Seltsame Gespinste
Falterraupen überziehen Sträucher mit Schleiern

Die Gebilde wirken wie überdimensionale, zeltförmige Spinnennetze.
2Bilder
  • Die Gebilde wirken wie überdimensionale, zeltförmige Spinnennetze.
  • Foto: Schilp
  • hochgeladen von Susanne Schilp
Corona- Unternehmens-Ticker

Auf der Thomashöhe, in der Hasenheide und in anderen Grünanlagen sind dieser Tage weißliche Gebilde in Sträuchern, vereinzelt auch in Bäumen zu entdecken. Dabei handelt es sich aber nicht, wie von einigen befürchtet, um das Werk von Eichen-Prozessionsspinnern.

Die Raupen der Prozessionsspinner können dem Menschen nämlich tatsächlich unangenehm werden: Ihre Brennhaare enthalten ein Eiweißgift, das eine starke Hautallergie auslösen kann. Doch, wie der Name schon sagt: Diese Tierchen treten meist in eichenreichen Wäldern auf, hin und wieder auch an Einzelbäumen.

Für die dichten Netze, die jetzt vor allem in Sträuchern zu sehen sind, sind hingegen Gespinstmotten verantwortlich, winzige Nachtfalter. Die Weibchen legen nach der Paarung ihre Eier in Spindelsträuchern, auch Pfaffenhütchen genannt, in Traubenkirschen, Pappeln, Weiden und manchmal in Obstbäumen ab. Nach dem Überwintern entwickeln sich Mini-Raupen, die sich im Frühjahr mit großem Appetit über die frischen Blätter der Pflanze hermachen. Oft entblättern sie sie vollkommen. Die gesponnenen „Schleier“ schützen sie einerseits vor Fressfeinden, andererseits vor Regen.

Im Juni oder Juli verpuppen sich die Larven dann, und nach zwei bis drei Wochen sind sie bereit zum Schlüpfen. Den Gehölzen, die als Nahrungsquelle herhalten müssen, macht die ganze Prozedur in aller Regel nichts aus. Sind die kleinen Schmetterlinge verschwunden, treiben sie schnell wieder aus – bis zur nächsten verfressenen Gespinstmotten-Generation.

Die Gebilde wirken wie überdimensionale, zeltförmige Spinnennetze.
An manchen Stellen sind regelrechte "Raupen-Nester" zu entdecken.
Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen