Gespinstmotten

Beiträge zum Thema Gespinstmotten

Umwelt

Gespenstisch, aber ungefährlich

Reinickendorf. Beim Straßen- und Grünflächenamt melden sich immer wieder Menschen und verweisen auf Sträucher, die von Gespinstmotten eingesponnen werden. Die Sträucher würden zwar gruselig aussehen, aber keine Gefahr darstellen, teilt das Amt mit. Auch wenn sie von den Gespinsten kahlgefressen werden, erholen sich die Pflanzen wieder. Ohnehin ende die Mottenzeit im Juni. Danach verpuppen sie sich zu kleinen Schmetterlingen. Mehr Infos auf https://bwurl.de/16tj.

  • Reinickendorf
  • 17.06.21
  • 43× gelesen
Umwelt

Mottengespinste in Sträuchern

Steglitz-Zehlendorf. Derzeit sind an Gehölzen vermehrt Gespinstmottenraupen zu beobachten. Die kleinen Raupen sind für den Menschen ungefährlich. Anders als die Raupen des Eichenprozessionsspinners besitzen sie keine Brennhaare, die Allergien auslösen können. Die Raupen dieser Gespinstmotten sind unbehaart, hellgrau und tragen je nach Art unterschiedlich viele Reihen schwarzer Punkte. Die Raupen leben sehr gesellig in hellen, schleierartigen Gespinsten, die mit der Zeit ganze Büsche oder Bäume...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 17.06.21
  • 20× gelesen
Umwelt

Ungefährliche Gespinstmotte

Mitte. Bei den in mehreren Grünanlagen in Mitte aufgetretenen Gespinsten an Gehölzen handelt es sich um die Nester der Gespinstmotten, teilt das Bezirksamt Mitte mit. Gespinstmotten sind für Menschen ungefährlich. Die unbehaarten, meist gelblich gefärbten Raupen mit schwarzen Punkten lösen auch keine allergischen Reaktionen aus. Wenn die Motten abgewandert sind, treiben die betroffenen Gehölze in den meisten Fällen von selbst wieder aus. go

  • Mitte
  • 10.06.21
  • 18× gelesen
Umwelt
Die Gebilde wirken wie überdimensionale, zeltförmige Spinnennetze.
2 Bilder

Seltsame Gespinste
Falterraupen überziehen Sträucher mit Schleiern

Auf der Thomashöhe, in der Hasenheide und in anderen Grünanlagen sind dieser Tage weißliche Gebilde in Sträuchern, vereinzelt auch in Bäumen zu entdecken. Dabei handelt es sich aber nicht, wie von einigen befürchtet, um das Werk von Eichen-Prozessionsspinnern. Die Raupen der Prozessionsspinner können dem Menschen nämlich tatsächlich unangenehm werden: Ihre Brennhaare enthalten ein Eiweißgift, das eine starke Hautallergie auslösen kann. Doch, wie der Name schon sagt: Diese Tierchen treten meist...

  • Neukölln
  • 21.05.20
  • 323× gelesen
  • 1
Kultur
Bei diesem Anblick bleiben viele Spaziergänger in der Hasenheide stehen.
2 Bilder

Winzige Baumeister - Gespinstmotten überziehen Bäume und Sträucher

Neukölln. Auf den ersten Blick glaubt der Betrachter an das Werk von unzähligen Spinnen: In der Hasenheide und anderen Grünanlagen sind einige Sträucher und Bäume mit dichten Netzen überzogen. Aber nicht Spinnen, sondern Spindelstrauch-Gespinstmotten sind für das Phänomen verantwortlich. Darüber informierte Bürgermeisterin Franzsika Giffey (SPD) kürzlich. Damit reagierte sie auf Anfragen von Neuköllnern, die sich über die seltsamen Gebilde gewundert haben. Und sie kann Entwarnung geben: Bei den...

  • Neukölln
  • 02.06.17
  • 985× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.