Birgit Möhring

Beiträge zum Thema Birgit Möhring

Bauen
Die Alte Meierei auf der Domäne Dahlem wird aufwendig saniert und umgebaut.
2 Bilder

Wo West-Berliner ihre Milch bezogen
Richtfest für aufwendige Sanierung der Alten Meierei auf der Domäne Dahlem

Die Alte Meierei gehört zum Freilichtmuseum Domäne Dahlem. Seit April 2021 wird das denkmalgeschützte Gebäude von der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) grundsaniert. Kürzlich wurde Richtfest gefeiert. Ein wichtiger Meilenstein der Baumaßnahme ist damit erreicht. Die Alte Meierei ist Bestandteil des denkmalgeschützten Gebäude-Ensembles der Domäne Dahlem. 1953 wurde sie für knapp eine halbe Million Mark erbaut und ist seit 2011 im Portfolio der BIM. Zusammen mit dem direkt daran...

  • Dahlem
  • 12.11.21
  • 74× gelesen
  • 1
Umwelt

Vier Grundstücke erworben
Berliner Immobilienmanagement GmbH kauft Flächen von der Bahn

Die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) hat zur Ausweitung landeseigener Flächen ein erstes Flächenpaket der Deutschen Bahn gekauft. Dabei handelt es sich um vier in Treptow-Köpenick gelegene Grünflächen, die perspektivisch unter anderem für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen genutzt werden. Wie die BIM, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Landes Berlin, mitteilte, haben die Verhandlungen zwischen der Deutschen Bahn und dem Land Berlin rund zwei Jahre gedauert. Staatssekretärin...

  • Treptow-Köpenick
  • 04.11.21
  • 35× gelesen
Sport
Das neu gestaltete Bowlingcenter am Zerpenschleuser Ring.
4 Bilder

Die Kugeln können weiter rollen
Das Bowlingcenter Zerpenschleuser Ring hat eine neue Zukunft

Der Standort habe zwar "nur" 18 Bahnen, sagt Tanja Theissen. Aber auch hier könnten nationale und internationale Meisterschaften ausgerichtet werden. Vor allem aber ist die Geschäftsführerin froh, dass überhaupt ein Betrieb des Bowlingcenters am Zerpenschleuser Ring möglich war. Lange stand die Immobilie leer. Nach Sanierung wurde sie am 8. Oktober wieder eröffnet. Was zunächst nur wie die Übernahme eines Gewerbeobjekts klingt, hat einen größeren Hintergrund. Der Hinweis auf künftige...

  • Märkisches Viertel
  • 20.10.21
  • 376× gelesen
Bauen
Am 1. Mai 1896 wurde die Archenhold-Sternwarte im Treptower Park eröffnet. Mit dem längsten beweglichen Fernrohr der Welt können dort ferne Galaxien, Planeten und Sterne beobachtet werden.
3 Bilder

Frischer Look zum 125. Jubiläum
Archenhold-Sternwarte wird bis Jahresende saniert

Im Jahr 1896 eröffnet, hat die Archenhold-Sternwarte im Treptower Park inzwischen 125 Jahre auf dem Buckel. Anlässlich dieses Jubiläums wird die älteste und größte Volkssternwarte Deutschlands von der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) mit einer denkmalgerechten Sanierung bedacht. Bereits seit Juli 2020 wird daran gearbeitet. Die BIM, seit 2009 für das Bauwerk zuständig, erneuert dabei nicht nur die Fassade. Auch die Fenster und Rollläden sowie die Außentüren sind Teil der Bauarbeiten....

  • Alt-Treptow
  • 28.07.21
  • 71× gelesen
  • 1
Bauen
Die Schwimmhalle befindet sich stilvoll unter einer Kuppel. Vandalismus hat dem Becken allerdings ganz schön zugesetzt.
3 Bilder

Interessenbekundungsverfahren gestartet
Neue Ideen für das Stadtbad Steglitz

Nach jahrelangem Leerstand soll das Stadtbad Steglitz endlich eine Zukunft bekommen. Das Land Berlin sucht Ideen für eine Nutzung des Gebäudekomplexes. Die Frist endet am 18. Dezember. So viel vorweg: Bis ins Stadtbad an der Bergstraße wieder Leben einzieht, werden noch etliche Jahre vergehen. Zunächst will die Berliner Immobilienmanagement (BIM) ermitteln, ob es überhaupt Interesse und realisierbare Ideen für die Immobilie gibt. „Für die BIM sind vorgeschaltete Interessenbekundungsverfahren...

  • Steglitz
  • 29.10.20
  • 258× gelesen
  • 1
Bauen
Präsentation am 30. Januar. In dieser Skizze ist das geplante Hochhaus in der Bildmitte ganz gut zu erkennen.
4 Bilder

"Robust" und "heilbar"
Städtebaulicher Entwurf für das Dragonerareal vorgestellt

Drei Konzepte für das Dragonerareal lagen zur Entscheidung vor. Sie wiesen manche Parallelen, aber auch Unterschiede im Detail auf. Eines sollte ausgewählt werden. Das tat eine Jury am 29. Januar. Einen Tag später wurde das Ergebnis bekannt gegeben. Die weiteren Planungen für das Dragonerareal sollen sich am städtebaulichen Entwurf von "SMAQ – Architektur und Stadt" sowie Man Made Land und Barbara Schindler orientieren. Orientieren heißt, es muss und wird auch nicht alles so geplant und gebaut,...

  • Kreuzberg
  • 31.01.20
  • 468× gelesen
Bauen
Die Mitglieder des Gründungsrats.
3 Bilder

Ein Modell, das Vorbild werden soll
Kooperationsvereinbarung für den Rathausblock unterzeichnet

Alle waren glücklich und zufrieden. Auch wenn es, wie in manchen Zwischentönen anklang, manche Differenzen gegeben hat. Am 17. Juni unterzeichneten die Mitglieder des Gründungsrats ihre Kooperationsvereinbarung zum "Modellprojekt Rathausblock". Damit gemeint ist das Karré zwischen Rathaus Kreuzberg, Obentraustraße, Großbeerenstraße und Mehringdamm. Dessen Herzstück ist das sogenannte Dragonerareal. Jene bisher vor allem Gewerbefläche, die nach langem Hin und Her nunmehr endgültig im Besitz des...

  • Kreuzberg
  • 20.06.19
  • 297× gelesen
  • 1
Bauen
Eines der Gebäude des ehemaligen Kinderkrankenhauses an der Hansastraße. Es sieht aus wie eine Ruine.
4 Bilder

Schutz für Ruine
Sicherungsmaßnahmen an altem Kinderkrankenhaus beginnen

Das frühere Säuglings- und Kinderkrankenhaus an der Hansastraße wird endlich fachgerecht gesichert, um es vor weiterem Vandalismus zu schützen. Das war in den vergangenen 14 Jahren nicht der Fall, weil sich die bisherige Eigentümerin nur wenig darum kümmerte. Das 1911 errichtete Krankenhaus war bis 1997 in Betrieb. Dann fiel es dem damaligen Bettenabbau in der Berliner Krankenhauslandschaft zum Opfer. Nach einer Ausschreibung der Immobilie erwarb sie im Jahre 2005 ein Investor, der das Ensemble...

  • Weißensee
  • 01.02.19
  • 934× gelesen
Soziales
Der alte Faltdach-Käfer ist noch rudimentär erhalten, aber für Liebhaber offenbar ein echtes Juwel – der Garagenfund der BIM.
3 Bilder

Unverhoffte Finanzspritze für den Verein Interkulturanstalten

Westend. Unverhofft kommt oft. Der Verein Interkulturanstalten Westend freut sich über eine unerwartete Finanzspritze von der Berliner Immobilienmanagement (BIM) in Höhe von 5065 Euro. Und das hat mit einem alten, rostigen VW Käfer zu tun. Als Mitarbeiter der BIM im Oktober 2016 auf einer ihrer Liegenschaften in Altglienicke eine nicht mehr genutzte Garage aufschlossen, staunten sie nicht schlecht. Vor ihnen stand ein stark von Rost befallener Oldtimer, allem Anschein nach ein VW Käfer Ovali....

  • Charlottenburg
  • 03.11.17
  • 403× gelesen
Wirtschaft

Senat sichert Gelder zur Weiterentwicklung des Industriegebietes Goerzallee zu

Lichterfelde. Das Industrie- und Gewerbegebiet an der Goerzallee/Beeskowdamm hat eine lange Tradition. Doch in den zurückliegenden Jahren habe sich das Gebiet nur wenig entwickelt, stellt die Industrie- und Handelskammer fest. Die Kammer lud daher Vertreter der Wirtschaft und der Politik zu einer Diskussion über die Zukunft des Geländes ins ehemalige Goerzwerk. Das 85 Hektar große Areal solle als Gewerbestandort erhalten bleiben, erklärte Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU). Sie...

  • Lichterfelde
  • 18.05.17
  • 88× gelesen
Politik
Das Palais am Festungsraben soll ein Ort für die Öffentlichkeit werden. Die BIM sucht per Interessenbekundungsverfahren Nutzungsideen.
3 Bilder

Palais als Volkspalast: BIM schreibt Palais am Festungsgraben aus / Sanierung ab 2019

Mitte. Die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM), die im Auftrag des Landes 4800 landeseigene Immobilien bewirtschaftet, hat die wohl schönste jetzt zur öffentlichen Nutzung ausgeschrieben. Bis zum 6. Oktober können sich Interessenten mit ihren Nutzungsideen für das mondäne Palais am Festungsgraben hinter Schinkels Neuer Wache bewerben. Danach sollen die Konzepte bewertet und das beste in etwa einem Jahr ausgewählt werden. Wie BIM-Geschäftsführerin Birgit Möhring bei der...

  • Mitte
  • 28.04.17
  • 792× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.