Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Exkursion zum Licht

Mitte. Der Umweltladen Mitte lädt für Sonntag, 10. Oktober, wieder zur Exkursion ein. Unter dem Motto "Vom Augenspiegel bis zur Zehlendorfer Witwe“ geht es diesmal ums Licht – passend zum Welttag des Sehens. Biologe Gunter Martin startet seine Exkursion am Denkmal des Berliner Augenarztes Albrecht von Graefe an der Ecke Luisen- und Schumannstraße. 1845 eröffnete von Graefe eine Klinik, die sich in nur wenigen Jahren zur bedeutendsten Forschungs- und Lehrstätte der Welt entwickelte. 1851 führte...

  • Mitte
  • 01.10.21
  • 10× gelesen

Zirkus Cabuwazi zeigt Herbstshow

Marzahn. Nach fast einem Jahr pandemiebedingter Pause startet der Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi wieder seine traditionellen Herbstaufführungen. Zu sehen ist vom 9. bis 14. Oktober die Show „Schloss Frankenstein“ im Zirkuszelt an der Otto-Rosenberg-Straße 2 nahe dem S-Bahnhof Raoul-Wallenberg-Straße. In Vorbereitung auf die jährliche Halloweenparty gibt es nicht nur artistische und theatralische Einlagen und magische Momente in beindruckenden Kostümen, es wird auch ein wenig gruselig. Karten...

  • Marzahn
  • 01.10.21
  • 24× gelesen
Aus den Baracken der Kohlenhandlung soll ein Lern- und Gedenkort werden. Anwohner engagieren sich seit Jahren dafür.

Von der Kohlenhandlung zum Gedenkort
Lottoausschuss sagt 350 000 Euro Fördermittel für geschichtsträchtigen Ort an der Torgauer Straße zu

Aus der ehemaligen Kohlehandlung in der Torgauer Straße soll der „Lern- und Gedenkort Annedore und Julius Leber“ werden. Seit neun Jahren arbeiten Anwohner darauf hin. Jetzt hat der Lottoausschuss dem Projekt eine satte Summe in Aussicht gestellt. Die frühere Kohlenhandlung an der Ecke Torgauer und Gotenstraße zählt mit dem ehemaligen SA-Folterkeller in der Papestraße oder dem „Volksgerichtshof“ im Kleistpark zu den authentischen Orten der Tempelhof-Schöneberger Erinnerungskultur. In dem...

  • Schöneberg
  • 01.10.21
  • 26× gelesen
So sehen die neuen Urnenwände auf dem Zentralfriedhof aus.
5 Bilder

Zentralfriedhof wird umgestaltet
Anlage erhält einen Wald / Neue Bestattungsformen sollen möglich werden

Im Auftrag des Straßen- und Grünflächenamts wird der Zentralfriedhof Friedrichsfelde in den kommenden Jahren stetig verändert. Das teilt das Bezirksamt aus Anlass des 140. Jubiläums der Anlage mit. Es sind bereits die ersten Schritte gegangen worden, um sie langfristig und nachhaltig zu sichern und zu entwickeln, informiert der zuständige Stadtrat Martin Schaefer (CDU). Zentrale Themen sind das Beheben von Verkehrsgefährdungen, die Erhöhung der Wirtschaftlichkeit durch nutzer- und...

  • Friedrichsfelde
  • 01.10.21
  • 29× gelesen
Kursleiter Ercan Arslan hat sein Werk „ohne Titel“ im Jahr 2014 gemalt.

Monat der Malerei
Das Kultur- und Integrationszentrum resiArt bietet im Oktober kostenfreie Kunst-Workshops an

Das Kultur- und Integrationszentrum resiArt, Residenzstraße 132, hat im Oktober einige kostenfreie Malkurse im Angebot. Der „Farbensehen“-Malkurs mit Einaz Eslami findet am 7.und 14. Oktober jeweils zwischen 16 und 19 Uhr statt. Sie vermittelt den Teilnehmern, auf welche Weise Farben und Emotionen miteinander zusammenhängen. Einen Mal- und Zeichenkurs für Kinder und Jugendliche bietet Ercan Arslan am 11., 14., 18. und 21. Oktober jeweils von 12 bis 15 Uhr an. Mit Farbe und Bleistift, Kohle...

  • Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 10× gelesen

Pop und Rock auf der Orgel

Spandau. Am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, gibt es in der Nikolai-Kirche am Reformationsplatz ein besonderes Konzert auf der Eule-Orgel. Der Beauftragte für Popularmusik der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) Michael Schütz spielt ab 16 Uhr Pop und Rocksongs von ABBA und Queen, sowie unter anderem Filmmusik aus "Harry Potter". Der Eintritt ist frei, eine Spende wird aber erbeten. Kostenlose Tickets gibt es über das Anmeldeformular...

  • Spandau
  • 01.10.21
  • 22× gelesen

Im Gespräch mit Musikern

Steglitz. Die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek hat zwei weitere Folgen ihrer jeweils 30-minütigen Gespräche mit Musikexperten aufgezeichnet. Sie sind in der digitalen Sendereihe „Musik nachgefragt!“ auf dem YouTube Kanal des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf zu sehen. Der Musik-Makerspace-Experte Felix Roscher demonstriert in Folge 5 im Gespräch mit der Musikbibliothekarin Cortina Wuthe, wie man zukünftig kreativ in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek Musik selber aufnehmen kann. Er klärt das Rätsel um...

  • Steglitz
  • 01.10.21
  • 7× gelesen
Schüler der Robert-Reinick-Grundschule geben am Freitag und Sonnabend Konzerte im Sport Centrum Siemensstadt und in der Philharmonie.

Panoramakonzerte mit Kindern
Reinick-Grundschüler musizieren in der Philharmonie

Kinder der Robert-Reinick-Grundschule sind Teil der sogenannten Panoramakonzerte, die am 8. Oktober im Sport Centrum Siemensstadt und am 9. Oktober im Kammermusiksaal der Philharmonie stattfinden. Die Panorama-Teilnehmer aus der Robert-Reinick-Schule treten bei beiden Konzerten mit weiteren Jugendlichen sowie professionellen Künstlern auf. Unter dem Titel "Aufgemischt und nachgefragt - das etwas andere Konzert" erleben die Besucher Werke unter anderem von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van...

  • Siemensstadt
  • 01.10.21
  • 137× gelesen
Anzeige
Während SAMi erzählt, könnt ihr die Bilder betrachten.
Aktion 3 Bilder

Mit dem Lese-Eisbär Geschichten entdecken
Ravensburger verlost fünf SAMi-Starter-Sets

„Hör, was du siehst!“ lautet das Motto der Ravensburger Eigenentwicklung und Produktneuheit SAMi im Herbst 2021. Im Mittelpunkt steht der Lese-Eisbär SAMi, der Kindern spannende Geschichten erzählt – über ein innovatives Hör- und Bucherlebnis. Dazu stecken Kinder eines der SAMi-Bilderbücher in dessen Eisscholle. Mit dem Aufschlagen des Buches startet die Geschichte als Hörbuch mit professionellen Stimmen, Geräuschen und musikalischer Untermalung. Der Clou: Die Kinder steuern die Geschichte...

  • Steglitz
  • 01.10.21
  • 768× gelesen
Nashorndame Betty mit ihrem Nachwuchs im Zoo. Bulle Karl wurde nur drei Jahre alt.

Tierische Trauer um Karl
Nashornbulle wurde nur drei Jahre alt

Traurige Nachricht aus dem Zoo: Panzernashorn Karl lebt nicht mehr. Er starb vermutlich an einer Infektion. Den Tierpflegern fiel es vor gut drei Wochen auf. Karl fraß schlecht, lief nur langsam, wirkte abgeschlagen. Wiederholt musste man ihn zum Aufstehen animieren. Nun ist der junge Nashornbulle überraschend gestorben. Eine Sektion in der Tierpathologie der Freien Universität liefert mögliche Ursachen für seinen frühen Tod. "Der Befund ist absolut ungewöhnlich", erklärt Tierpathologe Achim...

  • Charlottenburg
  • 30.09.21
  • 14× gelesen
4 Bilder

Lesungen im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel
Die Blaue Stunde ist wieder da!

Alle Literaturinteressierten in Hohenschönhausen können aufatmen. Die Blaue Stunde im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel ist endlich wieder da. Jeden Monat gibt es garantiert interessante Lesungen oder auch angeregte Diskussionen mit den Autoren. Den Anfang macht Katja Oskamp, die am 21. Oktober 2021 aus ihrem vielbeachteten Buch „Marzahn, mon amour“ liest. Sie erzählt Geschichten aus dem alltäglichen Leben der Menschen in einem Stadtbezirk, der auch heute noch für viele ein unbekanntes Gebiet...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 30.09.21
  • 39× gelesen
  • 1

Vorplatz soll einen Namen erhalten

Friedrichsfelde. Der Vorplatz zum Zentralfriedhof Friedrichsfelde soll nach dem früheren Stadtgartendirektor Hermann Mächtig benannt werden. Dafür soll sich das Bezirksamt einsetzen, beschloss die BVV auf Antrag der Linksfraktion. Hermann Mächtig (1837-1909) hat den vor 140 Jahren eröffneten Gemeindefriedhof für Berlin in Friedrichsfelde (heute Zentralfriedhof Friedrichsfelde) als Parkfriedhof entworfen, geplant und seinen Ausbau geleitet. Dieser Friedhof war beispielgebend für nachfolgende...

  • Friedrichsfelde
  • 30.09.21
  • 11× gelesen
Zur Einweihung der beiden Gedenkstelen spielte Isabel Neuenfeldt Akkordeon. Manfred Becker und Prof. Dr. Jürgen Hofmann von der Gedenktafelkommission schauten sich derweil die neuen Stelen genauer an.
4 Bilder

Informationsstelen an der Blutmauer enthüllt
Erinnerung an Opfer vom März 1919

An der sogenannten Blutmauer am Lichtenberger Rathauspark befinden sich jetzt zwei Metallstelen. Diese informieren über die Geschichte des Ortes. Die „Blutmauer“ erinnert an die Ereignisse in der Novemberrevolution sowie in den darauffolgenden Monaten. Dort stehen die Namen von Matrosen und Zivilsten, die im März 1919 durch Angehörige des Freikorps Lüttwitz auf und vor dem damaligen Friedhof ermordet wurden. Bereits in den 1920er-Jahren war ein Gedenkort entstanden. Dort gedachten Angehörige...

  • Lichtenberg
  • 30.09.21
  • 45× gelesen
Auch nach 15 Jahren gibt es in der alten schmiede immer wieder Neues zu entdecken: So kann an diesem Samstag zu Live-Musik an einem Malworkshop teilgenommen werden. Das Angebot ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.

Lichtenberger Woche der Generationen
Malworkshops zu Live-Musik am 2. Oktober in der alten schmiede

Zu einem kostenfreien Malworkshop lädt die Jugend- und Begegnungsstätte alte schmiede am kommenden Samstag ein. Begleitet von inspirierender Live-Musik können Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren nachmittags von 15 und bis 16.30 Uhr zu Pinsel und Farbe greifen, Erwachsene von 17.30 bis 19 Uhr. Bei trockenem Wetter wird der „Nachmittag der Kunst und Kultur“ auf der Wiese neben dem im Lichtenberger Kaskelkiez gelegenen Familienzentrum der SozDia Stiftung veranstaltet. Muss das Angebot aufgrund der...

  • Lichtenberg
  • 30.09.21
  • 9× gelesen

Steglitz zwischen sechs und acht Uhr

Steglitz. Am Sonnabend, 2. Oktober, 15 Uhr, wird im Primobuch, Herderstraße 24, eine Fotoausstellung eröffnet. Unter dem Motto „Corona Blues… nein Danke“ zeigt die Steglitzer Fotografin Christine Pöttker Fotografien aus dem Bezirk. Sie streifte ab März vergangenen Jahres täglich frühmorgens zwischen sechs und acht Uhr durch ihre direkte Nachbarschaft. Mit der Kamera erfasste sie eher übersehene Kostbarkeiten der Natur und entdeckte ihre unmittelbare Umgebung zu allen Jahreszeiten mit einem...

  • Steglitz
  • 30.09.21
  • 34× gelesen

Gartenkonzert im Seniorenklub

Spandau. Der Seniorenklub Lindenufer, Mauerstraße 10a lädt am Donnerstag, 7. Oktober, von 15 bis 17 Uhr zu einem Gartenkonzert. Das Spandauer Seniorenorchester bringt "schwungvolle Melodien" zu Gehör. Der Eintritt ist frei. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung um eine Woche auf den 14. Oktober verschoben. tf

  • Spandau
  • 30.09.21
  • 9× gelesen

Konzertabend mit Songs am Klavier

Marzahn. Die Mark-Twain-Bibliothek, Marzahner Promenade 55, lädt am Freitag, 8. Oktober, um 20 Uhr zum Konzertabend mit Leonie Mikkie und Melissa Luna ein. Gespielt werden Songs am Klavier zwischen Pop, Klassik und Indie-Folk. Mikkie singt auf Deutsch, Englisch und Italienisch. Ihre musikalische Wegbegleiterin Mellissa Luna präsentiert eine Mischung aus klassischen Elementen, New Age und nostalgisch-mystischen Melodien am Klavier und auf der Violine. Anmeldung erbeten unter Telefon 54 70 41 42....

  • Marzahn
  • 30.09.21
  • 13× gelesen
"Der Blaue Montag" wird vom Kabarettisten Arnulf Rating präsentiert.
2 Bilder

Die ganze Stadt in einer Show
„Der Blaue Montag“ startet wieder bei den "Wühlmäusen"

Nach einem Jahr Corona-Zwangspause kann mal wieder blau gemacht werden. Das heißt: Im Berliner Kabarett-Theater „Die Wühlmäuse“ hebt sich am 4. Oktober endlich wieder der Vorhang zum „Blauen Montag“. Seit 1990 schon leistet „Der Blaue Montag“ einen lebhaften Beitrag zur Berliner Stadt-Kultur-Geschichte. Am kommenden Montag steht der 205. Blaue Montag an. Die bunte Show wird präsentiert vom Kabarettisten Arnulf Rating und dem Maulhelden-Team. Serviert wird wie gewohnt ein Bühnen-Potpourri. Die...

  • Westend
  • 29.09.21
  • 30× gelesen
Die Hauptstraße Nummer 159 heute.
3 Bilder

Geschäfte im Wandel
Museum zeigt historische Ansichten aus zwei Straßen

"Handel und Wandel" heißt die neue Sonderausstellung im Schöneberg Museum. Sie zeigt Fotografien von André Kirchner im Dialog mit historischen Ansichten aus der Potsdamer und der Hauptstraße. In seiner aktuellen Fotoserie nimmt André Kirchner Schaufenster und Hauseingänge entlang der Potsdamer Straße und der Hauptstraße in den Blick. Historische Ansichten begleiten die Schau und erzählen davon, wie sich die Einkaufsmeilen entwickelt haben. So rufen sie beispielsweise Traditionsgeschäfte in...

  • Schöneberg
  • 29.09.21
  • 45× gelesen

„@theatern“ auf TikTok

Kreuzberg. Das HAU Hebbel am Ufer und das Bildungskollektiv „erklär mir mal…“ haben einen neuen TikTok-Kanal gestartet. Unter „@theatern“ erforschen sie gemeinsam mittels künstlerischer Videoformate die Schnittstelle von Kunst, Begegnung und Digitalität. Aus queerer, postmigrantischer Perspektive möchte “erklär mir mal...” Zugänge zum Theater thematisieren. Schüler und Schülerinnen der Fritz-Karsen-Schule, einer Partnerschule des HAU Hebbel am Ufer, werden in die Kooperation eingebunden, können...

  • Kreuzberg
  • 28.09.21
  • 8× gelesen
Unter dem Motto „Stadtstücke – Rhythmus Berlin“ ist derzeit im Schloss zeitgenössische Kunst von den Künstlern der KEP zu sehen.
2 Bilder

Den Rhythmus Berlins eingefangen
Zeitgenössische Kunst im Schloss

„Stadtstücke – Rhythmus Berlin“ heißt die Ausstellung von Pankower Künstlern, die bis zum 31. Oktober im Schloss Schönhausen in der Tschaikowskistraße 1 zu sehen ist. Das 100-jährige Jubiläum der Eingemeindung Pankows in Großberlin im Jahr 2020 nahmen Mitglieder des Vereins KunstEtagenPankow (KEP) zum Anlass, sich mit ihrer Stadt künstlerisch auseinanderzusetzen und eine Ausstellung zum Thema „Stadtstücke – Rhythmus Berlin“ zu gestalten. Rhythmen und Intervalle bestimmen das Leben, die Kultur...

  • Niederschönhausen
  • 28.09.21
  • 96× gelesen

Phoenix plant weiter Kultur

Karow. Auch wenn der Kulturförderkreis Phoenix seit Beginn der Pandemie mit seinen ehrenamtlich organisierten Veranstaltungen pausieren musste, erklärt die Vereinsvorsitzende Birgit Benz: „Ja, es gibt uns noch. Trotz der kulturellen Zwangspause lassen wir uns vom Planen, Netzwerken und Ideen sammeln nicht abbringen.“ Seit nunmehr 20 Jahren organisiert der Förderkreis Phoenix Kulturaktionen in der Region von Blankenburg über Karow bis nach Buch. „Wir planen gerade Veranstaltungen für das Jahr...

  • Karow
  • 28.09.21
  • 10× gelesen
Sören Marotz informiert beim Spaziergang auch über die Geschichte des Ossietzkyplatzes.
2 Bilder

Spaziergang durch Niederschönhausen
Zwei Führungen starten am Schloss

Der Historiker und Ausstellungsleiter des DDR Museums, Sören Marotz, lädt anlässlich des Tages der Deutschen Einheit am 3. Oktober um 11 und noch einmal um 14 Uhr zu einem kulturhistorischen Spaziergang durch Niederschönhausen ein. Am Schloss Schönhausen an der Tschaikowskistraße 1 beginnend gibt er auf einem etwa anderthalb Kilometer langen Rundgang Einblicke in die Geschichte und den Wandel des Pankower Ortsteils Niederschönhausen. Gleich neben dem Schloss Schönhausen, im denkmalgerecht...

  • Niederschönhausen
  • 28.09.21
  • 76× gelesen
Monika Hemmer lebt seit mehr als einem halben Jahrhundert in Hirschgarten. Im Hintergrund: das Porträt von Albert Hirte, dem Gründer der Villenkolonie, an einer Fassade.
2 Bilder

Persönliches Porträt eines Kiezes
Monika Hemmer hat ein Buch über Hirschgarten geschrieben

Fast 20 Jahre hat Monika Hemmer daran gearbeitet. Nun hat sie ihr Buch „Vom Hirschacker zum Hirschgarten“ veröffentlicht. Grundlage dafür war die 2002 erschienene Broschüre „Vom Hirschacker zur Villenkolonie Hirschgarten“ von Rolf Kießhauer. Das Werk mit insgesamt 304 Seiten und 393 Fotos und Abbildungen im Din-A5-Format umfasst den Zeitraum von der ersten Erwähnung Hirschgartens – der Gründung der Villenkolonie durch den Bankier Albert Hirte im Jahr 1870 – bis zur Gegenwart. „Beschrieben wird...

  • Friedrichshagen
  • 28.09.21
  • 157× gelesen

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.