Überfall mit Gesichtsmasken

Corona- Unternehmens-Ticker

Weißensee. Die Vorsichtsmaßnahmen wegen der Corona-Krise nutzen leider auch Kriminelle aus. So überfielen drei Unbekannte mit Gesichtsmasken kürzlich eine Tankstelle in Weißensee. Die drei Männer betraten die Tankstelle an der Berliner Allee, und jeder von ihnen trug einen Mundschutz, um nicht erkannt zu werden. Die Angestellte der Tankstelle fand den Mundschutz zunächst nicht verwunderlich. Einer der Maskierten gab vor, einen Schokoriegel kaufen zu wollen. Als die Tankstellenmitarbeiterin, die zu dieser Zeit allein im Verkaufsraum war, die Kasse für den Bezahlvorgang öffnete, zog einer der Täter einen Säbel aus seiner Jacke und schlug nach der Kassiererin. Sie konnte zurückweichen, wurde leicht verletzt. Die Schrecksekunde nutzten die zwei anderen Männer, um aus der Kasse die Einnahmen zu greifen. Danach flüchtete das räuberische Trio. Die die Kriminalpolizei der Direktion 1 hat die Ermittlungen übernommen. BW

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen