Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Den Kiez kennenlernen

Prenzlauer Berg. Für neue Nachbarn findet am 26. Juli ein Spaziergang in deutscher Sprache durch den Kiez am Wasserturm statt. Veranstaltet wird er von der Bibliothek am Wasserturm. Während dieser Tour erfahren die Teilnehmer, wo Geschichte, Kultur und Kunst besonders interessant ist und wo es spannende Freizeitangebote gibt. Außerdem lernen sich bei dieser Welcome-Tour die Teilnehmer näher kennen. Die Tour beginnt und endet im Kultur- und Bildungszentrum „Sebastian Haffner“ in der Prenzlauer...

  • Prenzlauer Berg
  • 10.07.19
  • 22× gelesen

100 Jahre Groß-Berlin und kein Wandel
Wie tickt Ihr Kiez?

Berlin ist eine wandelbare Stadt. Einige Dinge haben sich aber auch hier möglicherweise nicht verändert. In unserer Ausgabe „100 Jahre Groß-Berlin“ wollen wir dieser Frage nachgehen. Im Oktober 1920 wuchs die Stadt Berlin um ein Vielfaches ihrer Fläche, nachdem ihr viele Dörfer, Gemeinden und Städte zugeschlagen wurden. War „Klein-Berlin“ bereits durch große Unterschiede geprägt, wurden diese durch die neuen Gebiete noch größer. Denn es kamen schicke Villenviertel im Südwesten, von...

  • Spandau
  • 09.07.19
  • 178× gelesen
Anzeige
5 Bilder

Sonnabend´s in der Zeit von 13 – 15 Uhr fördern wir die Kreativität ihres Kindes
Malkurs für Kids

Malen und Zeichnen gehören zu den beliebtesten Beschäftigungen für große und kleine Kinder. Damit das Malen noch mehr Spaß macht und wir die Kreativität der Kleinen weiter fördern, können sie einige originelle Mal- und Zeichentechniken bei uns ausprobieren und erlernen. Kreativ sein bedeutet aber noch so viel mehr: 1.Malen fördert die geistigen Fähigkeiten deines Kindes. 2.Malen fördert das Selbstbewusstsein deines Kindes. 3.Malen ist für die Feinmotorik...

  • Rudow
  • 09.07.19
  • 30× gelesen
Anzeige
4 Bilder

Kursleitung Künstlerin Mattiesson
Aqualieren, im idyllisch angelegtem Garten

Aqualieren, im idyllisch angelegtem Garten Kursleitung Künstlerin Mattiesson Ich kann nicht malen“, diese Behauptung wird oft zu leichtfertig geäußert. Ich behaupte ja, jeder kann malen! Wichtig ist weniger das Produkt als die Freude, die man beim Zeichen und Malen empfindet und vor allem das differenzierte Wahrnehmen von Farben und Formen, von Licht und Schatten. Wer zeichnet und malt, gönnt sich selbst Zeit für sich selbst. Komm am 10.08. ab 14 Uhr im Garten des Kunsthofes...

  • Rudow
  • 09.07.19
  • 54× gelesen

Kirche: Flöten spielen auf

Staaken. In der Evangelischen Zuversichtskirche gibt es am Freitag, 19. Juli, zwei Konzerte. Das Querflöten-Ensemble spielt ab 18.30 Uhr. Kurz danach tritt das Blockflöten-Orchester auf. Beginn ist um 19.45 Uhr. Der Eintritt ist jeweils gratis. Weitere Infos gibt es bei Susanne Rodenwald unter 0151/ 17 84 66 63. Die Zuversichtskirche befindet sich am Brunsbütteler Damm 312. uk

  • Staaken
  • 09.07.19
  • 12× gelesen

Kunstausstellung mit Malerei im Fokus
Ich muss die Dinge sehen

„I Must Be Seeing Things: Ich muss die Dinge sehen“ lautet der Titel der neuen Ausstellung in der rk-Galerie für zeitgenössische Kunst im Ratskeller an der Möllendorffstraße 6. Die Schau zeigt vorwiegend Gemälde von sechs ausgewählten Berliner und internationalen Künstlerinnen und Künstlern: Marie Aly, Peter Böhnisch, Christian Hellmich, Christian Henkel, Tom Howse und Monika Michalko. Der Maler Christian Hellmich hat für die Ausstellung Künstlerfreunde eingeladen, die Positionen vertreten,...

  • Lichtenberg
  • 09.07.19
  • 31× gelesen

JEDERMANN in POTSDAM
Vorstellung Rolle Schuldknechts Weib - Sonja Tièschky

Sonja Tièschky zählt zu jenen deutschen Schauspielerinnen, die mit außergewöhnlicher Wandlungsfähigkeit in den unterschiedlichen Genres am Theater zu Hause sind. Ob sie nun die rassige Latina „Anita“ in „WEST SIDE STORY“ tanzt oder die mit Berliner Schnauze ausgestattete, willensstarke „Eliza Doolittle“ aus „MY FAIR LADY“ singt, die „Marthe Schwerdtlein“ in Goethes „FAUST“ lustvoll-berechnend spielt oder im Komödiendauerbrenner „DER NACKTEWAHNSINN“ als „Belinda“ uber die Buhne fegt: stets...

  • Potsdam
  • 09.07.19
  • 357× gelesen
Zu entdecken sind im asisi Panorama Menschen in ihrem „banalen“ Alltag an einem fiktiven Herbsttag in den 80ern.
2 Bilder

Chance der Woche
Alltag in Ost und West: Freikarten gewinnen für das asisi Panorama Berlin "Die Mauer"

In den Sommerferien ist Erholung angesagt – wie wäre es aber auch mit ein wenig Bildung? Wir verlosen Freikarten für das asisi Panorama Berlin "Die Mauer" zum geteilten Berlin. Im September 2012 ist die Berliner Mauer am Checkpoint Charlie wieder erstanden – als monumentales Panoramakunstwerk von Yadegar Asisi. Das 60 Meter lange und 15 Meter hohe Rundbild über die 1961 gebaute und 1989 überwundene Berliner Mauer ist Yadegar Asisis bislang persönlichstes Panoramakunstwerk. Es zeigt seine...

  • 09.07.19
  • 631× gelesen

Lichtmalerei von der Halbinsel

Rudow. Die Alte Dorfschule, Alt-Rudow 60, zeigt derzeit Werke von Albert Sanftleben. Der Titel der Schau lautet „Landschaft am Meer“. Der Fotokünstler malt mit Licht und Schatten, viele seiner Motive findet er auf der Halbinsel Fischland-Darss-Zingst. Geöffnet ist werktags von 9 bis 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Nähere Informationen gibt's unter 66 06 83 10. sus

  • Rudow
  • 09.07.19
  • 12× gelesen
Das Haupthaus des ehemaligen Griesinger-Krankenhauses gehört zu den Gebäuden, die von Hermann Blankenstein entworfen wurden.
3 Bilder

Neorenaissance im Wuhlgarten
Krankenhausbauten stehen seit 30 Jahren unter Denkmalschutz

Vor 30 Jahren wurden die Gebäude des Wilhelm-Griesinger-Krankenhauses unter Denkmalschutz gestellt. Das Bauensemble gehört zu den wichtigsten Zeugen der Geschichte des Bezirks und ist eins seiner optisch attraktivsten Anlagen. Die Gestaltung des Krankenhausgeländes lag in den Händen des Berliner Baustadtrates und Architekten Hermann Blankenstein (1829-1910). Nach seinen Plänen ließ die Stadt Berlin von 1890 bis 1893 außerhalb der Stadtgrenze bei Biesdorf eine sogenannte Anstalt für...

  • Biesdorf
  • 09.07.19
  • 256× gelesen
Tim Florian Horn, Direktor des Zeiss-Großplanetariums, steht im Kuppelsaal neben dem modernen Sternen-Projektor.
6 Bilder

Die Apollo-Story in der Kuppel
Der Juli steht im Zeiss-Großplanetarium ganz im Zeichen des Mondes

Anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Mondlandung“ dreht sich im Zeiss-Großplanetarium alles um den Mond. Am 21. Juli 1969 um 3.56 Uhr mitteleuropäischer Zeit betraten Neil Armstrong und Buzz Aldrin im Rahmen der Mission Apollo 11 als erste Menschen den Mond. In Erinnerung an dieses Ereignis findet 20. Juli von 14 bis ein Uhr im und um das Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, ein großes Mond-Fest statt. ESA-Astronaut Alexander Gerst wird am späten Nachmittag im Planetarium einen Vortrag...

  • Prenzlauer Berg
  • 09.07.19
  • 129× gelesen

Messingwerk und Wasserturm besichtigen

Niederschönhausen. Zu einem besonderen Sommerausflug lädt der Freundeskreis der Chronik Pankow am 19. Juli ein. Gemeinsam geht es nach Eberswalde-Finow zu einem Besuch des Messingwerks mit Wasserturm. Der Eintritt dort kostet fünf Euro. Treffpunkt für alle Teilnehmer ist 8.15 Uhr auf dem Gleis 9 des Bahnhofs Gesundbrunnen. Weitere Informationen unter der 47 47 16 49 oder über den E-Mail-Kontakt: freundeskreis-chronik-pankow@web.de. BW

  • Niederschönhausen
  • 08.07.19
  • 36× gelesen

Kunst-Talk im Zeughaus

Haselhorst. „Shell we talk“ heißt eine Gesprächsreihe mit Laura Seidel auf der Zitadelle Spandau. Zu Gast ist am 25. Juli der künstlerische Leiter des Künstlerhauses Bethanien, Christoph Tannert. Thema ist die Sonderausstellung „Ni Hao“ des Bildhauers, Zeichners und Grafikers Hans Scheib. Der Talk beginnt um 18 Uhr im Zeughaus der Zitadelle, Am Juliusturm 64. Treffpunkt ist am Zitadelleneingang. Die kostenlose Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Spandau statt....

  • Haselhorst
  • 08.07.19
  • 13× gelesen

Wer hat Lust mal wieder zu tanzen?

Märkisches Viertel. Im Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Reinickendorf, Eichhorster Weg 32, soll eine neue Gruppe „Tanz für Menschen mit und ohne Behinderung“ gegründet werden. Die altersunabhängige Gruppe wird sich voraussichtlich sonnabends treffen. Interessenten melden sich unter 416 48 42 oder per E-Mail unter selbsthilfezentrum@unionhilfswerk.de. CS

  • Märkisches Viertel
  • 08.07.19
  • 18× gelesen

Montagskonzert in der Altstadt

Spandau. Die „Stil-Vagabunden“ um Schnaftl Ufftschik laden zum Montagskonzert auf den Reformationsplatz und zwar am 22. Juli ab 20 Uhr. Schnaftl Ufftschik mischt seit über 20 Jahren die Brass-Szene auf. Ihr Markenzeichen ist eine Mischung aus Jazz, Pop, Folk, Weltmusik – ein ureigener Schnaftl-Ufftschik-Sound eben. Und der reißt mit. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Veranstalter ist der Evangelische Kirchenkreis Spandau. uk

  • Spandau
  • 08.07.19
  • 22× gelesen

Große Rückstände
Maßnahmen und Kosten zur Sanierung der Kulturimmobilien festlegen

Das Bezirksamt soll einen Maßnahmeplan zur Instandsetzung der bezirklichen Kulturbauten vorlegen. Das beschloss die BVV auf Antrag der SPD-Fraktion. Als Pankow noch als Schuldenbezirk galt, konnten viele notwendige Investitionen nicht erfolgen. Der Sparzwang macht sich heute bei den Kulturimmobilien bemerkbar. Außerdem ist Barrierefreiheit noch längst kein Standard in den bezirklichen Kultureinrichtungen. Deshalb gab es im BVV-Ausschuss für Weiterbildung, Kultur und Städtepartnerschaften...

  • Pankow
  • 08.07.19
  • 46× gelesen

Zwei Tage lang feiern
Wer macht mit beim Flora-Kiezfest?

Unter dem Motto „1130m Florastraße – das Flora-Kiezfest im neuen Gewand!“ soll am dritten Augustwochenende das diesjährige Straßenfest auf der Florastraße stattfinden. „Unter dem neuen Motto wollen wir dem Kiezfest ein neues Gesicht geben“, sagt Kathrin Märker-Schwabe. Deshalb soll es an zwei Tagen stattfinden. Am 17. August wird von 15 bis 18 Uhr auf den Bürgersteigen der Florastraße ein Flohmarkt aufgebaut. Am Abend ist zudem ein Konzert an einer Straßenecke der Florastraße geplant. Am...

  • Pankow
  • 08.07.19
  • 62× gelesen

Spenden erwünscht
Konzerte zugunsten der alten Sauer-Orgel in der Immanuel-Kirche

Den Sommer über findet in der Immanuel-Kirche an der Prenzlauer Allee eine Reihe von Benefizkonzerten für die berühmte Sauer-Orgel statt – immer donnerstags um 19 Uhr. Bis September spielen bekannte Kantoren und Orgelvirtuosen auf der berühmten Orgel der Immanuel-Kirche. Zum 125-jährigen Bestehen der Kirche im vergangenen Jahr war das vom Orgelbaumeister Wilhelm Sauer aus Frankfurt/Oder erbaute Instrument gründlich saniert worden. Es ist nach dem Exemplar im Berliner Dom die zweitgrößte,...

  • Prenzlauer Berg
  • 08.07.19
  • 34× gelesen

Die Glocken läuten nach 12 Jahren Sanierung wieder

Die Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche im Berliner Hansaviertel wurde 12 Jahre lang saniert. Der erfolgreiche Abschluss erfolgte durch einen Gottesdienst. Am Montagnachmittag läuteten erstmals nach 12 Jahren endlich wieder die Glocken an der Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche im Westen Berlins. Im Rahmen der Internationalen Bauausstellung 1955/1957 wurde die Kirche errichtet und eine Sanierung stand nun auf dem Plan. Leider fehlten der Kirchengemeinde Tiergarten bislang die finanziellen...

  • Gatow
  • 08.07.19
  • 82× gelesen

Kulturerlebnis für Kinder
das patenprojekt berlin e.v. besuchte das Kinderopernhaus der Staatsoper Unter den Linden

Heaven (8 Jahre) fand das Stück sehr schön und hat viel gelacht. Larissa (8 Jahre) war besonders beeindruckt „von den schönen Kostümen und der lustigen Hose des Dirigenten.“ Insgesamt 15 Erwachsene sowie 13 Kinder besuchten am 2. Juni 2019 das Kinderopernhaus der Staatsoper, um gemeinsam das Stück „Die Liebe zu den drei Orangen“ von Sergei Prokofjev kennenzulernen. das patenprojekt berlin e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der langfristige Patenschaften für Berliner Kinder vermittelt und...

  • Kreuzberg
  • 07.07.19
  • 94× gelesen
  •  1

Projekt gesichert
Juden und Muslime treffen sich

Das Projekt „Shalom Rollberg“ des Vereins Morus 14 ist für ein weiteres Jahr gesichert. Das Unternehmen Novavis Medical AG hat seine Unterstützung zugesagt. Für den Verein kam die Nachricht völlig überraschend, umso größer ist die Freude. „Shalom Rollberg“ wurde vor sechs Jahren ins Leben gerufen. Ehrenamtliche Berliner Juden oder Israelis, die in der Stadt leben, bieten muslimischen Kindern und Jugendlichen aus dem Kiez Aktivitäten an: Sie spielen Theater, treiben Sport, produzieren Kunst...

  • Bezirk Neukölln
  • 07.07.19
  • 128× gelesen

Archiv sucht Wendezeit-Fotos

Heiligensee. Das Stadtarchiv Hennigsdorf sucht anlässlich des 30. Jahrestages der Freigabe des Grenzübergangs zwischen Stolpe-Süd und Heiligensee am 13. Januar 2020 Fotos von diesem historischen Tag. Gesucht werden außerdem Fotos von der Wendezeit, wie zum Beispiel Bilder von Montagsdemonstrationen oder kirchlichen Zusammenkünften. Am 13. Januar 1990 warteten Zehntausende zu beiden Seiten auf die langersehnte Freigabe des Grenzübergangs für Fußgänger und Radfahrer nach Jahrzehnten der Trennung....

  • Heiligensee
  • 07.07.19
  • 32× gelesen
Das „Gemälde mit dem Titel „Bildnis R. S.“ ist für das Brücke-Museum  eine wichtige Ergänzung des Bestandes.
3 Bilder

Bedeutender Ankauf mit Unterstüung zweier Stiftungen
Das Brücke-Museum verfügt jetzt über das Bildnis der Rosa Schapire

Im Brücke-Museum gibt es ein neues Exponat. Es hat den Titel „Bildnis R. S. (Rosa Schapire“) und wurde 1915 von Karl Schmidt-Rottluff gemalt. Das erworbene Bild ist ein zentrales Gemälde des Expressionisten aus der Schaffensperiode vor dem Ersten Weltkrieg. „Aus dieser Phase ist leider nur noch ein Bruchteil seiner Werke vorhanden“, betont die Direktorin des Brücke-Museums Lisa Marei Schmidt. Zu sehen ist das Porträt der Hamburger Kunsthistorikerin Rosa Schapire (1874 bis 1954). Sie war eine...

  • Dahlem
  • 07.07.19
  • 89× gelesen
"See XLV" heißt dieses Gemälde von Maki Na Kamura.
2 Bilder

Malerei in alter und neuer Tradition
Die japanische Künstlerin Maki Na Kamura trickst jedes Gesichtserkennungsprogramm aus

Sie sieht sich sowohl als Traditionalistin als auch als Malerin des 21. Jahrhunderts und „Als Maler der Zeit bin ich der Tradition verpflichtet“, sagt die Künstlerin Maki Na Kamura über sich selbst. Die in Japan geborene Künstlerin stellt derzeit im Gutshaus Steglitz aus. „Maki Na Kamura und sieben Bilder“ heißt die Ausstellung. Das Werk von Maki Na Kamura zählt zu den interessantesten Positionen innerhalb der zeitgenössischen Malerei. Im Gutshaus Steglitz präsentiert sie Bilder aus den...

  • Steglitz
  • 07.07.19
  • 117× gelesen

Beiträge zu Kultur aus