Ideen für eine Bummelmeile: Ein visionärer Gang durch die Gustav-Adolf-Straße

Stadtrat Jens-Holger Kirchner (Mitte mit Fahrrad) ließ sich von Anliegern erklären, was sie sich für die Gustav-Adolf-Straße an Veränderungen wünschen.
5Bilder
  • Stadtrat Jens-Holger Kirchner (Mitte mit Fahrrad) ließ sich von Anliegern erklären, was sie sich für die Gustav-Adolf-Straße an Veränderungen wünschen.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Weißensee. Die Gustav-Adolf-Straße an der Weißenseer Spitze könnte eigentlich eine wunderbare Geschäftsstraße sein. Doch dazu müsste sie attraktiver werden.

Darin sind sich die Mitglieder des Vereins Weißenseer Spitze um Marion Koch und Friedemann Preubsch einig. Die beiden Gewerbetreibenden engagieren sich seit etlichen Jahren in der Interessengemeinschaft Weißenseer Spitze. Vergangenes Jahr gründeten sie mit weiteren Gewerbetreibenden und Anwohnern den Verein Weißenseer Spitze. Dessen großes Ziel ist es, die Gustav-Adolf-Straße umzugestalten. Sie soll so attraktiv werden, dass sich weit mehr Menschen für das interessieren, was diese Straße zu bieten hat.

Das ist natürlich eine Vision. Wer die Straße kennt, wird diese Idee vielleicht sogar als Utopie bezeichnen. Doch dass diese Idee tatsächlich umsetzbar zu sein scheint, zeigten der Verein und die Agentur Local Smarts im vergangenen Herbst. Sie organisierten mit Förderung von Senat und IHK einen Park(ing) Day. Auf den Gehwege und in Parklücken fanden zahlreiche Aktionen statt – vom gemeinsamen Kaffeetrinken über Konzerte bis hin zu einer temporären Spielstraße. Tausende Menschen schlenderten über die Gustav-Adolf-Straße vom Caligari- bis zum Hamburger Platz. Der Park(ing) Day zeigte den Gewerbetreibenden und Anwohnern, was möglich sein könnte, wenn die Straße nicht nur Durchgangsstraße für Autos und Busse wäre.

Zu diesem Thema lud jetzt die Abgeordnete Clara West (SPD) zu einem Informationsspaziergang über die Gustav-Adolf-Straße ein. Daran nahmen unter anderem Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) und der Vorsitzende des Stadtentwicklungsausschusses der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), Roland Schröder (SPD), teil. Los ging es an der früheren Kaufhalle am Hamburger Platz. Diese wird inzwischen als Ausstellungshalle von der Kunsthochschule genutzt. „Wir sind über diese Nutzung sehr erfreut. Sie half, die Gustav-Adolf-Straße aufzuwerten. Es gab sogar gemeinsame Aktionen von uns und der bisherigen Leitung der Kunsthalle“, sagt Marion Koch. „Wir hoffen, dass wir diese Zusammenarbeit mit der neuen Leitung im neuen Studienjahr fortsetzen können.“

Beim weiteren Gang durch die Gustav-Adolf-Straße zeigte sich dann aber, dass es vor allem an attraktiver Gastronomie fehlt. Auch Standorte, an denen man verweilen oder sich entspannen kann, sind Fehlanzeige. Gerade einmal einen Spielplatz gibt es. Der Leerstand von Läden ist immens. Ebenfalls wenig los sei am Caligariplatz und rund um das frühere Kino Delphi. Dabei gebe es dort viel Potenzial, meinen die Anwohner.

Damit die Gustav-Adolf-Straße an Attraktivität gewinnen kann, sollte sie zunächst verkehrsberuhigt werden, fordern Anlieger. Möglich wäre eine Einbahnstraßen- oder eine Tempo-30-Regelung. Auch mehrere Gehwegvorstreckungen könnten angelegt werden, um eine Verkehrsberuhigung zu erreichen. Weiterhin könnte vor dem Delphi eine Platzsituation geschaffen werden, durch die Passanten von der Prenzlauer Promenade in die Gustav-Adolf-Straße hineingezogen werden könnten. Ein weiterer Wunsch der Anlieger: Der Busverkehr und die Haltestellen sollten aus der Straße herausgenommen werden.

Ist erst einmal eine Verkehrsberuhigung erreicht, könnte die Straße sukzessive so umgestaltet werden, dass sie mehr Aufenthaltsqualität bietet. Kirchner hörte aufmerksam zu und nahm die Anregungen der Anlieger auf. Was tatsächlich umsetzbar ist, darüber wird bei weiteren Treffen zu sprechen sein. BW

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

57 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 81× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 226× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 122× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
20 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 322× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 215× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 48× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.