Anzeige

Alles zum Thema Michael Heinisch

Beiträge zum Thema Michael Heinisch

Politik
Sozdia-Geschäftsführer Michael Heinisch (links) und Einrichtungsleiter Andreas Minameyer in einer der Küchen.
2 Bilder

Sozdia-Stiftung eröffnet Aufnahmeeinrichtung für junge Flüchtlinge

Altglienicke. Mitte März hat an der Ortolfstraße 107 das „Check In“, eine Aufnahmeeinrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, wie es im Amtsdeutsch heißt eröffnet. Betreiber ist die Sozdia-Stiftung aus Lichtenberg. „Wir fragen nicht, warum diese Jugendlichen geflohen sind und ob sie eine Bleibeperspektive haben“, sagt Michael Heinisch, Geschäftsführer der Sozdia. Bewohner der Siedlungen und des nahen Kosmosviertels konnten sich am 9. März ein Bild von der Einrichtung in den...

  • Altglienicke
  • 10.03.17
  • 837× gelesen
Leute
Die Victoriastadt ist die berufliche und private Heimat von Michael Heinisch.
2 Bilder

Standfest im Wechsel der Zeit: Bürgerrechtler erhält Bundesverdienstkreuz

Lichtenberg. Am 4. Dezember wurde der Bürgerrechtler Michael Heinisch mit dem Bundesverdientskreuz für seine Verdienste um die Friedliche Revolution und die Lichtenberger Jugendarbeit geehrt. Christian Schulz-Rudolph erinnert sich noch an das erste Zusammentreffen: "Das erste Mal, als ich Michael Heinisch begegnete, habe ich ihn zuerst übersehen." Das war Anfang der 90er, Schulz-Rudolph war damals 20 Jahre alt. Mit dem Wegfall der Mauer wurde er arbeitslos. Wenn sich der heute 46-Jährige an...

  • Hansaviertel
  • 14.12.15
  • 155× gelesen
Soziales
Im Dezember erhält Michael Heinisch für sein langjähriges Engagement das Bundesverdienstkreuz.

Michael Heinisch kümmert sich um entwurzelte Jugendliche – zu DDR-Zeiten und heute

Lichtenberg. Was haben junge Flüchtlinge mit Jugendlichen in der DDR zu tun? Eine ganze Menge, sagt Sozialdiakon Michael Heinisch. Die Schikanen der Volkspolizei waren für viele unangepasste Jugendliche in der DDR an der Tagesordnung. Im Keller des Professor-Fischer-Hauses der Kirche in der Nöldnerstraße fanden Punks, aber auch Rocker und rechte Glatzen einen Ort, wo man sie nicht ablehnte. Michael Heinisch, Pfarrerssohn, Wehrdienstverweiger und Bürgerrechtler, öffnete die Türen für alle. Hier...

  • Lichtenberg
  • 15.10.15
  • 228× gelesen
Anzeige
Leute
Gleich nach der Wende kaufte Michael Heinisch das Haus in der Pfarrstraße 111, um hier ein Projekt mit Jugendlichen zu realisieren.

Im Lebensweg von Michael Heinisch spiegelt sich die politische Wende wider

Lichtenberg. Michael Heinisch kämpfte in den 1980er-Jahren gegen die Unfreiheit in der DDR und für einen gesellschaftlichen Dialog. Wie es zur historischen Wende kam, daran erinnert er mit anderen Zeitzeugen bei dem Festakt am 4. November um 19 Uhr in der Erlöserkirche."Für mich war das damals ganz klar: ich wollte, dass die Punks etwas vom Evangelium erfahren", sagt der 50-Jährige und winkt lachend ab. "Die haben mir von Anfang an deutlich gemacht, dass das Quatsch ist." Zuerst, das habe...

  • Lichtenberg
  • 23.10.14
  • 114× gelesen