Künstler

Beiträge zum Thema Künstler

Kultur
Eines der Gemeinschaftsateliers in der Nogatstraße.

Zwei Tage im Zeichen der Kunst
Drei Dutzend Ateliers öffnen in Neukölln ihre Türen

Der Bedarf, Kunst im eigenen Atelier zu präsentieren, ist groß – und in Neukölln ist die Dichte der Kreativen hoch. Deshalb haben sich Künstlerinnen und Künstler zusammengeschlossen und öffnen am 16. und 17. November ihre Türen. Die Finanzierung von „Neuköllner Produktion“, dem Atelierwochenende im Zusammenhang mit dem Kunstpreis, ist ausgelaufen. Also gab es nur noch die Möglichkeit, beim alljährlichen Festival „48 Stunden Neukölln“ gemeinsam die Werkstätten zu öffnen. Das jedoch reichte...

  • Neukölln
  • 13.11.19
  • 88× gelesen
Kultur

Ausstellung auf dem Feld

Neukölln. Unter dem Titel „Offen“ ist im Haus 104 auf dem Tempelhofer Feld eine Gruppenausstellung zu sehen. Elf internationale Künstlerinnen und Künstler setzen sich auf unterschiedliche Art und mit unterschiedlichen Materialien mit dem Thema auseinander. Die Schau kann bis zum 29. September besichtigt werden, und zwar dienstags bis sonntags von 14 bis 20 Uhr. Das Haus 104 liegt in der Nähe des Eingangs an der Herrfurthstraße (von dort aus rechts Richtung Columbiadamm). Infos und ein Lageplan...

  • Neukölln
  • 17.09.19
  • 51× gelesen
Politik

Kunstmarkt im Schloss

Diedersdorf. Das Kunst Markt Portal veranstaltet mit dem Kunstkreis Großbeeren und 88 Kunstschaffenden aus Berlin und Brandenburg am Sonntag, 11. August, von 10 bis 18 Uhr eine „Sommer-Galerie“ im Schloss Diedersdorf, Kirchplatz 5–6 in Großbeeren. Dort gibt es an 68 Ständen in der Markthalle und auf der Wiese dahinter Kunstwerke unterschiedlicher Preisklassen zu kaufen. Die Galerie soll Künstlern die Möglichkeit geben, sich einem Publikum vorzustellen. Alle Informationen stehen auf...

  • Blankenfelde-Mahlow
  • 04.08.19
  • 30× gelesen
Kultur

100 Jahre Groß-Berlin und kein Wandel
Wie tickt Ihr Kiez?

Berlin ist eine wandelbare Stadt. Einige Dinge haben sich aber auch hier möglicherweise nicht verändert. In unserer Ausgabe „100 Jahre Groß-Berlin“ wollen wir dieser Frage nachgehen. Im Oktober 1920 wuchs die Stadt Berlin um ein Vielfaches ihrer Fläche, nachdem ihr viele Dörfer, Gemeinden und Städte zugeschlagen wurden. War „Klein-Berlin“ bereits durch große Unterschiede geprägt, wurden diese durch die neuen Gebiete noch größer. Denn es kamen schicke Villenviertel im Südwesten, von...

  • Spandau
  • 09.07.19
  • 272× gelesen
Kultur
Die Installation "Dematerialization is coming, 2015" von Künstler Anton Steenbock wird auf dem Parkdach der Passage in der Karl-Marx-Straße 131-133 zu sehen sein.
2 Bilder

Kiez wird wieder zum Experimentierfeld
20 Jahre 48 Stunden Neukölln

Zum 20. Jubiläum von „48 Stunden Neukölln“ blicken die rund 1200 Künstler weit voraus in die Zukunft: "Future III" – wie werden wir gelebt haben? Ihre kreative Zeitreise können Besucher vom 14. bis 16. Juni auf Neuköllner Plätzen und Brücken, in lokalen Galerien, Ateliers und Projekträumen miterleben. Insgesamt laden 230 Festivalorte von Freitag bis Sonntag mit Installationen, Diskussionsrunden, Aktionskunst, Ausstellungen oder Performance ein. Das zeigt, wie stark „48 Stunden Neukölln“ nach...

  • Neukölln
  • 08.06.19
  • 376× gelesen
Kultur

Ein Labyrinth aus Steinen

Neukölln. Ellen Esser eröffnet am Sonnabend, 25. Mai, ein Steinlabyrinth in der Hasenheide – nahe der Ecke Fontanestraße und Columbiadamm. Mit dabei sind viele Künstlerkollegen, die im Labyrinth und auf der angrenzenden Wiese auftreten. Von 15 bis 20 Uhr gibt es Musik, Tanz, Performances, Malerei, Lesungen, Installationen und noch viel mehr. Das gesamte Programm ist zu finden unter https://bwurl.de/14cb. Ellen Esser hat lange als Schauspielerin gearbeitet, sie ist Autorin und im vergangenen...

  • Neukölln
  • 22.05.19
  • 88× gelesen
  •  1
KulturAnzeige
Vernissage Classic Cars and Bikes Torsten Kluckert und Mattiesson
3 Bilder

Trauer um ein tollen Künstler
Neuköllner Maler und Restaurator Torsten Kluckert sagt "Aufwiedersehen"

Neuköllner Maler und Restaurator Torsten Kluckert (73) ist vor den Osterfeiertagen von uns gegangen. Er hat sein Leben so gelebt, wie er es für sich gewählt hat und er war glücklich dabei. Der Weg zur Malerei ging bei Torsten Kluckert mit einer Ausbildung als Kfz-Mechaniker vor weg. War aber zugleich die Voraussetzung für seine spätere Arbeit, als der Automaler schlecht hin. Hyberrealistisch setzt Kluckert bekannte Automarken perfekt in Szene. Das brachte ihm die Bewunderung von...

  • Neukölln
  • 23.04.19
  • 534× gelesen
Kultur

Überall Kunst
Bewerbungsphase für „48 Stunden Neukölln“ läuft

Künstler können sich noch bis zum 3. Februar für das Kunstfestival „48 Stunden Neukölln“ bewerben. Die Veranstaltungen finden in diesem Jahr vom 14. bis 16. Juni statt und stehen unter dem Motto „Futur III“. Künstler haben die Chance, einen Blick in die Zukunft zu werfen. Auf der Homepage wird der Prozess der Anmeldung, Programmredaktion und Kommunikation erklärt. Die Benutzer können sich im Internet direkt für die Veranstaltungen bewerben. Das Team von „48-Stunden Neukölln“ berät sie dabei...

  • Neukölln
  • 12.01.19
  • 78× gelesen
Soziales
Meera Zaremba (links) hatte die Freude, im Vollguten Gemeinschaftsgarten an der Werbellinstraße die Gewinner zu verkünden.

Der Verein Mein Grundeinkommen hat wieder Gewinner gezogen
1000 Euro monatlich, bedingungslos, für ein Jahr

Bei der "Verlosung of Love" des Neuköllner Vereins Mein Grundeinkommen am 9. Juli haben wieder zehn Menschen ein Grundeinkommen gewonnen. Ab August bekommen sie ein Jahr lang monatlich 1000 Euro, bedingungslos. Was macht das mit einem? Als der Verein Mein Grundeinkommen 2014 mit seiner Arbeit begann, war der Erfolg noch nicht absehbar. Gründer Michael Bohmeyer hatte durch ein eigenes Internetunternehmen selbst erfahren, wie es ist, über ein bedingungsloses Einkommen zu verfügen. Nach seinem...

  • Neukölln
  • 12.07.18
  • 732× gelesen
Kultur

Künstler öffnen ihre Ateliers

Neukölln. Rund 60 Künstlerinnen und Künstler öffnen am Sonnabend und Sonntag, 20. und 21. Januar, zwischen 12 und 17 Uhr ihre Neuköllner Ateliers für die Öffentlichkeit. Alle Teilnehmer sind unter www.art-spaces-nk.dee zu finden. sus

  • Neukölln
  • 18.01.18
  • 16× gelesen
Kultur

Senat fördert Künstler

Berlin. Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa fördert Projekte, die der beruflichen Integration von Künstlern dienen, die im Ausland verfolgt werden und in Berlin leben. Zudem können sich Berliner Kulturschaffende für die Jahre 2018 und 2019 um Fellowships bewerben, mit denen sie verfolgten Künstlern den Zugang ins Berufsleben erleichtern wollen. Mehr Infos gibt es auf http://asurl.de/13nx oder bei Christine Krause unter 90 22 87 45 oder per E-Mail an christine.krause@kultur.berlin.de....

  • Marzahn
  • 04.01.18
  • 94× gelesen
Kultur
Das Videostandbild entstammt aus Sharon Paz Werk „Moving Boxes“, 2017.

Erdbeben als Metapher: Ausstellung in der Galerie im Körnerpark

Neukölln. Zwei Installationen und eine Performance werden ab 28. April in der Galerie im Körnerpark präsentiert. Die drei beteiligten Künstler benutzen das Erdbeben als Metapher für unterschiedliche Formen gesellschaftlicher und emotionaler Erschütterungen. Angesichts der zunehmenden Globalisierung und der diffusen Gefühle von Kontrollverlust und Unsicherheit fragen die Künstler Folke Köbberling, Sharon Paz und Chryssa Tsampazi nach der Eigenverantwortung des Menschen für seinen Lebensraum. In...

  • Neukölln
  • 23.04.17
  • 181× gelesen
Kultur
Dieses Bild eines verkleideten Flüchtlingskindes entstand im Filmworkshop von Simone Schander und Rainer Untch.

Ein Stück Normalität: Ausstellung „KinderKünsteMobil“ in der Karl-Marx-Straße

Neukölln. Das KinderKünsteZentrum in der Ganghoferstraße 3 begann im Sommer vorigen Jahres mit einem ungewöhnlichen Projekt: Künstler arbeiteten mit 148 Flüchtlingskindern aus sechs Berliner Notunterkünften und ihren Familien in Workshops, um sie an Kunst und Kultur heranzuführen. Wie kann man kleinen Kindern und ihren Eltern, die aus Krisen- und Kriegsgebieten nach Deutschland geflohen sind und in einer Berliner Notunterkunft dichtgedrängt zusammenleben müssen, ein Stück Normalität...

  • Neukölln
  • 09.04.17
  • 59× gelesen
Kultur

Schrift als Kunstobjekt

Neukölln. In der Ausstellung „Aleph“, die vom 8. April bis 7. Mai im Kunstverein Neukölln zu sehen ist, dreht sich alles um die Symbolkraft von Schriftzeichen. „Aleph“ zeigt Arbeiten von acht Künstlern unterschiedlicher Herkunft und veranschaulicht deren ästhetischen Umgang mit Schrift im weitesten Sinne. Die Ausstellung blickt, abseits der üblichen europäischen Vorstellungen vom Umgang mit Schrift, auf aktuelle Kunstpositionen. Der Kunstverein Neukölln, Mainzer Straße 42, ist mittwochs bis...

  • Neukölln
  • 31.03.17
  • 19× gelesen
Kultur

Räumliches in Veränderung

Neukölln. „Das Maß der Dinge“ ist der Titel einer Ausstellung, die vom 1. April bis 4. Juni in der Galerie im Saalbau, Karl-Marx-Straße 141, zu sehen ist. Ingo Gerken und Florian Neufeldt greifen in die Substanz von Räumen ein und eröffnen so vor Ort neue künstlerische Handlungsspielräume. Gerken formt Gebrauchsgegenstände um und weist ihnen neue Funktionen zu. Mit chirurgischen Schnitten, architektonischen Faltungen und fragmentarischen Rotationen verschiebt Neufeldt die Koordinaten räumlicher...

  • Neukölln
  • 25.03.17
  • 15× gelesen
Kultur
Studentin Leonie Volke hat den Verein "Rückenwind" mitgegründet.
2 Bilder

Malen für die Fahrradwerkstatt: Rückenwind e.V. freut sich über Spenden und Unterstützer

Neukölln. Künstler unterstützt Fahrradwerkstatt: So einfach könnte das Projekt in der Lenaustraße auf den Punkt gebracht werden. Doch dahinter stehen auch zwei interessante Geschichten. Am 1. Januar 2016 entschied sich Raphael Peters, unter dem Pseudonym Eno_Etunim ein Jahr lang, jeden Tag, eine Illustration anzufertigen. Die Regeln: stets das gleiche Papier, kein Lineal. Die Serie nannte er „One Minute“, weil er ursprünglich vorhatte, nur eine Minute für jede Zeichnung zu verwenden....

  • Neukölln
  • 23.01.17
  • 255× gelesen
Kultur
Der Eingang zum Maschinenhaus mit drei großen  Ausstellungsetagen liegt auf der Ostseite des Gebäudes. Eine Außentreppe verbindet die beiden oberen Etagen.
6 Bilder

Eng mit dem Kiez verbunden: Ausstellungsräume im Maschinenhaus auf dem Kindl-Gelände sind fertiggestellt

Neukölln. Zwei Jahre später als geplant eröffnete das Kindl – Zentrum für zeitgenössische Kunst. Auf drei sanierten Ausstellungsetagen im Maschinenhaus des ehemaligen Brauereigebäudes werden seit 22. Oktober zwei Ausstellungen gezeigt. Während auf dem Hof vor dem neuen Eingang an der Ostfassade des ehemaligen Brauerei-Gebäudes am Sudhaus 3 alles noch wie eine riesige, unfertige Baustelle wirkt, hat sich im Inneren eine Menge getan. Das ehemalige Maschinenhaus bietet auf drei Etagen große...

  • Neukölln
  • 28.10.16
  • 165× gelesen
Kultur

Kinder lernen Farben kennen: Werkstatt im KinderKünsteZentrum

Neukölln. Eine Ausstellung, die wächst und von Kindern weitergestaltet wird, eröffnet am Freitag, 14. Oktober, im KinderKünsteZentrum. Sie ist bis Sonntag, 27. November, zu sehen. Jeden Sonntag können Familien mit Kindern zwischen zwei und zehn Jahren mit Farben kreativ sein. Gemeinsam mit drei professionellen Künstlerinnen erforschen Kinder im Kita- und Grundschulalter das Material Farbe. Dabei lernen sie unterschiedliche Formen kennen, die Herstellung von Farben, ihre Wirkung und ihre...

  • Neukölln
  • 11.10.16
  • 41× gelesen
Kultur

Ausstellung im Kunstverein

Neukölln. Im Rahmen des Festivals „EMOP Berlin - European Month of Photography 2016“ zeigt der Kunstverein Neukölln in der Mainzer Straße 42 vom 8. Oktober bis 6. November in Kooperation mit dem Verein „frontviews“ die Fotoausstellung „Dwellers“. Die Künstler Pius Fox und Marc Klee thematisieren die räumliche Umgebung ihrer Lebenswirklichkeit durch Nähe und Weite. Die Gemeinsamkeit: Durch Abstrahierung verwandeln sie reale Wohnräume in eine ästhetische Struktur. Die Ausstellung ist mittwochs...

  • Neukölln
  • 02.10.16
  • 18× gelesen
Leute
Elise Hampel nach der Verhaftung 1942. Sie und ihr Mann waren erst Mitläufer, bevor sie sich mit ganz eigenen Mitteln gegen das Nazi-Regime zu wehrten.
3 Bilder

Ausstellung in Bibliothek zeigt mutige Menschen, die mit dem Leben bezahlen mussten

Neukölln. Zwischen 1940 und 1942 riefen Elise und Otto Hampel, ein Arbeiterehepaar aus Berlin, mit Postkarten und Flugschriften zum Sturz des Naziregimes und zur Beendigung des Krieges auf. In der Helene-Nathan-Bibliothek werden vom 22. August bis 15. Oktober Dokumente aus jener Zeit präsentiert. Otto und Elise Hampel hatten kein ideologisches Programm und keinen religiösen Hintergrund. Sie waren einfache Leute mit einer geringen Schulbildung und zunächst nur Mitläufer in der NS-Zeit. Als...

  • Neukölln
  • 12.08.16
  • 589× gelesen
Kultur
Die öffentliche Intervention mit einem Treppengeländer und Handlauf realisierte der Künstler Hasucha 2014 auf einem Feldweg nahe Satu Mare in Rumänien.

Ausstellung in der Galerie im Saalbau

Neukölln. „Unterwegs zuhause“ ist eine von drei Ausstellungen, die in der Galerie im Saalbau in diesem Jahr durch eine Jury vergeben werden. Zu sehen ist sie bis zum 18. September. Schon seit Beginn der 1980erJahre arbeitet Christian Hasucha an einer outdoor-Projektreihe, die er „Öffentliche Interventionen“ nennt. Mit seinen Eingriffen im urbanen und im ländlichen Raum, die er bereits in zahlreichen europäischen Ländern umsetzte, überrascht er immer wieder Anwohner und zufällig Vorbeikommende....

  • Neukölln
  • 01.08.16
  • 44× gelesen
Kultur

Grauschwarze Kunst

Neukölln. „Nix“ lautet der kurze, ungeschminkte Titel der neuesten Ausstellung des Kunstvereins Neukölln in der Mainzer Straße 42. Vom 29. Juli bis 28. August werden hier Werke der beiden Künstler Sascha Bryllas und Martin Maeller gezeigt. Die Bilder von Sascha Bryllas thematisieren das Symptom des Fehlens. Sie bieten Raum für Reflexionen, die Assoziationen und Erinnerungen aufdecken. Martin Maeller schafft Formen, die in ihrer überschaubaren Einfachheit so fassbar wie Dekorationsobjekte sind....

  • Neukölln
  • 27.07.16
  • 13× gelesen
Kultur

Erkundung von Sexualität

Neukölln. Bis zum 24. Juli verwandeln vier finnische Künstler die Ausstellungsräume des Kunstvereins Neukölln in das „House of Delights“. Bei der Ausstellung mit Installation, musikalischen Auftritten und Performances inszenieren die bildende Künstlerin Niina Lehtonen Braun, die Szenografin Milla Martikainen, die Musikerin Aino Juutilainen und der Performer Sami Vehmersuo einen mehrstimmigen Raum aus Objekten, Bildern, Klängen und Handlungen und laden die Besucher zur gemeinsamen Erkundung von...

  • Neukölln
  • 28.06.16
  • 17× gelesen
Kultur
Dem Thema angepasst: Im Großformat auf dem gedruckten Programm finden Kinder und Jugendliche das diesjährige Plakatmotiv für das Festival "Junge Kunst NK". Das Bild „Halde“ stammt von Mona Broschár. Es ist auch im Rahmen des Kunstfestivals in der zentralen Ausstellung im Vollgutlager in der Rollbergstraße 26 zu sehen.
3 Bilder

Reisen ins Schlaraffenland

Neukölln. Mehr als 1200 Künstler sowie fast 100 Ateliers und Projekträume präsentieren in diesem Jahr an über 200 Orten ihre Beiträge zum Festivalthema „Satt“. Zum dritten Mal findet das junge Kunstfestival „Junge Kunst NK“ als Festival im Festival statt. Junge und aufstrebende Künstler erhalten in Berlins größtem, vom Kulturnetzwerk Neukölln organisiertem Kunstfestival erneut eine laborartige Plattform, um sich in der Öffentlichkeit auszuprobieren und zu präsentieren. Auch die ganz jungen...

  • Neukölln
  • 20.06.16
  • 185× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.