Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

In dieses Handtuch war das getötete Mädchen eingewickelt, als es in einem Altkleidercontainer in der Wildenbruchstraße gefunden wurde.

Mordkommission bittet hunderte Frauen zur Speichelprobe

Neukölln. Vor einem Jahr entdeckten zwei Mitarbeiter einer Recyclingfirma beim Entleeren des Altkleidercontainers an der Wildenbruchstraße den Leichnam eines neugeborenen Babys. Er lag in einer blauen Mülltüte. Noch immer sucht die Polizei nach der Mutter des getöteten Kindes und nach Zeugen, die wichtige Hinweise liefern könnten.Am 16. Mai 2013 war Sara, das "Wildenbruch-Baby", auf dem Alten St. Michael-Friedhof in der Hermannstraße beigesetzt worden (wir berichteten). Trotz umfangreicher...

  • Neukölln
  • 14.04.14
  • 132× gelesen

Polizei fahndet mit Foto nach brutalem Räuber

Baumschulenweg. Den 26. Juli 2013 wird die Angestellte eines Reisebüros nie vergessen. An diesem Tag wurde sie Opfer eines brutalen Räubers. Mit den Bildern aus der Überwachungskamera der Sparkassenfiliale in der Baumschulenstraße sucht die Polizei nach dem Täter.Der Mann hatte die Mitarbeiterin eines Reisebüros in der Kiefholzstraße 188 an besagtem Tag gegen 19 Uhr überfallen. Der Mann hatte die Angestellte mit einem Messer bedroht, sie gezwungen, sich auf den Boden zu legen. Dann fesselte und...

  • Baumschulenweg
  • 11.04.14
  • 81× gelesen
Am Forum Landsberger Allee gravierte Polizist Jörg Topf einen Code in den Fahrradrahmen von Eberhard Wüstner.

Polizisten klären über den Schutz vor Fahrraddieben auf

Prenzlauer Berg. Eine Aktion rund um den Schutz vor Fahrraddiebstählen veranstaltet der Polizeiabschnitt 16 vor wenigen Tagen am Forum Landsberger Allee.Was Fahrraddiebstähle angeht, nimmt Prenzlauer Berg in Berlin eine Spitzenposition ein. In kaum einem anderen Ortsteil gibt es so viele Fahrräder wie hier. In den meisten Innenhöfen stehen Dutzende Räder. Leider sind sie häufig nicht angeschlossen. Vom Hof wird sie schon keiner stehlen. Dass das ein Trugschluss ist, erfahren die Polizisten vom...

  • Prenzlauer Berg
  • 10.04.14
  • 121× gelesen
Nah am Zug. Das gilt nicht nur für den Streckenabschnitt hinter dem S-Bahnhof Yorckstraße.

Der gefährliche Kick am S-Bahngleis

Kreuzberg. Am 31. März wurde im S-Bahntunnel zwischen Yorckstraße und Anhalter Bahnhof die Leiche eines 13-jährigen Jungen entdeckt. Das Kind war nach den bisherigen Ermittlungen wahrscheinlich vom Fahrtwind eines Zuges erfasst worden.Passiert ist das bei einem gefährlichen Spiel. Denn der Tote sowie ein 14 Jahre alter Freund hatten sich anscheinend einen Spaß daraus gemacht, Münzen auf die Schienen zu legen und wollten beobachten, was passiert, wenn eine Bahn darüber fährt. Der 14-Jährige war...

  • Kreuzberg
  • 07.04.14
  • 284× gelesen

Kronzeuge sorgt für Ermittlungserfolge an der Meteorstraße

Reinickendorf. Die Festnahmen nach dem Mord an Tahir Ö. in einem Wettbüro an der Residenzstraße bringen die Berliner Rocker-Szene weiter in Bedrängnis. Anti-Terror-Einheiten haben am 1. April ein Heim des Rocker-Clubs "Red Devils" gestürmt. Die Einsatzkräfte stürmten gegen 7 Uhr morgens das Heim der "Red Devils", eines Unterstützerclubs der "Hells Angels" an der Meteorstraße. Die Beamten nahmen zwei Männer, 28 und 29 Jahre alt, fest. Ein 31-Jähriger stellte sich noch am selben Tag im Beisein...

  • Reinickendorf
  • 03.04.14
  • 95× gelesen

Die Mutter alkoholisiert und der Vater in Haft

Reinickendorf. Vier verwahrloste Kinder sind am 31. März von der Polizei dem Kindernotdienst übergeben worden. Anwohner hatten die Beamten verständigt.Sie hatten die Polizei zu der Wohnung gerufen, da sie sich Sorgen um das Wohlbefinden der Kinder machten. Die Mutter wurde mit ihren Töchtern im Alter von sieben, acht, neun und elf Jahren auf einem benachbarten Spielplatz angetroffen. Die Kinder wirkten nach dem Eindruck der Beamten schmuddelig und ungepflegt, ihre 37-jährige Mutter war...

  • Reinickendorf
  • 03.04.14
  • 37× gelesen

Junge Mutter flüchtete mit ihrem verletzten Kind

Spandau. Viel Ermittlungsaufwand hatte die Polizei nach einem Unfall am 30. März auf dem Falkenseer Platz. Bei dem wurden eine Frau und ein Kind schwer verletzt.Nach ersten Ermittlungen fuhr ein 34-Jähriger gegen 19.50 Uhr mit seinem Fahrzeug den Kreisverkehr am Falkenseer Platz mit hoher Geschwindigkeit. Kurz hinter dem Altstädter Ring zog der Autofahrer von rechts über zwei Fahrstreifen nach links, sodass eine andere Autofahrerin ihren Wagen abbremsen musste, um einen Zusammenprall zu...

  • Spandau
  • 31.03.14
  • 178× gelesen

Polizei startet Präventionsaktion rund ums Fahrrad

Mitte. Die Polizeidirektion 3 startet am 7. April direkt am Hauptbahnhof ihr Programm "PruF - Prävention rund ums Fahrrad". Unter dem Motto "Schütz dich und dein Rad" informieren Polizisten an diesem Tag von 14 bis 17 Uhr zu Diebstahlschutz und Verkehrssicherheit.Immer mehr Berliner legen ihre Wege mit dem Rad zurück. Doch mehr Fahrradverkehr in der Innenstadt bedeutet auch mehr Unfälle und mehr Fahrraddiebstähle. Häufig liegt es an fehlender oder ungenügender Sicherung der Drahtesel. Zu den...

  • Mitte
  • 31.03.14
  • 37× gelesen
Große schwarze Rauchschwaden zogen über das Gelände der Werft an der Scharfen Lanke 109-131. Das Feuer zerstörte eine Halle und etliche Boote.

Wieder Feuer auf der Marina-Lanke-Werft

Wilhelmstadt. Rund 150 Feuerwehrleute rückten am 27. März kurz vor 5 Uhr aus, um einen Großbrand in der Marina-Lanke-Werft an der Scharfen Lanke 109-131 zu löschen. Dort war möglicherweise durch Brandstiftung ein Feuer in einer rund 3000 Quadratmeter großen Bootshalle ausgebrochen.Bis auf restliche Glutnester hatten die Einsatzkräfte das Feuer gegen 9 Uhr gelöscht. Ein Raub der Flammen wurden auch rund 50 in und vor der Halle gelagerte Boote. Etliche Propangas-Flaschen in den Booten...

  • Wilhelmstadt
  • 31.03.14
  • 456× gelesen

Wasserversorgung nach Diebstahl von über 70 Hähnen zusammengebrochen

Mariendorf. Wie kürzlich festgestellt wurde, haben dreiste Buntmetalldiebe den kommunalen Mariendorfer Heidefriedhof an der Reißeckstraße weitgehend trocken gelegt. Die Unbekannten haben über 70, zumeist aus Messing bestehende Wasserhähne abgeschraubt und geklaut.Wann es passiert ist, kann niemand genau sagen. Und wer es war, schon gar nicht. Fest steht lediglich, dass zurzeit nur noch aus wenigen Hähnen - die haben die Täter im Dunkel der Tatnacht wohl übersehen oder zwischen den Büschen nicht...

  • Mariendorf
  • 31.03.14
  • 28× gelesen

Schon wieder kamen am Blümelteich drei Wasservögel um

Mariendorf. Der Blümelteich entwickelt sich offenbar zum gefährlichen Ort für Wasservögel. Aktuell gibt es drei weitere Todesfälle. Innerhalb einer Woche starben im März ein Höckerschwan, eine Reiher- und eine Stockente eines unnatürlichen Todes.Schon seit Jahren wurden und werden Schwäne, Enten und Gänse, die sich den Teich im Volkspark Mariendorf als Lebensraum ausgesucht haben, brutal attackiert. Unter anderem wurden Tiere mit Luftgewehren beschossen und mit Dartpfeilen beworfen. Einmal...

  • Mariendorf
  • 27.03.14
  • 142× gelesen

Polizei warnt vor Trickdieben

Steglitz. Trickdiebe haben eine Frau in der Holsteinischen Straße um ihren Schmuck und ihr Bargeld gebracht.Am 17. März klingelte ein Mann nachmittags an der Wohnungstür der 79-Jährigen. Er behauptete, er wäre Mitarbeiter der Wasserwerke und wolle den Wasserdruck kontrollieren. Während der Mann die Seniorin ablenkte, betrat ein Komplize ebenfalls die Wohnung. Er entwendete einen hellbraunen Möbelsafe mit Schmuck und Bargeld. Ein Nachbar beobachtete die Männer beim Betreten der Wohnung und...

  • Steglitz
  • 24.03.14
  • 45× gelesen

Elfter Tatverdächtiger im Mordfall im Wettbüro ermittelt

Reinickendorf. Die Polizei hat am 18. März einen elften Tatverdächtigen im Fall des am 10. Januar in einem Wettbüro an der Residenzstraße ermordeten 26-Jährigen festgenommen.Beamte der "Rockerstreife" des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) verhafteten den 29-Jährigen gegen 11.45 Uhr im Amtsgericht Tiergarten nach einer Hauptverhandlung in anderer Sache. Er ist in einem anderen Verfahren wegen versuchten Totschlags angeklagt. Mehrere Unbekannte waren am 10. Januar gegen 23 Uhr in ein Wettbüro an der...

  • Reinickendorf
  • 20.03.14
  • 43× gelesen
Im Eingangsbereich der Kita attackierte der Mann seine ehemalige Lebensgefährtin.

Ex-Partner sticht auf junge Mutter ein

Johannisthal. Am 19. März ist es in einer Kita in der Engelhardstraße zu einem Messerangriff gekommen.Eine 26-Jährige wollte gegen 7.40 Uhr ihre fünfjährige Tochter in die Kindertagsstätte "Am Park" bringen. Vor der Kita wartete ihr ehemaliger Lebensgefährte. Von ihm hatte sich die junge Frau nach mehreren gewalttätigen Übergriffen getrennt. Es kam zum Streit, der Mann folgte der Mutter in den Eingangsbereich der Kita. Dort zog er ein Messer und stach auf sie ein. Erst als zwei Zeugen der...

  • Johannisthal
  • 20.03.14
  • 87× gelesen
Mit diesem und weiteren Fotos fahndet die Polizei nach drei Tätern, die im Januar einen Supermarkt am Wiesendamm überfallen haben.

Überfall auf Supermarkt noch nicht aufgeklärt

Spandau. Die Polizei bittet um Hinweise zur Identifizierung von drei Räubern. Das Trio betrat am 20. Januar gegen 17 Uhr den "OKEY"- Lebensmittelgroßmarkt am Wiesendamm und bedrohte einen Kassierer. Einer der Maskierten richtete dabei eine Maschinenpistole auf den 25-Jährigen.Nachdem die Räuber aus mehreren Kassen Geld genommen hatten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Der Angestellte wurde leicht verletzt. Jetzt bittet die Polizei mögliche Zeugen der Tat um Mithilfe. Es liegen Bilder...

  • Spandau
  • 20.03.14
  • 220× gelesen

In Kursen lernen Berliner, sich zu verteidigen

Berlin. Wer sich auf den Straßen der Hauptstadt, im öffentlichen Nahverkehr oder in Clubs und Kneipen alleine unsicher fühlt, kann in Kursen lernen, sich selbst zu verteidigen. Erstes Ziel ist es allerdings, der Gewalt aus dem Weg zu gehen."Wer schon von Weitem wirkt wie ein Opfer, der hat es schwer", sagt Robert Coffey, drückt seine Zigarette aus und betritt einen Trainingsraum im Erdgeschoss eines Charlottenburger Hinterhauses. Er klatscht in die Hände, stellt sich vor eine weißgetünchte...

  • Mitte
  • 30.04.13
  • 720× gelesen
  • 1
Kerzen für Jonny: Tina K. will nicht eher ruhen, bis die Mörder ihres Bruders bestraft sind.
2 Bilder

Nach Gewalt-Exzess am Alex bleibt bei vielen die Angst

Berlin. Totschlag, Schüsse, Fahndungszettel - in Sichtweite des Roten Rathauses droht einer der wichtigsten Tourismus- und Verkehrspunkte der Stadt in Verruf zu geraten. Die einen meiden den nächtlichen Alex, andere geben sich sorglos. Und die Gedenkstelle für Jonny K. erinnert daran, was wieder geschehen könnte.An einem tristen Wochentag steht Frank Henkel auf halbem Weg zwischen Weltzeituhr und jenem Punkt, an dem der 20-jährige Berliner tödliche Prügel bekam. Der Innensenator baut sich vor...

  • Charlottenburg
  • 15.01.13
  • 481× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.