Schulzestraße

Beiträge zum Thema Schulzestraße

Umwelt

Baum war nicht mehr standsicher

Pankow. Vor der Schulzestraße 43 musste vor wenigen Tagen eine Ulme so kurzfristig gefällt werden, dass die Anwohner zuvor nicht informiert werden konnten. Vom beauftragten Baumgutachter wurde eine weit fortgeschrittene Stammfuß- und Wurzelstockfäule festgestellt. Da der Baum direkt an der Ecke zur viel befahrenen Wollankstraße steht, bestand die Gefahr, dass der Baum bei einem Gewitter mit Sturmböen auf die Fahrbahn stürzt. Weil Gefahr in Verzug war, wurde eine sofortige Fällung angeordnet....

  • Pankow
  • 04.05.20
  • 18× gelesen
Bauen
Die Neubauten des Projekts „Am Bürgerpark“ sollen sich in die gründerzeitliche Bebauung einfügen.
2 Bilder

Die letzten Baulücken werden geschlossen
48 Wohnungen in drei Neubauten entstehen an der Schulzestraße

In der Schulzestraße werden ab diesem Monat die letzten Baulücken in der Straßenflucht geschlossen. An den Hausnummern 28, 30 und 31 entstehen Neubauten mit elf, 21 und 16 Eigentumswohnungen. Gebaut wird vom Immobilienunternehmen Grossmann & Berger. Das Projekt in der Anwohnerstraße, die von der Wollankstraße abgeht, nennt sich „Am Bürgerpark“. Die drei Neubauten passen sich der gründerzeitlichen Bebauung entlang der Straße an. Neben den Wohnungen entsteht auch eine Tiefgarage mit 28...

  • Pankow
  • 24.09.18
  • 481× gelesen
Kultur

Zwei Straßen kennenlernen

Pankow. Am 11. Juli können Interessierte bei einem Spaziergang durch die Wilhelm-Kuhr- und die Schulzestraße mehr über Pankower Geschichte erfahren. Maili Hochhuth führt im Rahmen des Projektes „Spaziergänge durch Pankow“ die Teilnehmer durch diese beiden Alt-Pankower Straßen. Im Rahmen des Spaziergangs werden die Delphin-Werkstätten besucht, in denen Menschen mit und ohne Handicap zusammenarbeiten. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Wollankstraße/Ecke Wilhelm-Kuhr-Straße. Anmeldung bei Simone...

  • Pankow
  • 30.06.18
  • 28× gelesen
Soziales
Die Kursleiterinnen Sibille Roth, Katrin Ohlhoff, Viola Feick, Daria Czarlinska, Susann Wiener und Jana Tarasenko im Sinnergie-Kursraum.

Der Verein Sinnergie entwickelte ein umfangreiches Angebot

Pankow. Sie haben sich zu einem Treffpunkt für alle entwickelt, die ihre Sinne schärfen und ihrem Körper etwas Gutes tun möchten: die Räume des Vereins Sinnergie an der Schulzestraße 1.Die Psychologin Daria Czarlinska leitet ihn. Der Name Sinnergie wurde bewusst gewählt, berichtet sie. "Da ist der Begriff ,Sinne‘ enthalten. Uns geht es darum, mit unseren Angeboten die Sinne zu schärfen: Das Sehen, das Hören, das Gleichgewicht. Außerdem machen wir Angebote für Menschen, die in ihren Sinnen...

  • Pankow
  • 23.04.14
  • 595× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.