Neuköllner Modell

Beiträge zum Thema Neuköllner Modell

Bauen
Wer baut, soll auch zur Infrastruktur beitragen. Das ist einer der Ansätze des Neuköllner Modells.

Mehr Pflichten für Investoren
Neukölln schafft neue Rahmenbedinungen für sozialverträglichen Wohnungsbau

Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) geht neue Wege: Mit seinem „Neuköllner Modell“ will er ab sofort mehr Bauherren als bisher in die soziale Pflicht zu nehmen. Investoren, die „nachverdichten“, also zum Beispiel auf Hinterhöfen bauen oder Lücken schließen, mussten bisher keine Gegenleistungen erbringen. Weder hatten sie 30 Prozent der Wohnungen preisgebunden zur Verfügung zu stellen noch sich an Grundschul- und Kitaplätzen zu beteiligen. Gemäß des gesamtstädtischen...

  • Neukölln
  • 10.03.20
  • 312× gelesen
Leute
Wenige Wochen vor ihrem Tod: Kirsten Heisig beim Interview mit der Berliner Woche an ihrem Arbeitsplatz im Amtsgericht Tiergarten, Juni 2010.
6 Bilder

Namensgebung Kirsten-Heisig-Platz: Erinnerung an eine Richterin

Neukölln. Die 2010 verstorbene Jugendrichterin, die ab 2008 am Amtsgericht Tiergarten für Neukölln zuständig war, setzte sich für eine schnelle und konsequente Verurteilung junger Straftäter ein. Welche Motive trieben diese Frau an, sich so energisch gegen die Jugendkriminalität einzusetzen? Immer, wenn das Stichwort „Neuköllner Modell“ fällt, wird ihr Name im gleichen Atemzug genannt. Dabei hat die 1961 in Krefeld geborene Jugendrichterin viel mehr getan, als dieses „besonders beschleunigte,...

  • Neukölln
  • 18.03.16
  • 836× gelesen
Soziales

Instrument der Strafverfolgung hat sich bewährt

Neukölln. Im Jahr 2008 setzte die damals für den Bezirk zuständige Jugendrichterin Kirsten Heisig das Neuköllner Modell ein, um jugendliche Delinquenten abzuschrecken. Seit 2010 wird es in allen Bezirken angewandt. Trotz sinkender Fallzahlen ist es nach Meinung von Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) ein Erfolgsmodell.Ziel des Modells der 2010 verstorbenen Kirsten Heisig ist es, innerhalb weniger Wochen nach einem Vergehen eine Gerichtsverhandlung anzusetzen. Durch eine Vernetzung aller an...

  • Neukölln
  • 29.09.14
  • 60× gelesen
Bildung

Neues Programm gegen Schuldistanz in Vorbereitung

Neukölln. Seit Jahren hat Neukölln die meisten Schulversäumnisanzeigen wegen unentschuldigten Fehlens in der Stadt. Schulen reagieren hier weitaus schneller und härter, als in anderen Bezirken.Bei der Umsetzung eines neuen Programms gegen Schuldistanz wird das "Neuköllner Modell" nun verbindlich für ganz Berlin. Durchgängig betrug die Zahl der Neuköllner Schüler, die ohne Entschuldigung fehlten, etwa 600 bis 700. Im letzten Jahr gab es einen Lichtblick, da sank die Zahl auf 425. In anderen...

  • Neukölln
  • 14.08.14
  • 126× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.