Schulwegsicherung

Beiträge zum Thema Schulwegsicherung

Politik

Für einen sicheren Schulweg

Lichterfelde. Die Morgensternstraße soll an der Ecke Schillerstraße einen Zebrastreifen erhalten. Dafür setzt sich die Bezirksverordnetenversammlung ein. In einem Beschluss fordert sie das Bezirksamt auf, sich dafür bei der Verkehrslenkung Berlin einzusetzen. An dieser Stelle ist vor einigen Jahren eine Mittelinsel errichtet worden. Stadtauswärts fahrende Autofahrer halten an dieser Stelle an, um Fußgänger auf die Mittelinsel queren zu lassen. Anderen Autofahrern dauert dies zu lang. Sie...

  • Lichterfelde
  • 01.10.19
  • 45× gelesen
Verkehr

Ordnungsamt checkt Schulwege

Tempelhof-Schöneberg. Im Umfeld mehrerer Grundschulen hat das Ordnungsamt zum Einschulungsbeginn die Sicherheit der Schulwege kontrolliert. Zwei Wochen lang standen vor allem Überwege ohne Ampel im Mittelpunkt. Laut der zuständigen Stadträtin Christiane Heiß waren die Dienstkräfte „stets so früh vor Ort, dass um 8 Uhr die Schulwege frei waren“. Insgesamt mussten sie in dieser Zeit 329 Anzeigen schreiben und 23 Fahrzeuge umsetzen. „Leider muss eine Zunahme rücksichtlosen Parkens konstatiert...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 11.09.18
  • 42× gelesen
Verkehr

Kontrollen vor Schulen

Friedrichshain. Das Ordnungsamt hat in den vergangenen Wochen zusammen mit der Polizei weitere Verkehrskontrollen an Grundschulen durchgeführt. Sie fanden vor der Zille-, der Hausburg- und der Kreativgrundschule in Friedrichshain sowie an der Jens-Nydahl-Grundschule in Kreuzberg statt. Dabei wurden rund 250 Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Nach einem entsprechenden BVV-Beschluss ist die Schulwegsicherung in diesem Jahr ein Schwerpunkt der Tätigkeit des Ordnungsamtes. Deshalb seien auch...

  • Friedrichshain
  • 15.03.18
  • 50× gelesen
Verkehr

Sicherer Schulweg

Friedrichshain-Kreuzberg. In den ersten Wochen nach Beginn des neuen Schuljahrs hat das Ordnungsamt nach eigenen Angaben verschiedene Maßnahmen zur Schulwegsicherung durchgeführt. Dabei gab es mehr als 230 Verkehrsordnungswidrigkeiten. Zahlreiche Fahrzeuge wurden sogar abgeschleppt. Außerdem führten die Mitarbeiter mehr als 30 Bürgergespräche. Die Reaktionen seien sehr unterschiedlich gewesen, teilt das Amt mit. Teilweise habe es Missfallenskundgebungen gegeben, aber auch ausdrückliches Lob....

  • Friedrichshain
  • 14.10.16
  • 19× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.