
  • 56× gelesen
  •  1
Wirtschaft
Die neuen City Guides für den Kurfürstendamm (v. l.): Pascal Zagorski, Georgios Nikolaidis und Philipp Knuth.
  3 Bilder

Auf Hochglanz wienern
BID Ku’damm Tauentzien präsentiert erste Maßnahmen zur Standortverbesserung

Der rechtliche Rahmen ist gezimmert, es kann losgehen. Die Gesellschaft Business Improvement District (BID) Ku’damm Tauentzien hat ihre neue Marketingstrategie vorgestellt. City Guides des BID können mehrsprachig den Weg zum KaDeWe weisen, der Weg dorthin ist von gepflegtem Grün und Kunst auf dem Mittelstreifen gesäumt, zwischen Wittenbergplatz und Uhlandstraße kann kostenloses WLAN genutzt werden. Er gibt Orte zum Verweilen, Ruhezonen, alles ist sauber. Kurzum: Man fühlt sich wohl. Die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 10.10.19
  • 396× gelesen
Politik

Vorkaufsrecht ausüben

Schöneberg. Die Mieter in der Belziger Straße 13 fordern das Bezirksamt auf, für ihr Wohnhaus das Vorkaufsrecht auszuüben. Ein Luxemburger Unternehmen will das Haus im Milieuschutzgebiet kaufen. Allen Mietern ist der Kauf ihrer Wohnungen angeboten worden. Der geforderte Quadratmeterpreis von 4100 Euro ist für viele jedoch zu hoch. KEN

  • Schöneberg
  • 07.10.19
  • 97× gelesen
Verkehr
Bürgermeisterin Angelika Schöttler vor dem Rathaus Schöneberg.

Mehr geradelt als die Nachbarn

Tempelhof-Schöneberg. Die Mitarbeiter des Bezirksamts haben den Radwettstreit mit Friedrichshain-Kreuzberg deutlich für sich entschieden. Vier Monate wurde jeder auf dem Arbeitsweg per Rad zurücklegte Kilometer gezählt. 325 Mitarbeiter beider Bezirksämter fuhren knapp 71 000 Kilometer. Im Schnitt waren die Tempelhof-Schöneberger fünf Tage mehr unterwegs und fuhren an rund 33 Tagen mit dem Rad zur Arbeit. Bürgermeisterin Angelika Schöttler sucht schon die Herausforderer für 2020. „Wer traut...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 09.09.19
  • 108× gelesen
Kultur
Der Berliner Künstler Frank Jimin Hopp (25) hat mit einem bedruckten T-Shirt aus seiner Serie "Wrong - Two Fifty" den diesjährigen Kunstpreis gewonnen.

Viel Licht, aber auch Schatten
Wie steht es um Kunst und Kultur?

Wie geschieht in Sachen Kunst und Kultur in Schöneberg? Eine Antwort auf diese Frage gab Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) und Vertreter der bezirklichen Kulturverwaltung jüngst bei einem Pressefrühstück. Eine ganze Menge, so Stadträtin Kaddatz. Kunst und Kultur seien mitnichten Luxus, sondern, Richard von Weizsäcker zitierend, „der geistige Boden, der unsere innere Überlebensfähigkeit sichert“. Mit nur zweieinhalb festen Stellen und einem Werbeetat von gerade einmal 12 000 Euro im...

  • Schöneberg
  • 07.09.19
  • 184× gelesen
Politik

Verwaltungsgerichte bestätigen Bezirksentscheidung
Kein AfD-Landesparteitag in Lichtenrade

Die Berliner AfD wollte ihren für den 1. September angekündigten Landesparteitag im Gemeinschaftshaus Lichtenrade durchführen. Stadtrat Jörn Oltmann (Grüne), zuständig für die Immobilien des Bezirks, hatte dies abgelehnt. Die Verwaltungsgerichte bestätigten nun seine Entscheidung. Offenbar hat die Partei das Bezirksamt nicht über ihre genauen Absichten informiert. Der AfD-Bezirksverband Tempelhof-Schöneberg hatte mit dem Bezirksamt eine entsprechende Nutzungsvereinbarung für die Räume des...

  • Lichtenrade
  • 03.09.19
  • 242× gelesen
Umwelt
Im Blohmgarten können Gärtner auch ihre Kreativität ausleben. So wie Achim, der ein altes Fahrrad umgebaut hat.
  9 Bilder

Kleine Oase wird immer schöner
Blohmgarten feiert seinen zehnten Geburtstag

Eine Kompostieranlage des Grünflächenamts verwandelte sich innerhalb eines Jahrzehntes in einen liebevoll gestalteten Gemeinschaftsgarten. Das ist die Geschichte des Blohmgartens neben dem Wäldchen am Königsgraben. Zum Jubiläum gibt es ein Sommerfest. Die Leiterin des Projekts, Heidi Simbritzki-Schwarz, hat mit der Berliner Woche zurückgeblickt. „Am Anfang habe ich gedacht: Das schaffst du nie, aus dieser Wildnis etwas zu machen. In den zehn Jahren aber sind so viele tolle Menschen mit viel...

  • Lichtenrade
  • 09.08.19
  • 234× gelesen
Kultur

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg plant Ausstellung
Wie haben Sie den Mauerfall erlebt?

Am 9. November jährt sich der Mauerfall zum 30. Mal. Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg und die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow aus dem Partnerlandkreis Teltow-Fläming nehmen dieses Jubiläum zum Anlass, um eine besondere Ausstellung zu planen. Diese soll sehr persönliche Einblicke gewähren. Gefragt sind Berichte, Fotos und Filmaufnahmen von damals. Das Bezirksamt möchte wissen, wie der Mauerfall Ihr Leben geprägt und verändert hat, welche Emotionen Sie mit diesem Ereignis verbinden und wie Sie...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 26.07.19
  • 84× gelesen
Kultur

Knipsen, was Tempelhof bewegt
Neue Mitte Tempelhof: Bezirksamt schreibt Fotoprojekt aus

Eine neue Polizeiwache, ein neues Schwimmbad, ein neues Bürger- und Kulturzentrum und vieles mehr werden Tempelhof in den kommenden Jahren verändern. Der aktuelle Zustand und das Leben in dem betroffenen städtischen Areal der „Neuen Mitte“ soll nun in einem Fotoprojekt dokumentiert werden. „Der thematische Zugang kann in unterschiedlichster Form geschehen, zum Beispiel mit Blick auf die bauliche Charakteristik des Gebiets, mit Bezug zu Ort und Menschen, indem man Stadtteilgeschichte in den...

  • Tempelhof
  • 20.07.19
  • 173× gelesen
Umwelt
Fabian Krüger in seinem Büro im Rathaus Schöneberg. Auf den bunten Klebezetteln an der Wand hat er Stichworte über seine aktuellen Arbeitsprojekte festgehalten.

Im Einsatz für den Klimaschutz
Fabian Krüger ist Klimaschutzbeauftragter des Bezirks

Seit September 2018 gibt es im Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg erstmalig einen Klimaschutzbeauftragten: Fabian Krüger. Der 31-Jährige ist in Mecklenburg-Vorpommern aufgewachsen, lebt seit elf Jahren in der Hauptstadt und studierte bis 2017 Technischen Umweltschutz an der TU Berlin. Er wohnt in Neukölln. Im Interview mit Berliner-Woche-Reporter Philipp Hartmann spricht er über seine Arbeit. Wozu benötigt ein Bezirk einen eigenen Klimaschutzbeauftragten? Für den Klimaschutz sollte es doch...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 15.07.19
  • 349× gelesen
Umwelt

Wohnpark Mariendorf gilt als vorbildlich

Mariendorf. Das Bezirksamt hat in einer Mitteilung das Smart-City-Projekt Wohnpark Mariendorf als ein „Vorbild für zukünftige bzw. sich bereits in Planung befindliche Sanierungsarbeiten der Gewobag“ bezeichnet. 2018 seien dort über 700 Wohnungen modernisiert worden, wobei der CO2-Ausstoß des Quartiers um 3000 Tonnen pro Jahr reduziert werden konnte. Außerdem seien die Befreiung von Asbest umgesetzt sowie ein innovatives Energiekonzept realisiert worden. Die Gewobag erhielt dafür den Umweltpreis...

  • Mariendorf
  • 10.07.19
  • 158× gelesen
Verkehr

Radfahrwettstreit spornt an

  Tempelhof-Schöneberg. Im sportlichen Wettstreit mit den Kollegen aus Friedrichshain-Kreuzberg liegt das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg zur Halbzeit der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ klar vorne. Nach zwei von vier Monaten, in denen möglichst viele Mitarbeiter den Arbeitsweg auf dem Drahtesel zurücklegen sollen, sind die Teilnehmer aus Tempelhof-Schöneberg im Schnitt 254,7 Kilometer geradelt. Die Konkurrenten aus dem Nachbarbezirk legten durchschnittlich 181,8 Kilometer zurück. Insgesamt...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 03.07.19
  • 46× gelesen
Politik

Grüne fordern konkrete Handlungen
Vier Ideen gegen die Plastikflut

Mit einem Antrag zur Vermeidung von Plastikmüll wollen die Grünen Tempelhof-Schöneberg zum Vorbildbezirk auf diesem Gebiet machen. „Zwar sind die Beiträge, die ein Bezirk zur Eindämmung der Plastikflut leisten kann, bescheiden. Sie sollten in ihrem öffentlichen Wirkungspotenzial jedoch nicht unterschätzt werden“, meint die Partei. Der Kampf gegen den Abfall in den Gewässern beginne an Land in jeder Gemeinde, in jedem Bezirk. „Die enormen Gefahren von Plastikmüll insbesondere für die...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 03.07.19
  • 78× gelesen
  •  1
Verkehr

Wo sind die Radverkehrsplaner?
Die Linke möchten Stellen attraktiver machen und schneller besetzen

Die Verkehrswende ist seit Langem eines der großen Themen in Berlin. So plant der Senat wie berichtet zehn neue Radschnellverbindungen, darunter die Teltowkanalroute. Auch das Bezirksamt von Tempelhof-Schöneberg arbeitet am Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur. Eine wichtige Rolle spielen in diesem Prozess die Radverkehrsplaner. Im Bezirk bleiben jedoch weiter Stellen unbesetzt, sodass sich Projekte und ambitionierte Vorhaben verzögern. Ein großes Problem, das zum Beispiel der ADFC in der...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 26.06.19
  • 173× gelesen
Sport

Bezirksamt soll Publikation zur NS-Sportgeschichte finanzieren

Die Verordnete Jessica Mroß von den Grünen möchte das Bezirksamt zur Organisation und Finanzierung einer Publikation über die NS-Sportgeschichte motivieren. Sie fordert eine Zusammenarbeit mit interessierten Sportvereinen aus dem Bezirk und der Berliner Geschichtswerkstatt. „Viele Sportvereine, die ihre Gründung vor der NS-Zeit feierten, haben bis heute keine aktive Aufarbeitung ihrer nationalsozialistischen Umtriebe und ihrer Strukturen der schrittweisen Ausgrenzung von Mitgliedern in der...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 19.06.19
  • 94× gelesen
Politik

Keine Chance auf eine Wohnung
Grüne fordern neue Einrichtung für Obdachlose im Bezirk

Nach Angaben der Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung waren in Tempelhof-Schöneberg zum Jahreswechsel knapp 3200 Menschen wohnungslos gemeldet. 60 Prozent von ihnen seien Familien oder Alleinerziehende mit Kindern. „Weil der Bezirk nicht über genügend Unterbringungsmöglichkeiten verfügt, mussten viele von ihnen in Hostels oder Pensionen untergebracht werden, die Hälfte sogar für ein Jahr oder länger“, teilte die Fraktion mit. Dies habe eine Anfrage der grünen Bezirksverordneten...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 18.06.19
  • 262× gelesen
Soziales
Die Träger der Verdienstmedaille und die Gewinner des Förderpreises 2019 mit Bürgermeisterin Angelika Schöttler (Mitte) und BV-Vorsteher Stefan Böltes (Zweiter von rechts).

Die vielen Facetten des Ehrenamts
Bezirk vergibt Verdienstmedaillen und Förderpreis 2019

Am 17. Mai waren im Rathaus Schöneberg wieder jede Menge strahlende Gesichter zu sehen. Bürgermeisterin Angelika Schöttler und Mitglieder der BVV haben acht Ehrenamtliche mit der Verdienstmedaille des Bezirks ausgezeichnet. Außerdem wurde im Goldenen Saal auch der Förderpreis überreicht. „Die Engagierten bereichern mit ihrem Ehrenamt den Kiez, zeigen Solidarität und sind sichtbares Zeichen des Miteinanders in der Gesellschaft“, erklärte Schöttler. Zu den Trägen der Verdienstmedaille 2019...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 05.06.19
  • 205× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.