Wirkstoffe

Beiträge zum Thema Wirkstoffe

Gesundheit und MedizinAnzeige

Darum werden alternative Behandlungen wie CBD immer wichtiger

Eigentlich sind Ärzte eher zurückhaltend, wenn es darum geht, alternative Behandlungsweisen zu empfehlen. Schließlich verfügt die Schulmedizin meist über Medikamente, deren Wirksamkeit wesentlich besser erforscht ist. Und im Vergleich zur Hightech-Medizin des 21. Jahrhunderts wirkt die traditionelle Heilkunde meist völlig überholt. Aber einige Ärzte schlagen heute bei bestimmten Beschwerden CBD oder andere Pflanzenmittel vor. Und bei der Behandlung chronischer Erkrankung sind Mediziner immer...

  • Mitte
  • 31.03.21
  • 91× gelesen
Wirtschaft

Forschung gegen das Corona-Virus

Steglitz-Zehlendorf. Das Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) in Wannsee, die Biotech Firma Molox GmbH in der Dahlemer Takustraße und Forscher der Freien Universität Berlin sowie der Chemiekonzern BASF forschen gemeinsam an der Entwicklung eines möglichen Wirkstoffs gegen das SARS-CoV-2-Virus. Dabei werden Proteinkristalle des Virus mit potenziellen Hemmstoff-Substanzen getränkt. So soll herausgefunden werden, welche Hemmstoffe besonders gut die Funktion der Proteine beeinträchtigen, die die...

  • Zehlendorf
  • 07.05.20
  • 75× gelesen
Gesundheit und Medizin
Den Beipackzettel studieren hilft manchmal leider nicht: Dieses Stück Papier hinterlässt oft mehr Fragen als Antworten.

Nicht verrückt machen lassen: Nebenwirkungen im Beipackzettel

Studiert man den Beipackzettel eines bekannten Kopfschmerz-Mittels, kann einem angst und bange werden: Hirnblutungen, Übelkeit, Magen-Darm-Entzündungen sind nur einige mögliche Nebenwirkungen. Davon sollten sich Patienten nicht abschrecken lassen, rät Ursula Sellerberg von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (Abda). Die Aufzählungen seien so lang, weil die Hersteller verpflichtet sind, jede bekannte Nebenwirkung aufzuführen. Der Beipackzettel diene in erster Linie zur juristischen...

  • Mitte
  • 20.10.15
  • 231× gelesen
Gesundheit und Medizin

Raue Knie täglich eincremen

Die Haut an den Knien und am Ellenbogen ist oft rau. Verbraucher sollten diese Stellen am besten zweimal täglich, morgens und abends, sowie nach dem Duschen eincremen. Darauf weist Birgit Huber vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) in Frankfurt am Main hin. Es eignen sich Cremes für trockene oder sehr trockene Haut. Diese können unterschiedliche Wirkstoffe wie Harnstoff, Ceramide, Hyaluronsäure, Milchsäure, Kollagen, aber auch Vitamin E oder Panthenol enthalten. dpa-Magazin /...

  • Mitte
  • 10.07.14
  • 74× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.