Installationskunst

Beiträge zum Thema Installationskunst

KulturAnzeige

Kunst erweckt leer stehende Villa vorübergehend zum Leben
SCHWEBEN - temporäre, ortsbezogene Kunst der Gruppe dimension14 (ehemals ArtEvent)

Unter dem neuen Namen dimension14 lädt die regionale Künstlergruppe ArtEvent vom 11. bis 26. Mai 2019 wieder zu ihrem jährlichen temporären „Kunst-Ereignis“ südlich von Berlin ein. Diesmal kehren die Künstlerinnen und Künstler ausnahmsweise an einen Ort zurück, an dem sie vor zwei Jahren schon einmal gearbeitet haben: die „Villa Pardemann“ in Stahnsdorf. Der Fabrikant Albert Pardemann errichtete 1910 sein Wohnhaus im Jugendstil. Noch heute sieht man, dass es einmal als erstes Haus der Straße...

  • Kleinmachnow
  • 25.04.19
  • 318× gelesen
Kultur
"Hoodoo" ist eine Mischung aus Live-Musik, immersivem Theater, Installationskunst und Live-Performances. Die Show ist mystisch, sie ist avantgardistisch.
  2 Bilder

Chance der Woche
Weltpremiere in Berlin: "Hoodoo" im Spiegelzelt am Zoo

Dunkle Louisiana-Wälder. Zydeco, Funk und Rock’n’Roll. Ein Ritual, um die Sinne wieder zu erwecken: "Hoodoo" hat am 10. April Weltpremiere im Spiegelpalast am Bahnhof Zoo. "Hoodoo" ist eine Mischung aus Live-Musik, immersivem Theater, Installationskunst und Live-Performances. Die Show ist mystisch, sie ist avantgardistisch. "Hoodoo" ist eine große Feier. Mit dem Überschreiten der Schwelle betritt das Publikum eine magische, kreolische Welt, irgendwo in den Wäldern von Louisiana. Geheimnisse...

  • 25.03.19
  • 1.931× gelesen
  •  1
Kultur
Marcel Broodthaers' "Un Jardin d‘Hiver" von 1974 ist eines der Werke, die im Hamburger Bahnhof zu sehen sind.
  2 Bilder

Geschichte der Installationskunst: Ausstellung im Hamburger Bahnhof

Moabit. Eine Ausstellung im Hamburger Bahnhof, dem Museum für Gegenwart, Invalidenstraße 50/51, nimmt die Geschichte der Installationskunst von den 1960er-Jahren bis heute in den Fokus. In „moving is in every direction. Environments – Installationen – Narrative Räume“ werden auf rund 3500 Quadratmetern bis zum 17. September Werke von Joseph Beuys, Marcel Broodthaers, Peter Fischli und David Weiss, Isa Genzken und Wolfgang Tillmans, Ilya Kabakov, Bruce Nauman, Pipilotti Rist, Thomas Schütte und...

  • Moabit
  • 25.03.17
  • 500× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.