Alles zum Thema Naturschutzbund

Beiträge zum Thema Naturschutzbund

Umwelt
Ruhe, bitte! Die Feldlerche, Vogel des Jahres 2019, soll in der Brutzeit nicht gestört werden.

Möge die Feldlerche Ruhe finden
Teile des Tempelhofer Felds sind in der Brutzeit bis August gesperrt

Seit dem 1. April und noch bis Anfang August dürfen auf dem Tempelhofer Feld die Bereiche zwischen den beiden ehemaligen Start- und Landebahnen nicht betreten werden. Es ist wieder Brutzeit für die Feldlerche. 2019 wurde sie vom Naturschutzbund bereits das zweite Mal zum „Vogel des Jahres“ gekürt. Sie ist am langen Schwanz, dem dunkel gestreiften, beigefarbenen bis rötlichbrauen Gefieder und dem hellen Bauch zu erkennen und knapp 20 Zentimeter groß. Ihr charakteristisches Trillern und Zirpen...

  • Tempelhof
  • 04.04.19
  • 42× gelesen
Kultur
Auch die Hummel gehört zu den bedrohten Insekten.

NABU startet „Insektensommer“: Zwei große Zählaktionen im Juni und im August

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) bereitet für die Sommermonate eine große Aktion vor. Dabei sollen an zwei Terminen Insekten gezählt werden. Bewährt hat sich schon seit vielen Jahren die Aktion „Gartenvögel“. Dabei melden ehrenamtliche Helfer, wie viele Vögel sie an einem bestimmten Tag zählen. So ähnlich soll es auch bei den Insekten ablaufen. Naturfreunde können sich schon die Zeit vom 1. bis 10. Juni sowie vom 3. bis zum 12. August vormerken. Unter dem Motto „Zählen, was zählt“...

  • Malchow
  • 30.04.18
  • 102× gelesen
Politik
Seit etwa acht Jahren ist Björn Linder als Marienfelder Naturranger erfolgreich im Einsatz. Aber dem Bezirksamt ist es bislang nicht gelungen, den Mann ordentlich und nachhaltig zu finanzieren.
3 Bilder

Passt nicht ins System: Naturranger wieder auf der Kippe

Marienfelde. Jedes Jahr das gleiche Problem. Ende Dezember läuft mal wieder die Finanzierung des Marienfelder Naturrangers Björn Lindner aus und das Bezirksamt findet offenbar keinen Weg, ein nachhaltiges Finanzierungskonzept auf die Beine zu stellen. Damit droht den unzähligen, von Lindner angeschobenen Aktivitäten und Projekten im Freizeitpark Marienfelde mit der Naturschutzstation am Diedersdorfer Weg mal wieder das Aus. „Wir wollen den Naturranger unter allen Umständen behalten und...

  • Marienfelde
  • 28.07.15
  • 151× gelesen
  •  1
  •  1
Sonstiges
Freiwillige Helfer packten schon im vergangenen Jahr das Unkraut bei den Wurzeln.

Naturschutzbund sucht noch freiwillige Helfer

Staaken. Der Bullengraben ist Lebensraum von Baldrian, Mädesüß und Blutweiderich. Um die Artenvielfalt zu erhalten, wird am 5. Juli wieder gemeinsam mit dem Naturschutzbund (Nabu) gejätet, umgegraben und gebuddelt.Wer mitmachen will, braucht festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe. Die Arbeitsgeräte stellt das Bezirksamt. Auch für Getränke ist gesorgt. Treffpunkt ist am 5. Juli um 9.30 Uhr am Baluschekweg/Ecke Kerrweg. Gearbeitet wird etwa drei Stunden. Der Nabu freut sich über alle freiwilligen...

  • Staaken
  • 30.06.14
  • 29× gelesen