Anzeige

Alles zum Thema Gustav-Adolf-Straße

Beiträge zum Thema Gustav-Adolf-Straße

Verkehr
Nach fünf Jahren Wartezeit ging die neue Ampelanlage in Betrieb.

Neue Ampel an der Rennbahnstraße sorgt jetzt für mehr Sicherheit

Lange hat es gedauert, doch nun wurde die Ampelanlage an der Kreuzung Rennbahnstraße und Gustav-Adolf-Straße endlich in Betrieb genommen. Etwa fünf Jahren lang setzte sich der Abgeordnete Dennis Buchner (SPD) für die Errichtung einer Ampelanlage an dieser Kreuzung ein. Immer wieder hakte er beim Senat nach. Denn Fußgänger kamen dort an der Rennbahnstraße nur schwer über die Straße und für Autofahrer, die aus der Gustav-Adolf-Straße kamen, war das Abbiegen in die Rennbahnstraße auch nicht...

  • Weißensee
  • 24.11.17
  • 506× gelesen
Soziales
In der Gustav-Adolf-Straße erläuterten Anlieger ihre Vorschläge.
4 Bilder

Was soll sich an der Spitze ändern? Anwohner präsentierten Bezirkspolitikern ihre Vorschläge

Weißensee. Wie kann die Aufenthaltsqualität auf dem Caligariplatz und der südlichen Gustav-Adolf-Straße verbessert werden? Die Abgeordnete Clara West (SPD) und der Verein IG Weißenseer Spitze luden Pankows Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) und Pankower Verordnete zu einem Kiezspaziergang ein. Gemeinsam sollte darüber gesprochen werden, welche Visionen sich kurz-, mittel- oder langfristig für diesen Kiez umsetzen lassen. Denn nach dem ersten Kiezspaziergang vor...

  • Weißensee
  • 08.06.17
  • 102× gelesen
Verkehr

Ab Juni soll die Ampel an der Kreuzung Rennbahn- und Gustav-Adolf-Straße gebaut werden

Weißensee. Die Ampel an der Kreuzung Rennbahn- und Gustav-Adolf-Straße soll dieses Jahr endlich gebaut werden. Das wurde ihm vom zuständigen Verkehrsstaatssekretär Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) zugesichert, berichtet der Abgeordnete Dennis Buchner (SPD). „Seit Jahren setze ich mich für die Errichtung einer Ampelanlage an dieser Kreuzung ein“, so Buchner. „Für Fußgänger ist dort trotz einer Mittelinsel ein zügiges und sicheres Überqueren der Rennbahnstraße zur Hauptverkehrszeit...

  • Weißensee
  • 09.04.17
  • 88× gelesen
Anzeige
Verkehr
Der Caligariplatz an der Weißenseer Spitze soll größer und attraktiver werden.

Bezirksamt und Anwohner sollen gemeinsam Ideen für die Weißenseer Spitze entwickeln

Weißensee. Der Caligariplatz und der südwestliche Teil der Gustav-Adolf-Straße sollen attraktiver werden. Um das zu erreichen soll das Bezirksamt unter Mitwirkung der Anwohner ein entsprechendes Konzept entwickeln. Diesen Antrag stellte die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Bereits seit einigen Jahren versucht die Interessengemeinschaft Weißenseer Spitze, mit Festen und Veranstaltungen den Ort zu beleben. Zum Beispiel zeigte der „Park(ing) Day“ im Herbst 2015 den...

  • Weißensee
  • 24.01.17
  • 111× gelesen
Verkehr

2017 soll die Ampel an der Rennbahnstraße endlich installiert werden

Weißensee. An der Kreuzung Rennbahn- und Gustav-Adolf-Straße soll in diesem Jahr endlich eine neue Lichtsignalanlage installiert werden. Mit dieser neuen Ampel wird Fußgängern ein sicheres Überqueren der Rennbahnstraße ermöglicht. Davon werden vor allem Schulkinder und Nutzer der Sportanlagen an der Rennbahnstraße profitieren. Diese Lichtsignalanlage sollte bereits längst stehen. 2012 beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) die Installation. Finanziert und in Auftrag gegeben werden...

  • Weißensee
  • 14.01.17
  • 92× gelesen
Bauen
Hier sollen etwa 230 neue Wohnungen entstehen. Der Bauantrag wird noch bearbeitet.

Abriss ohne Baustellenschild: Wohnungen entstehen auf Areal der einstigen Gummifabrik

Weißensee. Auf dem Gelände an der Ecke Gustav-Adolf- und Gäblerstraße fanden vor einiger Zeit Abbrucharbeiten statt. Inzwischen befindet sich dort eine große Brachfläche. Was passiert auf diesem Gelände? Mit dieser Frage wandten sich mehrere Leser an die Redaktion der Berliner Woche. Denn bislang gibt es kein Bauschild mit einem Hinweis, was dort geplant ist. Gebäude und Gebäudeteile der alten Gummifabrik (Deguda), die sich einst auf diesem Grundstück befanden, sind abgetragen worden. Damit...

  • Weißensee
  • 23.12.16
  • 891× gelesen
Anzeige
Verkehr
Stadtrat Jens-Holger Kirchner (Mitte mit Fahrrad) ließ sich von Anliegern erklären, was sie sich für die Gustav-Adolf-Straße an Veränderungen wünschen.
5 Bilder

Ideen für eine Bummelmeile: Ein visionärer Gang durch die Gustav-Adolf-Straße

Weißensee. Die Gustav-Adolf-Straße an der Weißenseer Spitze könnte eigentlich eine wunderbare Geschäftsstraße sein. Doch dazu müsste sie attraktiver werden. Darin sind sich die Mitglieder des Vereins Weißenseer Spitze um Marion Koch und Friedemann Preubsch einig. Die beiden Gewerbetreibenden engagieren sich seit etlichen Jahren in der Interessengemeinschaft Weißenseer Spitze. Vergangenes Jahr gründeten sie mit weiteren Gewerbetreibenden und Anwohnern den Verein Weißenseer Spitze. Dessen großes...

  • Weißensee
  • 01.09.16
  • 178× gelesen
Wirtschaft
So bunt wie am Parking Day im September sieht die Gustav-Adolf-Straße noch lange nicht aus. Aber ein Verein will jetzt einiges hier ändern.
6 Bilder

Weißenseer Spitze mit Potenzial: Anwohner und Händler ziehen jetzt an einem Strang

Weißensee. Am Caligariplatz treffen Weißensee, Pankow und Prenzlauer Berg aufeinander. Die Weißenseer nennen diesen Ort schlicht Spitze. Noch ist dieser Kiez allerdings nicht spitze. Doch das soll er bald werden. Über Ideen, Leute und konkrete Vorhaben berichtet die Berliner Woche in den nächsten Wochen. Die Gustav-Adolf-Straße ist alles andere als eine typische Einkaufsmeile. Dort reiht sich nicht Schaufenster an Schaufenster. Hunderte Autos passieren täglich die Straße. Kaum einer hält an,...

  • Weißensee
  • 02.12.15
  • 477× gelesen
Wirtschaft
Optikermeister Friedemann Preubsch hat es sich auf dem "Parklet" bequem gemacht.
3 Bilder

"Parklet" am Straßenrand: Für die nächsten Standorte werden Paten gesucht

Weißensee. Das neue "Parklet" geht jetzt an der Weißenseer Spitze auf Tour. Jede Woche wird es seinen Standort wechseln. „Es steht am Straßenrand vor Geschäften, Galerien, Gewerbebetrieben und Wohnhäusern entlang der Gustav-Adolf-Straße sowie in den Nebenstraßen“, sagt Friedemann Preubsch. Der Optikermeister ist Mitglied in der Interessengemeinschaft IG City Weißensee. Er erklärte sich als erster bereit, eine Patenschaft für die neue Kiez-Errungenschaft zu übernehmen. Das "Parklet" ist so...

  • Weißensee
  • 07.07.15
  • 418× gelesen