Schwartzsche Villa

Beiträge zum Thema Schwartzsche Villa

Kultur

Tanzen und Musik im Garten

Steglitz. Am Sonnabend, 28. August, 14 Uhr, können Familien im Garten der Schwartzschen Villa, Grunewaldstraße 55, Ballett und Tanz in unmittelbarer Nähe und auch am eigenen Körper erfahren. In kleinen Tanzstücken mit Bezug zum Alltag von Kindern zeigen die Schülerinnen der Ballettschule Christina Elsner, wie man das Leben tanzt und damit zu einer größeren Leichtigkeit des Seins findet. Die kleinen und großen Kinder im Publikum können an verschiedenen Stellen der Darbietung selbst mitmachen....

  • Steglitz
  • 22.08.21
  • 14× gelesen
Kultur
Ein Musikfestival in der Schwartzschen Villa widmet sich der „Musik im Exil“.
2 Bilder

Musik im Exil
Musikfestival in der Schwartzschen Villa

Vom 20. bis 22. August findet in der Schwartzschen Villa, Grunewaldstraße 55, das Musikfestival „Musik im Exil“ statt. Erinnert wird an Komponisten, die ins Exil mussten und in der Fremde nicht mehr an früheren Ruhm anknüpfen konnten. Gleichzeitig waren die Musiker oftmals auch eine Bereicherung für die Kulturen ihrer Exilländer, haben den Kulturbetrieb wie auch die späteren Generationen von Musikern und Komponisten nachhaltig geprägt. „Musik im Exil“ erinnert an einige dieser Komponisten, die...

  • Steglitz
  • 14.08.21
  • 22× gelesen
Kultur
Standfoto aus „In the First Place“ aus dem Jahr 2021.

Poesie und Naturgewalt aus Island
Elín Jakobsdóttir stellt in der Schwartzschen Villa aus

Die isländische Künstlerin Elín Jakobsdóttir stellt derzeit in der Schwartzschen Villa aus. Sie präsentiert unter dem Titel „In the First Place“ Skulpturen, Film und Malerei. Mit ihrer Einzelausstellung geht die Künstlerin zurück zur ihrem biografischen Ursprung, indem sie sich auf poetische Weise mit den Naturgewalten Islands beschäftigt. Es handelt sich um eine Spurensuche zu den Quellen des künstlerischen Schaffens: das Kindheitshaus der in Island geborenen Künstlerin wurde in der Asche...

  • Steglitz
  • 30.07.21
  • 34× gelesen
Kultur

Wieder Kunst genießen

Steglitz. Die Ausstellungen der kommunalen Galerie im Gutshaus Steglitz und in der Schwartzschen Villa können wieder besucht werden. Derzeit kann im Gutshaus Steglitz die Ausstellung „Neo Rauch – der Beifang“ gesehen werden und in der Schwartzschen Villa ab 4. Juni die Ausstellung „In the First Place“ von Elín Jakobsdóttir. Die isländische Künstlerin zeit Skulptur, Film und Malerei. Für den Besuch muss ein Zeitfenster gebucht werden. Außerdem sind Nachweise über Negativtests, Impfungen oder...

  • Steglitz
  • 28.05.21
  • 14× gelesen
Kultur
Marzahn und Steglitz-Zehlendorf können sich in der Leseaktion näher kommen.

Buch von Katja Oskamp soll Stadtgespräch werden
Steglitz-Zehlendorf liest mit ganz Berlin „Marzahn, mon amour“

Marzahn und Steglitz-Zehlendorf – passt das zusammen? Das wird sich während der Lese-Aktion „Berlin liest ein Buch“ erweisen. Eine Woche lang soll das Buch „Marzahn, mon amour“ von Katja Oskamp zum Stadtgespräch werden. Auch der Bezirk ist mit verschiedenen, corona-konformen Veranstaltungen dabei. Im Fokus der Aktion vom 16. bis 23. Mai stehen die Geschichten einer Fußpflegerin und ihren Kunden aus einem Fußpflegestudio im Plattenbaugebiet Marzahn. In dem unterhaltsamen Buch werden in kleinen...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 10.05.21
  • 48× gelesen
Kultur
Die Schwartzsche Villa zeigt noch bis 2. Mai die Ausstellung „Blaues Gras entlang der Flüsse“.
2 Bilder

Stadt und Land in Naturmaterialien
Ausstellung beleuchtet Gegensätze mit Kunstwerken aus Berlin und Buenos Aires

Die Schwartzsche Villa stellt derzeit Werke der Künstler Olaf Holzapfel und Guido Yannitto unter dem Titel „Blaues Gras entlang der Flüsse“ aus. Aufgrund der Pandemie wurde die Schau bis zum 2. Mai verlängert. Zu sehen sind die Arbeiten des in Berlin lebenden Künstlers Olaf Holzapfel und seines Kollegen Guido Yannitto aus Buenos Aires. Beide arbeiten mit Naturmaterialien wie Textilien, Stroh und Heu. Aber auch Performances und Videos werden in der Ausstellung präsentiert. In ihren Arbeiten...

  • Steglitz
  • 03.04.21
  • 85× gelesen
Politik

WLAN für soziale Einrichtungen

Steglitz-Zehlendorf. Es gibt immer noch Einrichtungen im Bezirk, die keinen WLAN-Anschluss haben. Dazu zählt unter anderem auch die Schwartzsche Villa. Das Bezirksamt soll daher prüfen, ob und zu welchen Kosten die Senioren- und Kultureinrichtungen mit WLAN-Anschlüssen ausgestattet werden können, um somit die Teilhabe der älteren Menschen zu ermöglichen. Dies fordert die Grünen-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung in einem Antrag, den die FDP-Fraktion unterstützt. Über die Kosten soll...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 19.11.20
  • 44× gelesen
Kultur
Im November geht es in Berlin wieder märchenhaft zu.

Magisches zwischen Himmel und Erde
Die 31. Berliner Märchentage entführen wieder Groß und Klein in wunderbare Welten

Bei den 31. Berliner Märchentagen im November gibt es auch im Südwesten wieder viel zu erzählen, zu lesen, zu hören und zu staunen. Die Märchenhelden begeben sich wie Astronauten auf eine Reise nach oben in den Himmel. Aber auch in der Unterwelt gibt es einiges zu erleben. Am Freitag und Sonnabend, 6. und 7. November, 19 Uhr, geht es bei „Wortreich Anna Speer“ in der Paul-Krause-Straße 7 in Nikolassee um „Das Wasser des Lebens“. Anna Speer erzählt mit musikalischer Begleitung vom jungen...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 27.10.20
  • 123× gelesen
Kultur

Steglitzer Tage für Alte Musik

Steglitz. Die 28. Steglitzer Tage für alte Musik finden vom 12. bis 18. Oktober statt. Schwerpunkt ist die Oper „L'Olimpiade“ von Johann Adolf Hasse (1699-1783). Für die Öffentlichkeit gibt es am Montag, 12. Oktober, 20 Uhr, ein Eröffnungskonzert in der Schwartzschen Villa, Grunewaldstraße 55. Die Dozenten der Musik-Tage spielen Werke von J. Ch. de Chambonnières, J.-H. d´Anglebert, Fr. Couperin und andere. Beim Abschlusskonzert am Sonntag, 18. Oktober, 17 Uhr, in der Matthäuskirche,...

  • Steglitz
  • 05.10.20
  • 53× gelesen
Kultur
Kulturhaus seit 25 Jahren: die Schwartzsche Villa.

Führungen, Musik und Lesungen
Schwartzsche Villa feiert 25-jähriges Jubiläum

Am 3. September 1995 eröffnete das bezirkliche Kulturhaus Schwartzsche Villa in der Grunewaldstraße seine Pforten. Seither fanden rund 7800 Veranstaltungen (Konzerte, Vorträge und Lesungen, Ausstellungen, Kindertheateraufführungen und Kinderkunstkurse) statt. So bunt und vielseitig wie die Kulturangebote ist nun auch das Programm zum 25-jährigen Jubiläum des Hauses. Schon bei seiner Eröffnung als Kulturhaus des Bezirkes war die Schwartzsche Villa ein geschichtsträchtiges Haus. Gebaut wurde sie...

  • Steglitz
  • 01.09.20
  • 213× gelesen
Kultur
Diese Bildsequenz ist dem Video "Will Deliquesce - Still" entnommen.
2 Bilder

Kanadische Künstlerin stellt in der Schwartzschen Villa aus
Über Sinnlichkeit und Computertechnologie

Nach einer Corona-Pause stellt die Schwartzsche Villa wieder Kunst aus. Am 10. Juli öffnet die Ausstellung „Bonds“. Die in Berlin arbeitende Kanadierin Julie Farvreau zeigt Videoinstallationen, Fotografien, Skulpturen und eine Wandzeichnung. Die Themen sind Körper, Sinnlichkeit, und der Einfluss der Computertechnologie auf das menschliche Handeln. Eine junge Frau läuft durch ein Feld. Vom Himmel herab kommt eine seltsame, formlose Maschine. Das Ding besteht aus einer künstlichen Hülle, die...

  • Steglitz
  • 03.07.20
  • 338× gelesen
Kultur
Die Ausstellung widmet sich der Architektur im Bezirk. Hier wird die Waldsiedlung Onkel-Toms-Hütte vorgestellt.
5 Bilder

Gutshaus Steglitz und Schwartzsche Villa öffnen mit Hygienevorschriften
Architektur-Ausstellung zu Groß-Berlin ab 11. Mai wieder zu sehen

Die Ausstellung „Neu Groß Grün – 100 Jahre Architekturmoderne im Berliner Südwesten“ kann ab Montag, 11. Mai, wieder geöffnet werden. Die Ausstellung befasst sich mit der Gründung von Groß-Berlin und den Folgen für Steglitz und Zehlendorf. Mit der Bildung der neuen Stadtgemeinde Groß-Berlin vor 100 Jahren wurde Berlin zur Weltstadt und zum Experimentierfeld der Moderne. In den Bereichen Stadtentwicklung, Wohnungsbau und Infrastruktur erlebte die neue Metropole nach 1920 einen...

  • Steglitz
  • 04.05.20
  • 530× gelesen
Kultur
Das Stadion Lichterfelde entstand in den 1920er-Jahren.
5 Bilder

Neu, Groß, Grün
Architekturausstellung beleuchtet Groß-Berlin und die Folgen für Steglitz und Zehlendorf

Mit der Bildung der neuen Stadtgemeinde Groß-Berlin vor 100 Jahren wurde Berlin zur Weltstadt und damit auch zum Experimentierfeld der Moderne. Vor allem in den Bereichen Stadtentwicklung, Wohnungsbau und Infrastruktur erlebte die neue Metropole ab 1920 einen Modernisierungsschub, der die Stadt und die neugebildeten 20 Bezirke nachhaltig prägte. Bis heute ist vor allem die Architektur dieser Jahre sichtbar, die besonders in Steglitz und Zehlendorf ihre Spuren hinterlassen hat. In einer...

  • Steglitz
  • 15.01.20
  • 512× gelesen
Kultur
Brigitte Grothum, Peter Bause (Mitte) und ein multikulturelles Ensemble sorgen für fröhliche Weihnachtsfeiertage mit dem Stück „Monsieur Claude und seine Töchter“ im Schlosspark Theater.
2 Bilder

Weihnukka, Satire, Theater und Musik
Tipps für eine abwechslungsreiche Zeit rund um die Weihnachtsfeiertage

An den Weihnachtsfeiertagen muss niemand das Fest nur unterm Christbaum verbringen. Es gibt zahlreiche Angebote für abwechslungsreiche Feiertage für die ganze Familie: Theater, Kabarett, Musik oder ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Und an den Tagen vor Heiligabend kann man sich schon mal auf das bevorstehende Fest einstimmen lassen. Zum Beispiel mit der Weihnachtsgans Auguste. Die bekannte Weihnachtsgeschichte von Friedrich Wolf wird am 4. Adventssonntag, 22. Dezember und am Montag, 23....

  • Steglitz
  • 18.12.19
  • 204× gelesen
Bildung
Die Parade der U.S. Army Berlin Brigade zum 4. Juli in Lichterfelde wurde von vielen Bürgern verfolgt.

Vortrag zum Abzug und zum Erbe der Alliierten

Steglitz. Im September 1994 wurden die amerikanischen, britischen und französischen Truppen in Berlin offiziell verabschiedet. In einem Vortrag unter dem Titel „Mehr als ein Koffer bleibt“ beleuchtet Bernd von Kostka, seit 1994 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Kurator im Alliiertenmuseum, die Monate des Abzugs, die offizielle Verabschiedung der alliierten Truppen in Berlin und das Erbe der Alliierten in Berlin. Der Vortrag findet am Freitag, 29. November, 19 Uhr in der Schwartzschen Villa,...

  • Steglitz
  • 22.11.19
  • 236× gelesen
Kultur
Die Lesungen beim diesjährigen Literaturfest in Steglitz behandeln das Thema der deutschen Teilung.
4 Bilder

Gemeinsam erinnern und feiern
Zahlreiche Veranstaltungen erinnern an den Mauerfall vor 30 Jahren

Am 9. November jährt sich der Fall der Mauer zum 30. Mal. Der 9. November 1989 ist den Berliner als ein Tag der Freude in Erinnerung geblieben. Steglitz-Zehlendorf feiert das 30. Jubiläum dieses Ereignisses gemeinsam mit seinen Umlandgemeinden Teltow, Stahnsdorf und Kleinmachnow mit einem großen Fest. Auch andere Veranstaltungen erinnern an den bedeutenden Tag vor 30 Jahren. An diejenigen, die den Fall der Mauer und die Wiedervereinigung nur aus Erzählungen kennen, richtet sich das 17....

  • Steglitz
  • 03.11.19
  • 198× gelesen
Kultur
Wie Aliens wirken die Skulpturen aus Pappmaché, Glitzer und Klebefolie von "Okka-Esther Hungerbühler – Die Faule Nuss".
3 Bilder

Geister aus anderen Zeiten
Okka-Esther Hungerbühler verwandelt die Schwartzsche Villa in ein Spukschloss

„Ich stelle mir vor, dass wir durch die Villa von Geistern anderer Zeiten beobachtet werden.“ Das sagt die Künstlerin Okka-Esther Hungerbühler über ihre Ausstellung, die derzeit in der Schwartzschen Villa zu sehen ist. Dabei verwandelt sie die Villa in ein Spukschloss. Was sind das für Geister aus anderen Zeiten? Ist es der Bauherr Bankier Carl Schwartz, der 1915 verstorben ist und der nun in seiner ehemaligen Sommerresidenz seinen Spuk treibt? Sind es seine beiden Töchter Gabriele und...

  • Steglitz
  • 05.10.19
  • 366× gelesen
Kultur
Blicken auf einen konstruktiven Abend zurück: Rolf Kanzen, Rainer Willert, die erste Vorsitzende des Autorenforums, Slavica Klimkowksy, und Kristof Matthies (von links).

Arbeit am eigenen Werk
Auf der Bühne des Autorenforums stellen unentdeckte Talente ihre Texte vor

In den kleinen Salon der Schwartzschen Villa lädt jeden Montag das Autorenforum ein. Hobby- wie Berufsautoren lesen aus ihrem Werk und stellen sich der oftmals scharfen Kritik des Publikums. Moderiert wird der Abend von Mitgliedern des Vereins, der dieses Jahr 35-jähriges Jubiläum feiert. Ein Besuch bei Lesefreudigen. Hart zum Text, sanft zum Autor, so lautet das Motto, unter dem man sich zum Offenen Leseabend zusammenfindet. „Manche finden die Kritik zu hart, aber ich finde alles sinnvoll, was...

  • Steglitz
  • 30.07.19
  • 387× gelesen
Kultur
Maix Mayer stellt die Ergebnisse seines Kunstprojektes in einer aktuellen Ausstellung in der Schwartzschen Villa vor.

Auf Spurensuche in Afrika
Der Künstler Maix Mayer hat eine Videoinstallation über das Veejaying gedreht

In seiner aktuellen Ausstellung in der Schwartzschen Villa nähert sich der Künstler Maix Mayer auf verschiedenen Ebenen seinen afrikanischen Wurzeln. Der in der DDR geborene und heute in Leipzig lebende Künstler hat sich für sein Kunstprojekt auf Spurensuche nach Afrika begeben, wo seine Wurzeln sind. Im Mittelpunkt steht eine Videoinstallation, bei der es um die hohe Kunst des Veejaying in einem Videokino in Dar es Salaam, Tansania, geht. Die Veejays fungieren als Übersetzer. Sie erzählen die...

  • Steglitz
  • 06.07.19
  • 76× gelesen
Kultur
Rebecca Raue stellt im Gutshaus Steglitz Collagen und Objekte aus.
4 Bilder

Premiere für Kunsttage in Steglitz
Der Bezirk will sich als Ort für Gegenwartskunst etablieren

Mit drei Einzelausstellungen gleichzeitig will sich der Bezirk als ein Ort für Gegenwartskunst etablieren. Die Künstler setzen sich dabei mit den Themen Geschlechtergerechtigkeit, Demokratie und dem Genomprojekt auseinander. Die Ausstellungen wurden am 11. und 12. April eröffnet. Die beiden Tage wurden zu den ersten Kunsttagen-Steglitz erklärt.   Im Gutshaus Steglitz in der Schloßstraße 49 präsentiert Rebecca Raue ihre „Notizen am Rand der Zeit“. Mit ihren Installationen und Collagen setzt sich...

  • Steglitz
  • 20.04.19
  • 260× gelesen
Kultur
Der Botanische Garten und das Botanische Museum laden zu Spaziergängen und einer Führung an den Ostertagen ein.
2 Bilder

Auflugstipps für Ostern
Ob Theater, Museum oder Botanischer Garten: An den Feiertagen ist viel los

Nach den ungemütlich kalten und nassen Ostertagen 2018 dürfen wir in uns diesem Jahr auf herrliches Wetter an den Feiertagen freuen. Dazu gibt es eine Vielzahl an Angeboten zu Ausflügen mit der Familie: ob Kindertheater, Spaziergänge, Führungen im Freien – es ist für jeden etwas dabei. Das Theater Lichterfelde, Drakestraße 49, bietet von Karfreitag bis Ostermontag ein Programm für Familien mit Kindern ab drei Jahren. Das Kindertheater „Die kleine Märchentüte“ lädt zu „Ostern beim Knoll-Troll“...

  • Steglitz
  • 16.04.19
  • 423× gelesen
Leute
Die Grabstelle von Carl Schwartz. Nach dem Bankier ist die Schwartzsche Villa benannt. Christian Simon weiß so manche Geschichte über das Grab und zur Person des Bankies zu erzählen.
2 Bilder

Buchautor und Heimatforscher
Christian Simon kennt viele Geschichten über den Friedhof Bergstraße

Auf dem Friedhof Bergstraße sind wenige berühmte Personen begraben. Die „großen Namen“ findet man hier nicht. Aber wenn es um Heimatgeschichte geht, erzählt der Friedhof viele Geschichten. Auch aus diesem Grund gehört er zu den Lieblingsplätzen von Christian Simon. Zu Beginn des Spaziergangs über den Friedhof und durch ein Stück Steglitz-Geschichte weist der ausgewiesene Experte für Heimatgeschichte auf ein Bauwerk hin, dass heute gar nicht zum Friedhof gehört: Der Wasserturm. Das markante...

  • Steglitz
  • 12.02.19
  • 552× gelesen
  • 1
Kultur
Auf ihren Installationen beschäftigt sich Moira Zoitl mit der Farbe Blau. Fotos aus dem Jahr 1877 zeigen die kolonialen Ausbeutungsmechanismen auf. Im Hintergrund läuft eine Videoperformance des indischen Künstlers Sajan Mani.
2 Bilder

Die Farbe des Kolonialismus
Ausstellung zu den Ursprüngen des Blaudrucks

Den Ursprüngen des Blaudrucks und seiner Verbreitung in Mitteleuropa widmet sich eine Ausstellung „According to blueprint“ in der Galerie der Schwartzschen Villa. Darin zeigt die Künstlerin Moira Zoitl Installationen und Objekte. Die Installationen greifen die kolonialen Ausbeutungsmechanismen auf, die in einer historischen Fotoserie des Fotografen Oscar Mallitte aus dem Jahr 1877 festgehalten sind. Auf den Bildern sind die Abläufe und Arbeitsbedingungen in einer Indigo-Fabrik im indischen...

  • Steglitz
  • 17.01.19
  • 179× gelesen
Kultur
Über die Suffragette Ethel Smyth hält die Musikwissenschaftlerin Cornelia Bartsch einen Vortrag.
2 Bilder

Filme, Vortrag, Satire und Musik
Steglitz-Zehlendorf veranstaltet eine Themenwoche zum Frauenwahlrecht

1919 fanden die ersten nationalen und kommunalen Wahlen statt, an denen auch Frauen ihre Stimme abgeben oder sich selbst zur Wahl stellen konnten. Dieses Recht hatten sich Frauen lange erkämpft. 1918 wurde es Wirklichkeit. Im Bezirk beschäftigt sich eine Veranstaltungsreihe in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek mit diesem Thema. Auf dem Programm der Themenwoche „Frauenwahlrecht“ vom 21. bis 25. Januar stehen Filme, Musik, ein Vortrag, Satire und eine Impro-Show. Zum Auftakt werden am Montag, 21....

  • Steglitz
  • 14.01.19
  • 121× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.